Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 09.02.2009

"Hellseherische Fähigkeiten"

Mixed-Zone, Pressekonferenz. fcn.de war für euch dabei und hat die Stimmen zum Spiel.

Foto: ballon

Christian Eigler: "Mein Schwiegervater hat vorher auf 4:0 getippt. Das stimmt zwar nicht ganz, aber ein bisschen hellseherische Fähigkeiten hat er schon. Der Knoten ist jetzt geplatzt. Im Hinspiel in Lautern haben wir eine Ohrfeige bekommen. Jetzt haben wir gezeigt, was wir draufhaben. Wir sind hungrig auf die erste Liga. Träumen ist erlaubt!"

Raphael Schäfer: "Wir haben von Anfang an gewusst, dass es heute ein wichtiges Spiel wird. Nur müssen wir jetzt unseren Weg gehen und eine Serie starten, denn gegen Aachen wird es am Sonntag genauso wichtig."

Dennis Diekmeier: "3:0 – besser geht’s nicht, genauso habe ich mir das vorgestellt! Ich war tierisch aufgeregt vor meinem ersten Heimspiel. Wir haben eine super Leistung gezeigt. Ich war froh, dass ich so schnell wieder fit war, die medizinische Abteilung hat richtig gute Arbeit geleistet."

Peer Kluge: "Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, mussten wir heute gewinnen. Die jungen Spieler haben ihre Sache sehr gut gemacht, natürlich ist es einfach für sie, wenn es generell gut läuft. Wir sind als Team aufgetreten – Kompliment an unsere Trainer. Im nächsten Spiel kann 'Pino' schon einmal keinen Elfmeter schießen, da er gesperrt ist. (lacht) Vielleicht sollte Marek dann mal schießen, erst danach komme ich als Schütze in Frage."

Mike Frantz: "Meine Verletzung tut schon ein bisschen weh. Beim Zweikampf mit dem Gegner trifft er mich am Wadenbein. Ich fahre jetzt sofort in die Klinik, um mich untersuchen zu lassen. Ich denke, ich habe eine Prellung, dann wäre ich Sonntag gegen Aachen wieder fit. Wenn es schlecht läuft, dann habe ich einen Haarriss und falle vier bis sechs Wochen aus. Ich freue mich, dass wir einen Sieg eingefahren haben. Wir können uns immer noch verbessern, aber man sieht eine Entwicklung. Endlich spielen wir so, wie wir trainieren. Wir müssen jetzt weitermarschieren! Für mich ist es ein besonders schöner Sieg: als Saarländer gewinnt man sehr gerne gegen Pfälzer. (lacht)"

Michael Oenning: "Dieser Sieg hat uns heute sehr gut getan. Wir haben heute viele Dinge richtig gemacht. Das frühe Führungstor hat natürlich geholfen, gleich ins Spiel zu finden. Der Elfmeter und die darauf folgende Rote Karte war dann spielentscheidend. In der zweiten Halbzeit hätten wir viel mehr Tore schießen müssen, aber dass Marek das 3:0 gemacht hat freut mich umso mehr."

Milan Sasic: "Gratulation an den Club, das war ein verdienter Sieg. Wir haben heute wirklich viel zu viele Fehler gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen mehr versucht, aber mit einem Mann weniger gegen die beste Abwehr der Liga war es für uns natürlich richtig schwer."