Profis Dienstag, 29.03.2022

Heidenheim-Vorbereitung gestartet - Nationalteam-Quintett gefordert

Sonniges Wetter und freie Tage: unsere Mannschaft hat das Wochenende und die letzte Länderspielpause der Saison genutzt, um die Akkus für die Endphase dieser Saison zu füllen. Am Dienstag versammelte Cheftrainer Robert Klauß seine Spieler wieder am Trainingsplatz. Mit einer öffentlichen Einheit startete die neue Woche und die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim (Sonntag, 13.30 Uhr).

Dabei beobachteten die Club-Fans am Seitenrand, dass einzig Dennis Borkowski individuell arbeitete. Alle anderen Teamkollegen standen gemeinsan auf dem Trainingsplatz. "Wir werden uns ab Mitte der Woche gezielt auf das vorbereiten, was uns am Sonntag in Heidenheim erwartet", sagte Robert Klauß nach Abschluss der ersten Einheit und erklärte: "Sie haben ein paar Besonderheiten in ihrem Spiel. Sie treten mit einer hohen Intensität auf und verteidigen sehr mannorientiert. Darauf muss man sich einstellen. Sie spielen auch viel mit hohen und langen Bällen und Flanken. Das wird uns in der Vorbereitung beschäftigen.“

Derweil ist das Nationalmannschafts-Quintett des Club heute noch mit den Auswahlteams unterwegs. Für Erik Shuranov, Tom Krauß und Debütant Kilian Fischer geht’s am Dienstagabend in Israel (17 Uhr, live auf ProSieben MAXX) um Punkte in der U21-EM-Quali. Dort will die DFB-Elf an die Leistung vom Freitag anknüpfen. In Aachen feierte die Elf von Trainer Antonio Di Salvo einen 4:0-Erfolg gegen Lettland. Krauß startete von Beginn an und lieferte die Vorlage zum 1:0. Shuranov kam für die Schlussviertelstunde ins Spiel.

MMD testet gegen Armenien

Jens Castrop und die deutsche U19 empfangen bereits um 16.30 Uhr Finnland, gegen die es in der U19-EM-Quali um wichtige Zähler geht. Zuletzt spielte die DFB-Auswahl jeweils remis gegen Italien und Belgien (Castrop zur zweiten Halbzeit eingewechselt).

Für Mats Möller Daehli und seine Norweger steht am Abend ein heimisches Freundschaftsspiel auf dem Programm. Zu Gast in Oslo ist um 19 Uhr Armenien (live auf DAZN). Im ersten Testspiel vor vier Tagen kam Möller Daehli 20 Minuten vor dem Ende beim Stand von 0:0 gegen die Slowakei ins Spiel und bereitete Martin Ödegaards 2:0 zur Entscheidung mustergültig vor.


]]>