Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 12.02.2011

"Haben überragendes Spiel gemacht"

fcn.de hat die Stimmen der Trainer und Spieler zum 4:1-Auswärtserfolg gesammelt.

Startelf-Debütant Timothy Chandler: "Dass wir so hoch gewinnen hätte ich vorher nicht gedacht, aber an den Sieg haben wir immer geglaubt. Das war jetzt der dritte Sieg in Folge. Im Moment macht uns unser Zusammenhalt stark. Nach der Halbzeit wussten wir, dass wir noch eine Schippe Aggressivität drauflegen müssen, das 3:1 kam dann zum perfekten Zeitpunkt. Ich habe mich dafür auch bei Julian bedankt."

Kapitän Andreas Wolf: "Das waren die drei Punkte, die wir uns holen wollten. Wir hatten die Stuttgarter gut im Griff, haben gefährlich nach vorne gespielt und rechtzeitig die Tore gemacht. Aber es war nicht so einfach, wie es vielleicht ausgesehen hat."

4:1-Torschütze Mehmet Ekici: "Es war heute nicht einfach. Aber wir haben unsere individuelle Klasse gezeigt und den Ball laufen lassen. Der VfB ist so kaum ins Spiel gekommen. Aber das Ziel ist immernoch der Klassenerhalt."

Club-Trainer Dieter Hecking: "Ich gehe mit der Leistung meiner Mannschaft komplett konform. Wir waren zunächst von der Stuttgarter Aufstellung überrascht und haben dann nach 10 Minuten umgestellt. Meine Mannschaft hat dann bis zur 90. Minute ein überragendes Spiel gemacht. Wir sind im Moment kein leichter Gegner und haben diese Brust. Wir freuen uns, dass wir 32 Punkte haben. Wenn diese Mannschaft weiter so auftritt - und es gibt keinen Grund, warum sie das nicht tun sollte -, glaube ich, dass wir das Ziel Klassenerhalt heute erreicht haben."

VfB-Trainer Bruno Labbadia: "Wir haben top angefangen, in dieser Phase aber die Zielstrebigkeit vermissen lassen. Zwei Fehler haben uns dann entscheidend zurückgeworfen und mit dem 1:2-Anschluss Glück gehabt. Nach dem 1:3 haben wir den Kopf hängen lassen. Das war eine bittere Niederlage gerade nach dem Auftritt in Gladbach. Umso bitterer, wie einfach wir das Spiel hergegeben haben. Jetzt müssen wir wieder aufstehen."