Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 10.01.2017

Guido Burgstaller wechselt zum FC Schalke 04

Foto: Sportfoto Zink

Der Club und der Bundesligist erzielen Einigung über einen Transfer des Angreifers.

Nach zwei Jahren in Diensten des 1. FC Nürnberg verlässt Guido Burgstaller den Club und wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Schalke 04. Darüber hat der 1. FC Nürnberg mündliche Einigung mit dem Bundesligisten erzielt. Der 27-Jährige wird vorbehaltlich der noch ausstehenden sportmedizinischen Untersuchung einen Vertrag bei den Königsblauen unterschreiben.

"Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich ein herber Verlust", erklärt Sport-Vorstand Andreas Bornemann. "Es war der ausdrückliche Wunsch des Spielers, dieses Angebot aus Schalke trotz der Möglichkeit, den Verein im Sommer ablösefrei zu verlassen, anzunehmen. In Abwägung aller der mit diesem Transfer verbundenen wirtschaftlichen Aspekte, haben wir diesem Wunsch entsprochen. Wir haben grundsätzlich das Vertrauen in unsere Mannschaft, diesen Verlust aufzufangen und werden alles unternehmen, die Saison erfolgreich fortzusetzen."

Burgstaller: "Ich bin dem FCN sehr dankbar"

Der Angreifer wechselte im Winter 2015 an den Sportpark Valznerweiher. In der 2. Bundesliga bestritt Burgstaller 63 Spiele für den Club und erzielte 33 Treffer. In der laufenden Saison rangiert der Österreicher mit 14 Toren an erster Stelle der Torjägerliste.  

"Ich bin dem Club sehr dankbar. Ich hatte hier tolle zwei Jahre und möchte mich auch bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken", so Guido Burgstaller. "Für mich ist nun der Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und ich möchte diese Chance bei Schalke nutzen." Der Club wünscht Burgi für seinen weiteren Weg auf Schalke alles Gute.