Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 03.03.2011

Große Kulisse am Samstag

Am Millerntor und zuhause stehen die Club-Fans wie eine rot-schwarze Wand hinter der Mannschaft. 45.000 werden es am Samstag, mindestens.

Am Samstag, 05.03.11, empfängt der Club den FC St. Pauli. 45.000 Zuschauer erwartet. Anpfiff 15.30 Uhr.

Sechs Spiele ungeschlagen und nur eine Niederlage, das ist die Bilanz des 1. FC Nürnberg in der Rückrunde 2011. Damit ist der Club mit insgesamt 14 Punkten die zweitbeste Rückrundenmannschaft hinter Meisterschaftsanwärter Borussia Dortmund (15 Punkte). Am Samstagnachmittag soll diese Serie gegen den FC St. Pauli weiter ausgebaut werden.

Zum 25. Spieltag werden 45.000 Zuschauer im easyCredit-Stadion erwartet. „Diese Zuschauerzahlen repräsentieren die Klasse des Spiels und sind Zeichen der Wertschätzung der Leistung meiner Mannschaft“, erklärte Trainer Dieter Hecking auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 03.03.11, und fügte an: „Und wir wollen auch dieses Spiel erfolgreich gestalten“.

„Siegesserie weiter fortsetzen“

„Pauli spielt eine gute Saison“, stellte Hecking zum kommenden Heimgegner fest. „Was Holger Stanislawski aus der Mannschaft herausholt ist klasse. Wir brauchen am Samstag Geduld, viel Laufbereitschaft und Siegeswillen“. Trotz der aktuell positiven Tabellensituation (Rang 8, 36 Punkte), muss der Trainer seine Mannschaft immer wieder neu motivieren, denn „wenn man sich zurück legt, wird man zukünftig weniger Schritte nach vorne machen“.

Personell werden Juri Judt nach seiner Verletzung gegen den FC Schalke 04, und Markus Mendler, der vor der Bundesligapartie am Sportpark Valznerweiher für die U19 gegen den VfB Stuttgart antreten wird, gegen die Kiezkicker nicht dabei sein. Dafür steht Mittelfeldmotor Ilkay Gündogan nach siebenwöchiger Zwangspause wieder zur Verfügung. „Läuferisch und athletisch ist er wieder gut dabei, ich traue ihm durchaus zu, 60, 70 Minuten zu spielen, doch sein Einsatz wird sich erst kurzfristig entscheiden“, ließ sich der Trainer die Kaderplanung noch offen.

90 Minuten Bundesliga – 100% Club!

Geleitet wird die Begegnung im Nürnberger Achteck von Schiedsrichter Markus Wingenbach aus Diez und seinen Assistenten Mark Borsch, Dirk Margenberg und Markus Schmidt. Für die Partie zur besten Bundesligazeit sind noch knapp 3.000 Tickets verfügbar, für Kurzentschlossene öffnen die Stadionkassen am Spieltag ab 13.30 Uhr.

Wie gewohnt hält euch der CLUBticker auf fcn.de vor, während und nach dem Spiel auf dem neuesten Stand. Im Fernsehen übertragen SKY und Liga total! live, für das Radio ist Club-Medienpartner Gong 97,1 für euch vor Ort. Nach dem Spiel gibt es die Partie re-live und die Highlights auf CLUBtv. Schaut, hört und klickt euch rein – 90 Minuten Bundesliga - 100% Club!