Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Business Montag, 20.01.2020

GOLDENER RING: Förderkader-Vorstellung im ClubHaus

Der GOLDENE RING hat im ClubHaus sein Aufgebot für Tokio 2020 bekanntgegeben.

Im ClubHaus des 1. FC Nürnberg präsentierte der GOLDENE RING am vergangenen Freitag seinen veränderten Förderkader für die Olympischen Spiele 2020: Für zehn der insgesamt zwölf Nürnberger Athletinnen und Athleten aus sechs olympischen und fünf paralympischen Disziplinen stehen die Chancen momentan gut, in Tokio dabei zu sein.  Neu dabei sind Roland Schwarz (Ringen, griechisch-römisch), Alema Hadzic (Taekwondo) und Simon Henseleit (Triathlon).

"Wir schätzen es, mit Nürnbergs Topathleten aus anderen Sportarten im Austausch zu sein und sie zu unserer Community zu zählen. Sie sind Aushängeschilder der Sportstadt Nürnberg, stehen aber oft nicht so stark im medialen Rampenlicht. Wir wollen durch unsere Kooperation unterstützen, so dass sie die öffentliche Wertschätzung erhalten, die ihren Spitzenleistungen entspricht“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand beim FCN. 

Partnerschaft seit 2017

Die Partnerschaft des 1. FC Nürnberg mit dem GOLDENEN RING besteht bereits seit 2017. Entsprechend wurden die Sportler und die Initiative schon bei einem Heimspiel im Max-Morlock-Stadion vorgestellt. Außerdem besuchen Profispieler des Club regelmäßig die Athleten und probieren sich in deren Disziplinen. So gastierte zum Beispiel Enrico Valentini im Sommer bei 400m-Läufer Patrick Schneider und übte sich in einer gemeinsamen Trainingseinheit.