Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 11.08.2018

Generalprobe geglückt: Club besiegt Valladolid 1:0!

Foto: Sportfoto Zink

Knapp, aber verdient siegte der 1. FC Nürnberg im letzte Testspiel der Vorbereitung, bezwang den spanischen Aufsteiger Real Valladolid mit 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielte Enrico Valentini mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Taktisch setzte Cheftrainer Michael Köllner auf das altbewährte 4-1-4-1. Nachdem Bredlow im Testspiel zuvor den Kasten hütete, erhielt nun Neuzugang Mathenia die Chance von Beginn an. Keine Überraschungen in der Viererkette: Valentini, Margreitter, Mühl und Leibold bildeten den Defensivverbund, der von Petrak als Sechser Unterstützung erhielt. Fuchs und Behrens besetzten erneut das zentrale Mittelfeld, Salli (rechts) und Zrelak (links) stürmten auf den Außen, Ishak in der Zentrale.

Im heimischen Max-Morlock-Stadion, das die Spieler vor dem Anstoß mit einer Teampräsentation herzlich in Empfang nahm, starteten die Cluberer schwungvoll. Zunächst verpasste Margreitter nach einer Ecke deutlich per Kopf. Knapper die Szene drei Minuten später: Valentini mit einer seiner unnachahmlichen Freistoßhereingaben aus dem Halbfeld, die Margreitter aus kurzer Distanz nicht am stark reagierenden Valladolid-Torhüter Masip vorbei ins Tor bugsieren konnte.

Valentini erzielt Tor des Tages

Nach einer Viertelstunde fanden dann auch die Gäste in die Partie. Über die linke Außenbahn drang der pfeilschnelle Martinez in den Strafraum ein, zogan Margreitter vorbei und legte die Kugel quer. Ramos schoss das Spielgerät mit der Innenseite flach am Tor vorbei. Im weiteren Verlauf holte sich der FCN immer mehr Spielanteile und überzeugte mit einem ansehnlichen Offensivspiel, ohne dabei aber die zwingenden Torchancen zu kreieren.

Mit dem Halbzeitpfiff münzte der Club die Überlegenheit in die verdiente Führung um - allerdings nicht aus dem Spiel heraus. Mit einem harten Foulspiel stoppte Fernandez Fuchs vor dem eigenen Strafraum und unterband so einen vielversprechenden Konter. Valentini nutzte diese ideale Freistoßposition und zirkelte das Leder sehenswert ins lange Eck.

Videobeweis-Premiere

Auch im zweiten Durchgang benötigten die Teams nur wenig Zeit, um den 7.422 Zuschauern Torchancen zu bieten. Zunächst flog ein Freistoß der Spanier nur haarscharf am Kasten der Cluberer vorbei, auf der Gegenseite entschied Schiedsrichter Robert Schröder auf Stürmerfoul, nachdem Margreitter eine Valentini-Hereingabe zum vermeintlichen 2:0 einköpfte. Erneut im Blickpunkt des Geschehens war Schiri Schröder nur kurze Zeit später, als er den ersten Videobeweis in der Geschichte des Max-Morlock-Stadions anwendete. Nach einem Foulspiel an Zrelak zückte Schröder zunächst die gelbe Karte gegen Moyana, nach Überprüfung der Szene entschied er jedoch auf Notbremse und schickte den Gästekapitän vom Platz.

In Überzahl erspielte sich der FCN die beste Chance auf das 2:0, doch der eingewechselte Knöll verpasste per Kopf aus kürzester Distanz. In der Schlussphase erhöhten die Gäste nochmal das Tempo, konnten die Club-Defensive jedoch nicht mehr knacken. Am gefährlichsten war ein Schlenzer der Gäste, der die Latte traf. Das schönste Highlight in den letzten Minuten der Partie: Nach fast einem Jahr meldete sich Sebastian Kerk zurück im Max-Morlock-Stadion, wurde in der 81. Minute eingewechselt.

"Ich denke, dass wir stabil gespielt haben. Was wir 60 bis 70 Minuten gespielt haben war richtig gut. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir fast nichts zugelassen. Ein paar Chancen haben wir selber ausgelassen, aber mit der nötigen Frische machen wir die Dinger auch rein", sagte Michael Köllner nach der Partie. Eine Woche hat die Mannschaft nun noch, ehe am kommenden Samstag mit dem Pokalspiel beim SV Linx das erste Pflichtspiel der neuen Saison ansteht.

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg - Real Valladolid 1:0 (1:0)

1. FCN: Mathenia - Valentini (81. Tillman), Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak (72. Erras) - Salli (64. Palacios), Behrens, Fuchs (81. Kerk), Zrelak (64. Knöll) - Ishak (72. Bauer)

Valladolid: Masip, Olivas (72. Lopez), Calero, Fernandez (72. Plano), Ramos (72. Verde), Alcaraz, Moyano, Villa (72. Waldo), Martinez, Tuhami (63. El Hacen), Gallardo

Tore:
1:0 Valentini (45.)

Gelbe Karten: Fernandez (45.)

Rote Karten: Moyano (59.)

Schiedsrichter: Robert Schröder

Zuschauer: 7.422

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2018/2019
1 : 0
1. FC Nürnberg
1:0 Valentini (45.)
Real Valladolid
Stadion
Datum
11.08.2018 15:30 Uhr
Zuschauer
7422

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini (81. Tillman), Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak (72. Erras) - Salli (64. Palacios), Behrens, Fuchs (81. Kerk), Zrelak (64. Knöll) - Ishak (72. Bauer)
Trainer
unbekannt
Real Valladolid
Masip, Olivas (72. Lopez), Calero, Fernandez (72. Plano), Ramos (72. Verde), Alcaraz, Moyano, Villa (72. Waldo), Martinez, Tuhami (63. El Hacen), Gallardo
Trainer
unbekannt

Ereignisse