Profis Teamcheck Montag, 26.04.2021

Gegner-Check Kiel: Mit Schwung aus der Quarantäne

Foto: Sportfoto Zink

Am Dienstag (Anpfiff 18:30 Uhr) landen die Störche in Nürnberg und bestreiten das Nachholspiel vom 29. Spieltag gegen den Club. Was die Kieler vorne und hinten so stark macht, lest ihr in unserem Gegner-Check.

  • Der Verein

Eine Zugfahrt nach Lübeck wurde die Geburtsstunde des Fußballs in Kiel. Vertreter vom Turnverein sind der neuen Sportart Fußball verfallen und befanden sich auf dem Weg zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Lübeck. Während der Zugfahrt entschlossen sie sich, den 1. Kieler Fußball-Verein zu gründen. Der Verein und der Fußball entwickelten sich schnell und so standen die Männer von der Förde 1910 im Finale der Deutschen Meisterschaft. Man musste sich zwar den Vertretern aus Karlsruhe geschlagen geben, doch zwei Jahre später kam es zur Neuauflage des Finales und die Kieler wurden Deutscher Meister. Nach dem Ersten Weltkrieg stritten sich die Störche mit dem HSV um die Vorherrschaft in Norddeutschland. Bevor der Spielbetrieb durch den Zweiten Weltkrieg erneut unterbrochen wurde, erreichten die Störche Platz drei in der Endrunde der Deutschen Meisterschaft.

Für die neu erschaffene Bundesliga 1963 konnten sich die Kieler nicht qualifizieren. Sie starteten stattdessen mit großen Ambitionen in der Regionalliga-Nord, doch der Aufstieg in das deutsche Fußball-Oberhaus wollte nicht gelingen. Daraufhin stagnierte die Entwicklung des Vereins. Im Lauf der Jahre stieg man erst in die Drittklassigkeit ab und 1996 sogar in die Viertklassigkeit. Die Rückkehr in die dritte Liga gelang erst im Jahre 2009. Mittlerweile hatte der Verein mit dem neu errichteten Holstein Stadion auch eine neue Spielstätte. In der Saison 2016/17 schafften die Störche schlussendlich die Rückkehr in Liga zwei. Seit September 2019 ist Ole Werner Cheftrainer an der Förde.

  • Die Form

Die Werner-Elf musste Mitte April bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit in Quarantäne. Anfang April verlor man bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach der ersten Quarantäne gegen den VfL Bochum und den 1. FC Heidenheim. Vergangenen Samstag machten es die Kieler besser und schlugen den VfL Osnabrück auswärts mit 3:1. Durch den Sieg überholten die Norddeutschen Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Heidenheim und schoben sich auf Platz vier. Holstein Kiel und den HSV trennen nun aktuell noch zwei Punkte, wobei die Mannschaft von Ole Werner noch drei Nachholspiele zu absolvieren hat. Zudem stehen die Störche im DFB-Pokal Halbfinale, das sie am Samstag in Dortmund bestreiten werden.

  • Der Spielstil

Ole Werner stellt seine Mannschaft in der Grundformation in einem 4-1-4-1 auf. Im Angriffsspiel orientieren sich die Außenspieler dann auf die Höhe des Stürmers. Dadurch spielen die Kieler in der Vorwärtsbewegung eher ein 4-3-3. Die Außenspieler besetzen auch nicht immer die gleiche Seite, sondern wechseln sich oft untereinander ab. So haben die gegnerischen Außenverteidiger oftmals nicht immer denselben Gegenspieler vor sich stehen. Besonders aber über die linke Seite führten die Angriffe der Störche in dieser Saison schon zum Erfolg. 16 Tore erzielten sie über diese Seite, wo in der Aufstellung auf dem Spielberichtsbogen oftmals der Name Fin Bartels erscheint. Aber auch in der Zentrale haben die Kieler mit Jae-Sung Lee einen Unterschiedsspieler in ihren Reihen, der ebenfalls sehr variabel in seinem Positionsspiel ist.

In der Defensive stehen dem Gegner dann zwei kompakte Viererketten gegenüber. Zwar hat die Werner-Elf erst 27 Spiele absolviert, dennoch stellen sie mit aktuell 26 Gegentreffern die mit Abstand beste Verteidigung der Liga. Gerade die klare Mann-zu-Mann-Zuteilung in der Defensive der Störche macht den Gegnern zu schaffen.

  • Der Spieler im Fokus

Bei der ganzen Variabilität und der offensiven Präsenz der Mittelfeldspieler könnte man meinen, die Kieler seien sehr konteranfällig. Doch auch hier belegt man Platz zwei und musste bisher nur drei Kontergegentore schlucken. Einen großen Anteil an der defensiven Stabilität hat der alleinige Sechser Jonas Meffert. Er verpasste in dieser Saison kein einziges Spiel und wurde immer von Beginn an aufgestellt.

Der 26-Jährige ist mit rund 11 Kilometer pro Spiel der laufstärkste Spieler in den Reihen von Holstein Kiel. Mit rund 59 Prozent gewonnenen Zweikämpfen ist er zudem der zweikampstärkste Mittelfeldspieler der Liga. Immer wieder läuft Meffert die offenen Räume zu und gewinnt viele entscheidende Zweikämpfe, damit die sogenannte Restverteidigung nicht in akute Probleme gerät.

  • Was beide Vereine verbindet

Andreas „Andy“ Köpke bestritt über 300 Pflichtspiele für den FCN. Doch seine erste Profi-Station war der KSV Holstein Kiel. Vier Jahre lang hütete er das Tor an der Förde und bestritt 72 Spiele für die Profi-Mannschaft.

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 1
1. FC Nürnberg
31. Dennis Borkowski 1:0
Holstein Kiel
67. Janni Serra (Kopfball) 1:1
Stadion
Datum
27.04.2021 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Sören Storks
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Margreitter - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß - Nürnberger - Møller Dæhli - Borkowski (62. Shuranov) - Hack (62. Dovedan)
Reservebank
Früchtl, Rosenlöcher, Sorg, Behrens, Dovedan, Latteier, Besong, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
Holstein Kiel
Dähne - Neumann (87. Komenda) - Wahl - Lorenz - van den Bergh - Meffert (87. Dehm) - Lee - Hauptmann (64. Arslan) - Porath (55. Bartels) - Mees (55. Reese) - Serra
Reservebank
Reimann, Dehm, Komenda, Arslan, Bartels, Sterner, Awuku, Girth, Reese
Trainer
Ole Werner

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Enrico Valentini

31. min Spielstand: 1:0
Dennis Borkowski

53. min Spielstand: 1:0
Tom Krauß

55. min Spielstand: 1:0
Fin Bartels kommt für Finn Porath

55. min Spielstand: 1:0
Fabian Reese kommt für Joshua Mees

62. min Spielstand: 1:0
Eric Shuranov kommt für Dennis Borkowski

62. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan kommt für Robin Hack

64. min Spielstand: 1:0
Ahmet Arslan kommt für Niklas Hauptmann

67. min Spielstand: 1:1
Janni Serra

78. min Spielstand: 1:1
Fabian Nürnberger

86. min Spielstand: 1:1
Phil Neumann

87. min Spielstand: 1:1
Marco Komenda kommt für Phil Neumann

87. min Spielstand: 1:1
Jannik Dehm kommt für Jonas Meffert

]]>