Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 03.03.2018

"Für die Fans tut es uns unendlich leid"

Foto: Sportfoto Zink

Die Enttäuschung nach der bitteren Derby-Niederlage war den Protagonisten anzumerken. fcn.de hat sich in der Mixed-Zone und auf der Pressekonferenz umgehört und die Stimmen zusammengetragen.

Michael Köllner: "Niederlagen schmecken keinem. Wir haben vor ein paar Monaten in Fürth gejubelt, heute haben sie verdient bei uns gewonnen. Wir hatten uns ausgerechnet, im Heimspiel das zwölfte ungeschlagene Spiel zu schaffen. Heute hat es uns aber erwischt. Wir haben versucht, uns Chancen herauszuspielen. Für unsere Fans tut es uns unendlich leid, dass wir an das Hinrundenspiel nicht anknüpfen konnten. Wir können aber weiterhin auf eine starke Saison blicken."

Damir Buric (SpVgg Greuther Fürth): "Unsere lange Leidenszeit auswärts ist vorbei. Unsere Mannschaft hat heute richtig gut gespielt. Gerade gegen Nürnberg so ein Spiel zu zeigen, muss man hervorheben. Ich denke aber, dass Nürnberg in dieser Saison aufsteigen wird."

Hanno Behrens: "Wir sind sehr enttäuscht, hatten uns mehr vorgenommen. Wir gehen da als Mannschaft zusammen durch und werden stärker zurückkommen. Es ist bitter, dass die Serie im Derby reißt. Wir waren zwar feldüberlegen, müssen nun aber dran arbeiten, uns mehr Chancen zu erspielen. Wir sind eine sehr stabile Mannschaft, man muss sich um uns keine Sorgen machen!"

Tim Leibold: "Wir dürfen uns von der Niederlage nicht irritieren lassen, wir spielen eine Riesen-Saison. Auch wenn es eine schmerzhafte Derbyniederlage ist, wirft uns das nicht aus der Bahn. Viele Spiele haben wir das gut gemacht, die letzten zwei oder drei Spiele war das nicht mehr so gut. Aber das kommt wieder."

Kevin Möhwald: "Wir hatten gute Gelegenheiten, wo wir mehr draus machen müssen. Im Endeffekt war es von uns deutlich zu wenig. Auch wenn es sich beschissen anhört: Wir müssen die Partie abhaken, die Köpfe hochnehmen und am Freitag mehr zeigen. Wir haben heute alle zu wenig gemacht, das hat nichts mit dem Fehlen von Ishak zutun."

Spieldaten

25. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
0 : 2
1. FC Nürnberg
SpVgg Greuther Fürth
49. Khaled Narey 0:1
90. Daniel Steininger 0:2
Stadion
Datum
03.03.2018 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Manuel Gräfe
Zuschauer
47489

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Margreitter - Ewerton José - Löwen - Fuchs (87. Mühl) - Leibold - Erras - ?? - Behrens - Palacios (60. Stefaniak) - Zrelak (76. Werner)
Reservebank
Kirschbaum, Mühl, Garcia, Petrak, Stefaniak, Werner, Salli
Trainer
Michael Köllner
SpVgg Greuther Fürth
Burchert - 18466 - Maloca - Caligiuri - Wittek - Gugganig - Gjasula - Green (84. Aycicek) - Narey (89. Magyar) - Reese (80. Steininger) - Ernst
Reservebank
Funk, Magyar, Aycicek, Raum, Sontheimer, Steininger, Dursun
Trainer
Damir Buric

Ereignisse

49. min Spielstand: 0:1
Khaled Narey

60. min Spielstand: 0:1
Marvin Stefaniak kommt für Federico Palacios

68. min Spielstand: 0:1
Khaled Narey

76. min Spielstand: 0:1
Tobias Werner kommt für Adam Zrelak

80. min Spielstand: 0:1
Daniel Steininger kommt für Fabian Reese

84. min Spielstand: 0:1
Levent Aycicek kommt für Julian Green

87. min Spielstand: 0:1
Lukas Mühl kommt für Alexander Fuchs

89. min Spielstand: 0:1
Richard Magyar kommt für Khaled Narey

90.(+2) min Spielstand: 0:2
Daniel Steininger