Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 26.08.2014

Fritz-Walter-Medaille in Gold für Niklas Stark

Der 19-jährige Profi des 1. FC Nürnberg ist "Nachwuchsspieler des Jahres 2014" und wird Anfang September vom DFB geehrt.

Foto: Jens Ballon

Niklas Stark und dem 1. FC Nürnberg wird eine ganz besondere Ehre zuteil: Der 19-jährige Club-Spieler wird am Sonntag, 07.09.14, vom Deutschen Fußball-Bund mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet und erhält damit die höchste Ehrung des DFB für deutsche Nachwuchstalente.

"Diese Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung für die Leistungen von Nik und gleichzeitig eine Bestätigung der guten Nachwuchsarbeit, die beim 1. FC Nürnberg geleistet wird", erklärt Martin Bader, Vorstand Sport & Öffentlichkeitsarbeit beim 1. FCN. "Wir freuen uns, dass mit Nik ein Spieler geehrt wird, der bereits seit frühester Jugend das Club-Trikot trägt und sehen darin einen Ansporn, auch weiterhin auf Talente aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen."

Seit 2004 beim Club

Niklas Stark kam beim 1. FC Nürnberg in der abgelaufenen Saison regelmäßig in der Bundesliga zum Einsatz und führte die U19 des DFB vor wenigen Wochen als Kapitän zum Gewinn des Europameistertitels. Der in Neustadt an der Aisch geborene Defensivspezialist ist bereits seit 2004 beim Club. 2012 wurde er mit der U17 des 1. FCN Meister in der Bundesliga Süd/Südwest und Vize-Europameister mit der U17 des DFB.

Zusammen mit Sara Däbritz, Julian Brandt und Benedikt Gimber erhält Niklas stark nun im Rahmen des Länderspiels der deutschen A-Nationalmannschaft gegen Schottland die Fritz-Walter-Medaille und ist damit "Nachwuchsspieler des Jahres 2014".

Verleihung seit 2004

Dotiert sind die Medaillen mit jeweils 20.000 Euro (Gold), 15.000 Euro (Silber) und 10.000 Euro (Bronze). Das Geld kommt den Vereinen zugute, die die Spieler ausgebildet haben. Mit der Einführung der Fritz-Walter-Medaille hat der DFB seinem Ehrenspielführer ein Denkmal gesetzt.

Der Kapitän der Weltmeister von 1954 wird bis zur heutigen Generation wegen seiner sportlichen Leistung und seiner charakterlichen Eigenschaften mit höchster Anerkennung angesehen. Seit 2004 wird die Medaille an die "Nachwuchsspieler des Jahres" verliehen, seit 2009 in Kooperation mit der Fritz-Walter-Stiftung.