Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Dienstag, 17.05.2011

Fröhlicher Kick in der Oberpfalz

Zum Auftakt der Freunschaftsspielwoche besiegte der 1. FC Nürnberg den 1. FC Bad Kötzting mit 5:1. Mittwoch geht es weiter nach Feuchtwangen.

Die Bundesliga-Saison 2010/2011 ist zwar vorbei, doch das Team von Trainer Dieter Hecking verabschiedet sich noch mit drei Freundschaftsspielen von seinen Fans, bevor es dann in die Sommerpause geht. Am Dienstagabend, 17.05.11, war der 1. FCN zuerst in Bad Kötzting. Das Spiel war der Höhepunkt zum 90. Jubiläum des Vereins.

Auf der Seite des 1. FC Nürnberg standen Alexander Stephan (46. Timo Ochs), Juri Judt, Per Nilsson, Dominic Maroh (36. Pascal Bieler), Javier Pinola, Jens Hegeler, Timothy Chandler, Marek Mintal (71. Almog Cohen), Mehmet Ekici (46. Rubin Okotie), Robert Mak (46. Julian Wießmeier) und Albert Bunjaku (46. Christian Eigler) auf dem Platz. Damit erhielten Spieler wie Raphael Schäfer, Julian Schieber und Ilkay Gündogan eine Verschnaufpause.

Tore fallen in der 2. Halbzeit

Die erste Halbzeit hatte nur wenige Höhepunkte zu bieten. Doch kurz vor Ende der ersten Hälfte konnten die Gäste aus Nürnberg noch das 1:0 erzielen. Nach einem Eckball von rechts schoss Bieler aus sechs Metern flach ins untere Eck. Nach der Pause war es dann Kapitän Mintal der mit einem Linksschuss hoch ins Eck die Führung weiter ausbaute.

In der 53. verwandelte Bundesligadebütant Wießmeier einen klasse Pass von Okotie zum 3:0. Aber auch die Gastgeber hatten einige Chancen, die Ochs bis dahin gut parierte. In der 63. war der Keeper aber machtlos und Martin Psohlavec traf nach einem Konter zum Anschlusstreffer. Kurz danach wurde Mintal ausgewechselt und mit einem riesigen Applaus verabschiedet. Der Profi nahm sich dann viel Zeit für Autogramm- und Fotowünsche und verschenke sogar sein Trikot.

Judt mit dem 5:1                                                                  

Mit einem satten Vollspannschuss, unhaltbar für den Torwart, erzielte Eigler dann das 4:1 (82.), bevor Judt nach einem Angriff über rechts den Sack zu machte (87.). Nach Abpfiff war das Ergebnis aber schnell vergessen und für die Zuschauer im Stadion gab es kein Halten mehr: Sie stürmten auf den Platz, um von ihren Lieblingsfußballern Autogramme zu ergattern. Und so wurde munter mit den Profis gefeiert.

Bereits am Mittwoch, 18.05.11, spielt der 1. FC Nürnberg dann gegen TuS Feuchtwangen zu seinem 150-jährigen Jubiläum. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im Heinz-Seidel-Stadion. Am Donnerstag, 19.05.11, geht es dann nach Schnaittach gegen eine Sparkassenauswahl. Diese Partie beginnt dann schon um 17.30 Uhr.