Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 10.11.2010

"Freundschaft muss pausieren"

Vor dem Spiel gegen den FC Bayern sprach fcn.de mit Ex-Cluberer Breno, der derzeit in München an seinem Comeback arbeitet.

fcn.de: Hallo Breno, nach deiner schweren Verletzung befindest du dich seit einiger Zeit im Aufbautraining. Wann ist mit deinem Comeback zu rechnen?

Breno: Mein Ziel ist es noch vor der Winterpause in den Kader zurückzukehren. Für das Spiel gegen Nürnberg wird es leider noch nicht reichen, obwohl ich sehr gerne gegen meine alten Kollegen gespielt hätte.

fcn.de: Was denkst du, wie sehen nach deiner Rückkehr die Chancen auf einen Stammplatz in der Bayern-Innenverteidigung aus?

Breno: Darüber mache ich mir noch überhaupt keine Gedanken. Viel wichtiger ist, dass mein Knie nach dieser schweren Verletzung endlich keine Probleme mehr bereitet und ich wieder voll angreifen kann. Alles andere werden wir sehen.

fcn.de: Das Spiel gegen Nürnberg kommt für dich wohl noch etwas zu früh, hat es trotzdem eine besondere Bedeutung für dich?

Breno: Wie gesagt, ich hätte sehr gerne gegen meine ehemalige Mannschaft gespielt. Ich habe mich in Nürnberg von Anfang sehr wohl gefühlt. Leider konnte ich durch meine Verletzung dem Club nicht so sehr helfen, wie ich es mir erhofft hatte.

fcn.de: Du hattest eine tolle Zeit in Nürnberg, vor allem mit Javier Pinola hast du dich super verstanden. Besteht noch Kontakt?

Breno: Ja, wir telefonieren und schreiben uns SMS. Aber vor diesem Spiel muss die Freundschaft natürlich eine kleine Pause einlegen – denn wir haben jetzt in dieser Saison nichts mehr zu verschenken.

fcn.de: Die Saison verläuft für den FC Bayern bisher noch nicht ganz nach Plan. Ist für euch trotzdem noch alles drin?

Breno: Sicher wird es sehr schwer, dass wir noch nach ganz oben kommen. Aber zum einen ist ja erst ein Drittel der Saison vorbei, zum anderen hat die Mannschaft durchaus das Potential zu einer großen Aufholjagd, vor allem wenn in der Rückrunde auch Franck Ribéry und Arjen Robben fit sind.

fcn.de: In der Hinrunde verlor der Club in München knapp mit 2:1. Das Rückspiel endete dann, auch auf Grund deiner starken Leistung im Club-Dress, 1:1-Unentschieden. Wie glaubst du, geht das Spiel diesmal aus?

Breno: Ich hoffe natürlich auf einen Sieg von uns. Gerade nach den letzten Ergebnissen dürfen wir uns jetzt keinen Ausrutscher mehr erlauben. Ich tippe auf ein 2:0 für den FC Bayern.