Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Interview Samstag, 15.09.2018

Frank Baumann: "Den Club verfolge ich noch intensiv"

Foto: Sportfoto Zink

Früher trug er das Club-Trikot, heute ist er Geschäftsführer des kommenden Gegners Werder Bremen. Im Interview spricht Frank Baumann über seinen Job, Ex-Cluberer Kevin Möhwald und seine Meinung zum FCN.

fcn.de: Herr Baumann, gab es schon Zeit, nach der intensiven Transferphase mal Urlaub zu nehmen und durchzuschnaufen?

Frank Baumann: Nein, noch nicht. Wir hatten noch ein bisschen was zu tun mit Manager-Tagungen und zwei Freundschaftsspielen. Es steht also noch kein Urlaub an. Aber da wir relativ viele Transfers frühzeitig eintüten konnten, waren die letzten Tage und Wochen auch nicht ganz so anstrengend. Zum Schluss haben wir nur noch Nuri Sahin verpflichtet, das ging aber reibungslos über die Bühne.

fcn.de: Nach Ihrer Karriere sind Sie in Bremen ins Management eingestiegen. Ab wann hatten Sie den Gedanken, diesen beruflichen Weg einzuschlagen?

Frank Baumann: Natürlich hat man im Laufe der Karriere die Gedanken, im Fußball zu bleiben. Wenn man Ende 20, Anfang 30 ist, dann beschäftigt man sich schon damit. In meinen letzten Spielervertrag habe ich die Option verhandelt, dass ich nach Beendigung meiner Karriere eine Aufgabe bei Werder übernehmen kann.

fcn.de: Mit „Europa“ haben Sie für diese Saison ein überraschendes Saisonziel ausgegeben. Woher kommt dieser Optimismus?

Frank Baumann: Wir können mit der Kaderzusammenstellung sehr zufrieden sein. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, sind taktisch flexibel. Unter der Führung von Trainer Florian Kohfeldt ist es in unseren Augen kein unrealistisches Saisonziel.

fcn.de: Ihr Wechsel vom Club an die Weser liegt fast 20 Jahre zurück. Wie verfolgen Sie den 1. FC Nürnberg noch?

Frank Baumann: Ich hatte eine tolle Zeit in Nürnberg, den Club verfolge ich daher noch sehr intensiv. Andreas Bornemann und Michael Meeske haben beim FCN Ruhe einkehren lassen, das ist sehr wichtig. Leider bin ich nicht mehr allzu oft in der Heimat, das lässt mein Job einfach nicht zu.

fcn.de: Mit Kevin Möhwald ging ein Cluberer zu den Grün-Weißen. Wie ist Ihr Eindruck von ihm?

Frank Baumann: Kevin hat sich sehr schnell in der Mannschaft integriert. Mit seiner offenen Art fiel ihm das aber auch nicht sonderlich schwer. In einer Phase, in der sich die Spieler präsentieren möchten, hat er sich leider verletzt, das macht es für ihn gerade nicht leicht. Nichtsdestotrotz bin ich mir sicher, dass Kevin für uns in dieser Saison noch ein ganz wichtiger Spieler wird.

fcn.de: Als fränkischer Experte: Wie sehen Sie die Chancen des Club auf den Klassenerhalt?

Frank Baumann: Nürnberg hat in den ersten beiden Saisonspielen bewiesen, dass sie mithalten können. Die beiden Neuzugänge erhöhen jetzt sogar noch den Handlungsspielraum, deswegen bin ich optimistisch, dass der Club auch in der nächsten Saison in der ersten Liga spielen wird.

Spieldaten

3. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
Werder Bremen
26. Maximilian Eggestein 1:0
1. FC Nürnberg
90. Virgil Misidjan 1:1
Stadion
Datum
16.09.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Schlager
Zuschauer
42100

Aufstellung

Werder Bremen
Pavlenka - Gebre Selassie - Veljkovic - Moisander - Augustinsson - Bargfrede (71. Sahin) - Eggestein - Klaassen - 18466 (67. Rashica) - Osako (88. Friedl) - 18466
Reservebank
Plogmann, Friedl, Sahin, Kainz, Pizarro, Rashica
Trainer
Florian Kohfeldt
1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak (82. Knöll) - Fuchs (61. Löwen) - Behrens - Pereira (61. Misidjan) - Kubo - Ishak
Reservebank
Mathenia, Bauer, Erras, Löwen, Misidjan, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

24. min Spielstand: 0:0
Davy Klaassen

26. min Spielstand: 1:0
Maximilian Eggestein

61. min Spielstand: 1:0
Eduard Löwen kommt für Alexander Fuchs

61. min Spielstand: 1:0
Virgil Misidjan kommt für Matheus Pereira

65. min Spielstand: 1:0
Philipp Bargfrede

67. min Spielstand: 1:0
Milot Rashica kommt für 18466

71. min Spielstand: 1:0
Nuri Sahin kommt für Philipp Bargfrede

82. min Spielstand: 1:0
Törles Knöll kommt für Ondrej Petrak

88. min Spielstand: 1:0
Marco Friedl kommt für Yuya Osako

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Virgil Misidjan