Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 03.06.2011

Feulner kommt zum Club

Der 1. FC Nürnberg verpflichtet Markus Feulner vom Deutschen Meister Borussia Dortmund.

Der 1. FC Nürnberg und Markus Feulner haben Einigung über eine zweijährige Verpflichtung erzielt. Der gebürtige Franke verstärkt ab der Saison 2011/12 das Mittelfeld des 1. FC Nürnberg.  

Trainer Dieter Hecking kommentierte den Neuzugang am Freitag, 03.06.11: „Markus Feulner ist ein Spieler, der sowohl sportlich als auch menschlich gut in unser Anforderungsprofil passt - mit der Art, wie er seine Rolle im Mittelfeld interpretiert. Er besitzt Laufstärke und gewinnt Zweikämpfe, dazu kommen seine charakterlichen Qualitäten. Obwohl er in Dortmund nicht oft gespielt hat, so kommt er doch vom Deutschen Meister nach Nürnberg.“

„Gute Gespräche gaben Ausschlag für Nürnberg“

Seit der Saison 2009/2010 war der 29-Jährige für Borussia Dortmund aktiv (16 Spiele). „Ich habe beim BVB eine lehrreiche Zeit hinter mich gebracht“, erklärte Markus Feulner und ergänzte: „Ich freue mich auf die Herausforderung und will beim Club noch viele gute Spiele in der Bundesliga absolvieren. Wir wollen gleich zu Saison-Beginn an die guten Leistungen anknüpfen und eine ähnlich gute Spielzeit absolvieren.“

Mehrere Aspekte gaben den Ausschlag für den Club, wie Markus Feulner gegenüber fcn.de erläuterte: „Ich hatte mehrere Möglichkeiten für einen Wechsel, habe mich aber für den Club entschieden, da ich schon seit meiner Zeit in Mainz mit den Verantwortlichen in Kontakt stehe. Die guten Gespräche mit Trainer und Verantwortlichen haben mich letztlich überzeugt.“   

Deutscher A-Junioren Meister

Aber auch die Rückkehr nach Franken wäre ein gutes Argument für den Club gewesen: „Ich habe den Weg des Club immer aufmerksam verfolgt. Ich bin 80 km von Nürnberg geboren, insofern ist das ein bisschen Heimat für mich." Markus Feulner begann mit sechs Jahren das Fußballspielen beim heimatlichen SV Pettstadt (1988 bis 1992). Im Anschluss schnürte er von 1992 bis 1997 die Fußballschuhe für den FC Bamberg. Als 15-Jähriger schaffte er den Sprung in den Jugend-Bereich des FC Bayern München, dort gewann er im Jahre 2001 als Mannschaftskapitän die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft.

Am 23. Februar 2002 feierte Markus sein Bundesliga-Debüt, zuvor hatte er in München bereits Spielpraxis in der Champions League und im DFB-Pokal-Wettbewerb gesammelt. Nach Abschluss der Hinrunde 2003/ 2004 wechselte er zum 1. FC Köln (50 Partien/5Tore); zwei Jahre später zum 1. FSV Mainz 05, wo er  87 Spiele absolvierte und 15 Tore erzielte.

87 Bundesliga-Spiele, 15 Tore

Daneben trug er mehrfach als Jugendnationalspieler den Bundesadler auf der Brust. Er durchlief von der U15 bis U21 alle Jugendteams und kam in der U21-Auswahl auf 13 Einsätze (1 Tor).

Das ist Markus Feulner:

Geburtsdatum: 12.02.1982

Geburtsort: Scheßlitz

Größe: 1,81 m

Nationalität: deutsch

Position: Mittelfeld

Bisherige Vereine: SV Pettstadt (1988-1992), FC Bamberg (1992-1997), FC Bayern München (1997-2003), 1. FC Köln (2004-2006), 1. FSV Mainz 05 (2006-2009), Borussia Dortmund (2009-2011)

Bisherige Erfolge: Deutscher A-Juniorenmeister 2001, Deutscher Meister 2003, DFB-Pokalsieger 2003, Deutscher Meister 2011