Profis Statistik Samstag, 23.04.2022

Fakten-Vorschau #FCNSVS: Folgt das nächste Highlight?

Foto: Sportfoto Zink

Wenn am Sonntag der Club den SV Sandhausen empfängt, ist es gleichzeitig das Duell Dritter gegen Vierter - zumindest mit Blick auf die Rückrunden-Tabelle. Diese und weitere wissenswerte Fakten hat fcn.de für euch zusammengetragen.

Formstarkes Duell: Keine Frage, die Niederlagen gegen Ingolstadt (0:5) und Karlsruhe (1:4) waren bitter. Umso wichtiger, dass die Formkurve seitdem steil nach oben zeigt. Von den folgenden acht Spielen verlor unser Team lediglich eines und sammelte in diesem Zeitraum satte 17 Zähler. Nur Schalke kommt in der Acht-Spiele-Formtabelle auf zwei Zähler mehr. Doch auch Sandhausen präsentiert sich seit Monaten in Bestform. In der Rückrunden-Tabelle steht Sandhausen auf Rang vier (FCN: drei).

Positive Erinnerungen: Das wird am Sonntag natürlich nicht helfen, trotzdem gut zu wissen: der SV Sandhausen ist so etwas wie der Lieblingsgegner des Club. Seit dem Zweitliga-Aufstieg der Sandhäuser 2014 gewann der FCN gegen kein anderes Team so oft wie gegen den SV Sandhausen (neun Siege). Auch die Heim-Bilanz lässt sich sehen: zu Hause hat der Club fünf der sechs Duelle gewonnen und blieb sogar fünf Mal ohne Gegentor.

Achteck zur Festung machen: Im März der wichtige Heimsieg gegen den HSV, zuletzt der viel umjubelte Sieg gegen den direkten Konkurrenten Darmstadt 98: unser Achteck hatte in den letzten Wochen einige Highlights zu bieten (hier gibt’s noch Tickets für Sonntag!). Auch am Sonntag sollte sich das Max-Morlock-Stadion mit der Unterstützung seiner Fans in eine Festung verwandeln, denn mit Sandhausen gastiert das Team im Frankenland, das aktuell am längsten ohne Auswärtsniederlage ist. Seit sieben Partien ist der SVS in der Fremde ungeschlagen und stellte seinen Zweitliga-Vereinsrekord somit ein.

Fernschüsse als Mittel: Eine Waffe in dieser Saison: Schüsse aus der zweiten Reihe. Zehn Mal war der Club in dieser Saison durch Schüsse von außerhalb des Strafraums aktiv. Kein Team ligaweit kommt in dieser Rubrik auf mehr. Allerdings: die Sandhäuser ließen gerade mal zwei Gegentore durch einen Torschuss von außerhalb des Strafraums zu. Auch das ist Liga-Bestwert. Mathenia hingegen sollte sich eher auf Abschlüsse aus kürzerer Distanz einstellen, denn kein Team schoss seltener in dieser Saison aus mindestens 16 Metern wie der SVS (118).

Die Exasol-xGoals: Was die zu erwartenden Tore des Spiels am Sonntag betrifft, hat unser Ärmel- und Innovationspartner Exasol eine Prognose abgegeben: Die berechnete Vorhersage für die „Expected Goals“ (xGoals) wird gestützt durch historische Daten, verletzte Spieler, die aktuelle Form der Teams und einige weitere Faktoren. Im Duell mit dem SV Sandhausen sieht die Torwahrscheinlichkeit den Club deutlich vorne:

1. FC Nürnberg: 1,65

SV Sandhausen: 0,94

Spieldaten

31. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 4
1. FC Nürnberg
25. Tom Krauß 1:1
54. Asger Sörensen 2:1
SV Sandhausen
4. Janik Bachmann (Kopfball) 0:1
59. Tom Trybull (Kopfball) 2:2
84. Tom Trybull (Kopfball) 2:3
88. Pascal Testroet 2:4
Stadion
Datum
24.04.2022 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Arne Aarnink
Zuschauer
40103

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Fischer (72. Valentini) - Schindler - Sörensen - Handwerker - Krauß (83. Nürnberger) - Tempelmann - Duman - Møller Dæhli - Schleimer (72. Schäffler) - Dovedan (66. Shuranov)
Reservebank
Klaus, Hübner, Valentini, Geis, Nürnberger, Borkowski, Köpke, Schäffler, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
SV Sandhausen
Drewes - Diekmeier - Dumic - Zhirov - Okoroji - Zenga - Trybull - Soukou (46. Ajdini) - Bachmann - Seufert (90. Höhn) - Testroet (90. Deville)
Reservebank
Wiedwald, Ajdini, Höhn, Kinsombi, Ritzmaier, Berko, Deville, Esswein, Kutucu
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

4. min Spielstand: 0:1
Janik Bachmann

25. min Spielstand: 1:1
Tom Krauß

38. min Spielstand: 1:1
Tom Trybull

46. min Spielstand: 1:1
Bashkim Ajdini kommt für Cebio Soukou

54. min Spielstand: 2:1
Asger Sörensen

59. min Spielstand: 2:2
Tom Trybull

66. min Spielstand: 2:2
Erik Shuranov kommt für Nikola Dovedan

72. min Spielstand: 2:2
Manuel Schäffler kommt für Lukas Schleimer

72. min Spielstand: 2:2
Enrico Valentini kommt für Kilian Fischer

75. min Spielstand: 2:2
Dario Dumic

76. min Spielstand: 2:2
Elfmeter verschossen: Enrico Valentini

78. min Spielstand: 2:2
Erik Zenga

83. min Spielstand: 2:2
Fabian Nürnberger kommt für Tom Krauß

84. min Spielstand: 2:3
Tom Trybull

88. min Spielstand: 2:4
Pascal Testroet

90. min Spielstand: 2:4
Maurice Deville kommt für Pascal Testroet

90.(+5) min Spielstand: 2:4
Immanuel Höhn kommt für Nils Seufert

]]>