Profis Statistik Freitag, 25.02.2022

Fakten-Vorschau #24: Ganz oder gar nicht

Foto: Sportfoto Zink

Vor dem Auswärtsspiel im Ostseestadion und somit dem sechsten Aufeinandertreffen mit dem FC Hansa Rostock in der 2. Bundesliga hat fcn.de wieder die Fakten zur Begegnung recherchiert.

"Den Bock umstoßen": FCH-Cheftrainer Härtel sagte vor dem Spiel deutlich an, dass sein Team wieder Punkte holen muss. Mit einem Blick auf die letzten Partien der Rostocker zeigt sich: Seit dem 13. Spieltag gelang den Hanseaten nur ein Sieg, ansonsten resultierten aus den letzten zehn Spieltagen fünf Remis und viermal ging man ohne Punkte vom Platz. Beim Club gestalten sich die Resultate nach dem Motto "ganz oder gar nicht": Seit Oktober teilte man keine Punkte mehr mit dem Gegner, seitdem gewann man siebenmal und nahm ebenso viele Niederlagen hin.

Gefährliche, ruhende Bälle: Elf Tore nach Standards können die Rostocker vorweisen, das können nur drei andere Teams überbieten. Der Anteil der Tore nach ruhenden Bällen an den Gesamttreffern ist beim FCH mit 41% so hoch wie bei keinem anderen Team der Liga. Der Club hingegen musste in jüngster Vergangenheit ein paar Treffer aus ruhenden Bällen hinnehmen, vor allem nach Eckbällen (zuletzt beim KSC nach einer Ecke und vom Punkt). Doch dafür ist der FCN aus dem Spiel heraus eindeutig torgefährlicher (24 Tore) als Hansa.

Solide Offensive: Mit 32 Treffern erzielte der Club zwar nur fünf Tore mehr als die Rostocker, jedoch zeigt die Statistik: der Club nimmt deutlich mehr Anläufe. Nur ein Team gab mehr Torschüsse außerhalb des Strafraums ab (145 Schüsse), daraus resultierten sieben Tore aus Distanz (drittbester Wert der Liga). Kein Team der Liga versuchte sein Glück aus der Ferne seltener als der FCH. Zudem traf der FCN ganze neunmal per Kopf (zweitbester Ligawert), Rostock immerhin auch sechsmal.

Die Exasol-xGoals: Was die zu erwartenden Tore der Begegnung am Samstag betrifft, hat unser Ärmel- und Innovationspartner Exasol eine Vorhersage getroffen: Die berechnete Prognose für die „Expected Goals“ (xGoals) wird gestützt durch historische Daten, verletzte Spieler, die aktuelle Form der Teams und einige weitere Faktoren. In das kommende Duell mit dem FCH geht der Club, was die Torwahrscheinlichkeit angeht, mit einer deutlich besseren Quote als klarer Favorit ins Rennen:

1. FC Nürnberg: 1,94

FC Hansa Rostock: 0,99

Spieldaten

24. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
0 : 2
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
34. Pascal Köpke (Kopfball) 0:1
63. Taylan Duman 0:2
Stadion
Datum
26.02.2022 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
15000

Aufstellung

Hansa Rostock
Kolke - Becker - Malone - Roßbach - Neidhart (76. Rizzuto) - Fröde (46. Schumacher) - Sikan (66. Breier) - Behrens - Baxter Bahn - Fröling (66. Duljevic) - Verhoek (66. Meißner)
Reservebank
Voll, Meißner, Riedel, Rizzuto, Duljevic, Ingelsson, Schumacher, Breier, Meißner
Trainer
Jens Härtel
1. FC Nürnberg
Mathenia - Fischer - Schindler - Sörensen - Handwerker - Tempelmann - Nürnberger - Duman (90. Castrop) - Møller Dæhli (84. Suver) - Schleimer (78. Krauß) - Köpke (78. Dovedan)
Reservebank
Klaus, Knothe, Suver, Castrop, Dovedan, Krauß, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

18. min Spielstand: 0:0
Lukas Fröde

33. min Spielstand: 0:0
Elfmeter verschossen: Taylan Duman

34. min Spielstand: 0:1
Pascal Köpke

46. min Spielstand: 0:1
Kevin Schumacher kommt für Lukas Fröde

62. min Spielstand: 0:1
Nico Neidhart

63. min Spielstand: 0:2
Taylan Duman

66. min Spielstand: 0:2
Haris Duljevic kommt für Nils Fröling

66. min Spielstand: 0:2
Pascal Breier kommt für Danylo Sikan

66. min Spielstand: 0:2
Thomas Meißner kommt für John Verhoek

76. min Spielstand: 0:2
Calogero Rizzuto kommt für Nico Neidhart

78. min Spielstand: 0:2
Nikola Dovedan kommt für Pascal Köpke

78. min Spielstand: 0:2
Tom Krauß kommt für Lukas Schleimer

84. min Spielstand: 0:2
Mario Suver kommt für Mats Møller Dæhli

90.(+3) min Spielstand: 0:2
Jens Castrop kommt für Taylan Duman

]]>