Profis Statistik Samstag, 27.11.2021

Fakten-Vorschau #15: Tabellenführer mit Auswärts-Handicap

Foto: Sportfoto Zink

Zahlen, Statistiken, Daten: Vor jedem Spiel werfen wir auf fcn.de einen Blick auf die Fakten zur anstehenden Club-Partie.

Lange Durststrecke: Der letzte Sieg des 1. FC Nürnberg gegen den FC Sankt Pauli liegt mittlerweile schon ein paar Jahre zurück. Im Mai 2016 feierten die Club-Fans letztmals einen Erfolg gegen St. Pauli, Torschütze beim 1:0 im eigenen Stadion war Niclas Füllkrug. Seitdem kassierte der FCN vier Niederlagen und spielte viermal remis im direkten Duell. In der Bilanz liegt Nürnberg aber noch vor St. Pauli, 15 Club-Siege, zwölf Unentschieden und zwölf Niederlagen erfassten die Statistiker bislang.

Erfolgreiche Trainerwechsel: Robert Klauß und Timo Schultz absolvierten gemeinsam den 64. Fußball-Lehrer-Lehrgang und erhielten im März 2018 ihre Lizenz. Im Sommer 2020 nahmen beide erstmals einen Cheftrainer-Posten im Herrenbereich an. Die erste Saison war für die Trainer zunächst schwierig, Ende Januar stand St. Pauli auf dem Abstiegs-Relegationsrang, der FCN nur zwei Plätze davor. Die Vereine hielten aber an ihren jungen Cheftrainern fest, was sich spätestens in dieser Saison auszahlt. Die Basis dafür war die starke Rückrunde im Frühjahr 2021, St. Pauli sammelte 31 Punkte in 17 Spielen, in der gleichen Zeit holte auch der Club 24 Punkte, beide konnten mit einem guten Gefühl in die neue Saison gehen.

Angriff ist die beste Verteidigung: Nach diesem Motto scheint der FC St. Pauli in dieser Saison in die Spiele zu gehen, pro Match erzielen die Kiez-Kicker 2,21 Tore. Besonders hervorzuheben sind hier Angreifer Guido Burgstaller und Kreativspieler Daniel-Kofi Kyereh, beide sammelten in der bisherigen Spielzeit jeweils 14 Scorer-Punkte und wurden viermal für die Kicker-Elf des Tages nominiert. Burgstaller hat elf Tore auf seinem Konto, Kyereh vereint Torgefahr (5 Tore) und Auge für den Mitspieler (9 Vorlagen). Am Sonntag trifft die Power-Offensive St. Pauli mit Christian Mathenia auf den Keeper mit den meisten weißen Westen in dieser Saison. Siebenmal hielt der FCN-Schlussmann seinen Kasten schon sauber, jedes zweite Spiel kassiert der Club im Schnitt keinen Gegentreffer, hat nun aber eine schwere Aufgabe vor sich.

Tabellenführer wackelt auswärts: Für den 1. FC Nürnberg liefen die Heimspiele in dieser Saison bisher relativ erfolgreich, Platz fünf in der Heimtabelle zeigt aber, dass es noch Luft nach oben gibt. An der Spitze steht St. Pauli mit einer perfekten Bilanz: Sieben Heimspiele, sieben Heimsiege, dazu 22:4 Tore. Auswärts ist der Tabellenführer allerdings weit von der Spitzengruppe entfernt, hier stehen nur acht Punkte aus sieben Auswärtsspielen zu Buche, vor allem offensiv läuft es in der Fremde nicht optimal. Die letzten zwei Pflichtspiele zuhause verlor der Club, es wird also wieder Zeit für den nächsten Sieg im Max-Morlock-Stadion.

Die Exasol-xGoals: In dieser Saison liefert uns unser Ärmel- und Innovationspartner Exasol für jeden Spieltag eine Vorhersage, wie viele Tore in der Partie zu erwarten sind. Gestützt werden diese sogenannten Expected Goals (xGoals) anhand von historischen Daten, verletzten Spielern, aktueller Form und vielen weiteren Faktoren.

Knapper geht es kaum, minimal sieht Exasol den 1. FC Nürnberg für das Spiel am Sonntag vorne. Auch wenn St. Pauli als Spitzenreiter anreist, spielt hier vor allem die Auswärtsschwäche der Hamburger eine Rolle, weswegen der Kiezklub in dieser Statistik nicht vor dem FCN liegt.

 

Die xGoals für 1. FC Nürnberg – FC St. Pauli

1. FC Nürnberg: 1,35

FC St. Pauli: 1,34

Spieldaten

15. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 3
1. FC Nürnberg
21. Johannes Geis 1:2
72. Manuel Schäffler (Kopfball) 2:3
FC St. Pauli
3. Guido Burgstaller (Kopfball) 0:1
10. Leart Paqarada 0:2
64. Adam Dzwigala 1:3
Stadion
Datum
28.11.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Waschitzki
Zuschauer
8479

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis (70. Nürnberger) - Krauß (69. Schleimer) - Tempelmann (84. Köpke) - Møller Dæhli - Schäffler - Shuranov (69. Duman)
Reservebank
Klaus, Fischer, Suver, Dovedan, Duman, Nürnberger, Köpke, Schleimer
Trainer
Robert Klauß
FC St. Pauli
Vasilj - Ohlsson (46. Dzwigala) - Ziereis - Lawrence - Paqarada (27. Ritzka) - Smith (74. Aremu) - Irvine - Hartel - Kyereh (90. Dittgen) - Burgstaller - Matanovic (74. Buchtmann)
Reservebank
Smarsch, Beifus, Dzwigala, Ritzka, Aremu, Becker, Buchtmann, Dittgen, Amenyido
Trainer
Loic Favé

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

10. min Spielstand: 0:2
Leart Paqarada

21. min Spielstand: 1:2
Johannes Geis

27. min Spielstand: 1:2
Lars Ritzka kommt für Leart Paqarada

46. min Spielstand: 1:2
Adam Dzwigala kommt für Sebastian Ohlsson

64. min Spielstand: 1:3
Adam Dzwigala

69. min Spielstand: 1:3
Lukas Schleimer kommt für Tom Krauß

69. min Spielstand: 1:3
Taylan Duman kommt für Erik Shuranov

70. min Spielstand: 1:3
Fabian Nürnberger kommt für Johannes Geis

72. min Spielstand: 2:3
Manuel Schäffler

74. min Spielstand: 2:3
Christopher Buchtmann kommt für Igor Matanovic

74. min Spielstand: 2:3
Afeez Aremu kommt für Eric Smith

84. min Spielstand: 2:3
Pascal Köpke kommt für Lino Tempelmann

90. min Spielstand: 2:3
Guido Burgstaller

90.(+1) min Spielstand: 2:3
Maximilian Dittgen kommt für Daniel-Kofi Kyereh

90.(+3) min Spielstand: 2:3
Christopher Buchtmann

]]>