Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 08.11.2019

eSports: Positiver Auftakt in die neue VBL-Saison

Foto: fcn.de

Am Donnerstag startete für das eSports-Team des 1. FC Nürnberg die neue Saison in der Virtuellen Bundesliga. Gegen den VfL Bochum und Arminia Bielefeld holte der Club insgesamt zehn Zähler und legte somit einen erfolgreichen Auftakt hin.

Zehn Punkte aus den ersten zwei Spieltagen: Das eSports-Team des Club hat am Donnerstagabend einen positiven Saisonstart der Club Championship hingelegt. "Wir hatten uns im Vorfeld genau diese Zahl als Ziel vorgenommen, das ist uns dann auch gelungen und freut uns wirklich sehr", sagte eSportler und Team-Coach Kevin "Kev1n" Reiser nach dem FCN-Auftakt in der Virtual Bundesliga. Nach den ersten beiden Spieltagen steht der Club auf dem sechsten Tabellenplatz der VBL.

  • 1. Spieltag: 1. FC Nürnberg - VfL Bochum 4:4

Im ersten Duell der neuen Saison trennten sich der Club und der VfL Bochum 4:4-Unentschieden. Einen positiven Auftakt legte vor allem Daniel Butenko hin. Auf der Playstation 4 bezwang "Bubu" den Bochumer "VFLAlexander1848" souverän mit 2:0. Mikael Ishak (32.) und Michael Frey (71.) trafen für den Club-eSportler in einer Begegnung, in der dem Gegner aus dem Ruhrgebiet nur ein einziger Abschluss auf das FCN-Gehäuse gelang. "Ich war vor dem Spiel schon ein wenig nervös, das hat sich dann aber schnell gelegt", sagte "Bubu" nach seinem ersten Sieg. "Bubu hat das klasse gemacht, war in seinem Spiel sehr überlegen", lobte Team-Kollege Reiser.

Deutlich unspektakulärer ging es im zweiten Einzelspiel zu. Ein Tor erzielte Subaru Sagano in seinem Premieren-Match für den Club zwar nicht, dafür holte der Japaner immerhin den nächsten Zähler. Die Partie gegen "VFL Trigga 1848" endete torlos. Dabei hatte Sagano auch etwas Abschlusspech, scheiterte einmal am Alu.

Nichts zu holen gab es kurz darauf im Doppel für "Kev1n" und "Serhatinho01". Das Club-Duo unterlag "VFLAlexander1848" und "VFLBassinho1848" deutlich mit 0:4. "Der Gegner hat uns perfekt analysiert, wir sind einfach gar nicht ins Spiel gekommen. Das Spiel mussten wir schnell abhaken", resümierte Reiser nach der ersten Saisonniederlage. Dennoch zeigte sich das eSports-Team zufrieden mit dem Saisonauftakt: "Mit einem 4:4 zum Auftakt gegen ein Team wie Bochum kann man wirklich leben, das war ein guter Start in die Saison", so Reiser.

Einzel-PS4-Match: Daniel "Bubu" Butenko - Alexander "VFLAlexander1848" Steinmetz 2:0

Einzel-Xbox-Match: Subaru "SubaruMikey" Sagano - Justin "VFL Trigga 1848" Höft 0:0

2vs2-Match: Kevin "Kev1n" Reiser & Serhat "Serhatinho01" Öztürk - Alexander "VFLAlexander1848" Steinmetz & Jan-Luca "VFLBassinho1848" Bass 0:4

 

  • 2. Spieltag: Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 3:6

Mit einem Unentschieden im Rücken ging es für das eSports-Team noch am selben Abend in den zweiten Spieltag. Gegen Arminia Bielfeld feierte der Club dann auch den ersten Saisonsieg. Dabei bewies "Bubu" erneut eine gute Frühform, konnte auch sein zweites Saisonspiel siegreich gestalten. Ein doppelter Frey (18., 59.) und Zrelak (53.) schossen den 20-Jährigen früh auf die Siegerstraße, erst in der Schlussphase konnte "Krapsi" nochmal verkürzen, ohne dass die Partie jedoch ernsthaft zu kippen drohte. "Nach dem Sieg gegen Bochum war ich mir sicher, dass ich auch dieses Spiel gewinnen werde. Die Nervosität war da inzwischen verflogen", freute sich Butenko.

Die erste Einzel-Niederlage musste kurz darauf Sagano einstecken. In einer ausgeglichenen Partie (beide Spieler hatten jeweils vier Schüsse aufs Tor) fehlte dem Japaner am Ende das Quäntchen Glück. "Wir sind noch früh in der Saison, wir alle haben noch Verbesserungspotenzial", erklärte Team-Coach Reiser nach dem Spieltag.

Ein deutlich besseres Gesicht als noch zum Auftakt gegen Bochum zeigten dann auch "Kev1n" und "Serhatinho01" im 2vs2. Das FCN-Duo ging früh in Führung, verwaltete diese schließlich sehr geschickt bis zum Ende. "Das war wirklich ein sehr umkämpftes Spiel", fand auch Reiser. Am Ende war es allerdings auch ein hochverdienter Sieg, dem Gegner gelang nur ein einziger Abschluss auf das von Mathenia gehütete Tor. Reiser: "Das 6:3 ist ein wirklich starkes Ergebnis, vor allem, weil wir in der letzten Saison gegen Bielefeld noch deutlich mit 1:7 verloren hatten."

Einzel-PS4-Match: Timo "Krapsi" Kraps - Daniel "Bubu" Butenko 1:3

Einzel-Xbox-Match: Sebastian "Whoot" Hallerbach - Subaru "SubaruMikey" Sagano 2:1

2vs2-Match: Timo "Krapsi" Kraps & Sebastian "Whoot" Hallerbach - Kevin "Kev1n" Reiser & Serhat "Serhatinho01" Öztürk 0:1

  • So geht's weiter:

Am Montag, 11.11.2019, gehts für das eSports-Team in der Virtuellen Bundesliga weiter. Um 18 Uhr steht das Heimspiel gegen den FC Augsburg an. Am Donnerstag, 14.11.19, steigt dann das erste Highlight der Saison: Um 22.15 Uhr bestreitet der FCN sein Match gegen den FSV Mainz 05 live im Free-TV auf ProSieben Maxx. Der Club überträgt darüber hinaus sämtliche Partien in der Club Championship auf seinem Twitch-Account. Hier geht's zum Spielplan und der aktuellen Tabelle in der VBL.