Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Freitag, 12.09.2014

Erwin Hoffer: "Nürnberg verfügt über eine Menge Qualität"

Erwin "Jimmy" Hoffer spielte bereits in drei Ländern. Nun geht er für Fortuna Düsseldorf auf Torejagd. fcn.de sprach mit ihm über die anstehende Partie und die letzte Begegnung mit dem Club, sowie über seinen Spitznamen.

Foto: Picture Alliance

fcn.de: Ihr letztes Spiel gegen den 1. FC Nürnberg war am 21.09.12 in Nürnberg. Damals haben Sie im Trikot von Eintracht Frankfurt ein Tor erzielt. Welche Erinnerungen haben Sie an das Spiel, den 1. FC Nürnberg und das Stadion?

Erwin Hoffer: Wir sind damals als Aufsteiger sehr gut in die Saison gestartet und haben die ersten Spiele alle gewonnen. In der Partie gegen den Club mussten wir bereits früh zweimal wechseln und sind genau in der Phase durch mein Tor in Führung gegangen. Das war schon ein verrücktes Spiel, das wir am Ende knapp mit 2:1 gewinnen konnten.

fcn.de: Beide Mannschaften sind nicht optimal in die Saison gestartet. Was erwarten Sie vom 1. FC Nürnberg in der bevorstehenden Partie?

Erwin Hoffer: Ich erwarte ein schweres Spiel. Die Nürnberger haben nach dem Abstieg einiges im Kader verändert und ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Sie verfügen über eine Menge Qualität, aber Qualität bringen wir auch mit. Wenn wir unsere Dinge umsetzen, können wir beim Club durchaus etwas mitnehmen.

fcn.de: Die Fortuna hat vier ihrer fünf Punkte in dieser Saison auswärts eingefahren. Warum ist die Mannschaft auswärts so gefährlich?

Erwin Hoffer: Ich weiß nicht, ob wir auswärts unbedingt gefährlicher sind als zuhause. Wir haben mit Braunschweig und Karlsruhe zwei schwere Gegner im heimischen Stadion zu Gast gehabt. Gegen die Eintracht haben wir ein ordentliches Spiel gemacht und hätten die Partie auch gewinnen können. Das Heimspiel gegen den KSC war dann weniger gut, aber in Aue hat dann vieles besser gepasst. Ich hoffe, dass uns der erste Saisonsieg Auftrieb gibt und wir in den kommenden Wochen erfolgreich spielen.

fcn.de: Sie haben bereits für Vereine in Österreich, Italien und Deutschland gespielt. Wo fühlen Sie sich am wohlsten?

Erwin Hoffer: Ich bin jetzt seit 5 Jahren aus Österreich weg. Natürlich ist das meine Heimat und dort fühlt man sich entsprechend am wohlsten. Aber ich habe auch aus meiner Zeit in Italien wichtige Erfahrungen mitgenommen. Inzwischen bin ich bei der Fortuna angekommen und fühle mich in Düsseldorf richtig wohl und gut aufgehoben.

fcn.de: Woher kommt eigentlich ihr Spitzname „Jimmy“? Reden Mitspieler und Trainer Sie ausschließlich mit ihrem Spitznamen an?

Erwin Hoffer: Den habe ich irgendwann einmal in Anlehnung an „Jimmy die Tulpe“ aus dem Film „Keine halben Sachen“ bekommen und der ist hängen geblieben. Seitdem werde ich eigentlich hauptsächlich „Jimmy“ gerufen, ich bin nicht einmal sicher ob jeder in der Kabine meinen richtigen Vornamen kennt (lacht).

fcn.de: Ihre kleine Schwester spielt Fußball beim SKV-Altenmarkt in der ÖFB-Frauenliga. Hat sie das Talent vom großen Bruder geerbt?

Erwin Hoffer (lacht): Ich weiß nicht ob sie das von mir hat, aber vielleicht hat sie sich das ein oder andere bei mir abgeschaut. Sie ist schon eine richtig gute Kickerin, ansonsten würde sie nicht in der höchsten Liga spielen. Aber sie ist ja auch noch jung, kann sich also auch noch weiterentwickeln.

Spieldaten

5. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
0 : 2
1. FC Nürnberg
Fortuna Düsseldorf
23. Erwin Hoffer 0:1
62. 18466 0:2
Stadion
Grundig Stadion
Datum
15.09.2014 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Florian Meyer
Zuschauer
27000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka, Petrak, Pinola, Bulthuis (46. Ramirez) - Mössmer, Polak, Koch, Candeias (83. Füllkrug), Gebhart - Sylvestr (57. Mlapa)
Reservebank
Rakovsky, Pachonik, Ramirez, Stark, Füllkrug, Schöpf, Mlapa
Trainer
unbekannt
Fortuna Düsseldorf
18466 - Schauerte, Soares (59. Tah), Bodzek, Schmitz - 18466, Gartner (83. Erat), Liendl, Benschop, Bellinghausen - Hoffer (76. Avevor)
Reservebank
Unnerstall, Avevor, Bomheuer, Tah, Erat, Halloran, Pohjanpalo
Trainer
Oliver Reck

Ereignisse

20. min Spielstand: 0:0
Charlison Benschop

23. min Spielstand: 0:1
Erwin Hoffer

37. min Spielstand: 0:1
Michael Liendl

46. min Spielstand: 0:1
Cristian Ramirez kommt für Dave Bulthuis

52. min Spielstand: 0:1
Bruno Soares

57. min Spielstand: 0:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Jakub Sylvestr

59. min Spielstand: 0:1
Jonathan Tah kommt für Bruno Soares

62. min Spielstand: 0:2
18466

76. min Spielstand: 0:2
Christopher Avevor kommt für Erwin Hoffer

81. min Spielstand: 0:2
18466

83. min Spielstand: 0:2
Niclas Füllkrug kommt für Daniel Candeias

83. min Spielstand: 0:2
Tugrul Erat kommt für Christian Gartner

90.(+1) min Spielstand: 0:2
Tugrul Erat

90.(+2) min Spielstand: 0:2
Timo Gebhart