Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Dienstag, 03.12.2019

Erst Pleite, dann Erfolg: eSports-Team bezwingt FC Schalke 04

Foto: fcn.de

Nach einer deutlichen Niederlage gegen Leverkusen steckte der 1. FC Nürnberg eSports nicht auf, gewann im Anschluss gegen Schalke und sicherte sich wertvolle Punkte.

1:7 verloren, dann 7:1 gewonnen: das eSports-Team des 1. FC Nürnberg bewies am Montagabend eine starke Moral, bezwang nach einer auf dem Papier deutlichen Niederlage gegen Bayer Leverkusen den Favoriten FC Schalke 04. Acht Punkte holte der Club somit insgesamt, kletterte dadurch vorerst auf den fünften Tabellenplatz der VBL Club Championship.

„Mit einem 7:1 gegen Schalke konnte wirklich niemand rechnen. Das ist ein super Ergebnis“, freute sich Kevin Reiser nach Abschluss des zehnten Spieltages, auch wenn ihn die Niederlage gegen Leverkusen noch etwas wurmte. „Die einzelnen Spiele waren im Endeffekt viel knapper, als es jetzt durch das Gesamtergebnis aussieht“, sagte Reiser.

9. Spieltag: 1. FC Nürnberg – Bayer Leverkusen 1:7 (1:2, 1:2, 1:1)

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um zu erkennen, dass sich der Club teuer verkaufte. Nach Abschluss des zehnten Spieltages – ausgeklammert sind die noch ausstehenden Featured Matches am Donnerstag – grüßt Bayer Leverkusen derzeit von der Tabellenspitze. Im ersten Duell auf der PS4 gab die Werkself in Person von Ex-ManCity-eSport-Profi „Deto“ Vollgas, führte früh mit 2:0. „Die Anfangsphase hat Serhat leider verschlafen, sich danach aber gut ins Spiel gekämpft“, lobte Reiser seinen Teamkollegen. In einer ausgeglichenen Partie reichte es am Ende aber nur zum 1:2-Anschlusstreffer, Wollin brachte die knappe Führung über die Zeit.

Mit dem identischen Ergebnis musste sich Sagano gegen „B04_Dubzje“ geschlagen geben. „In meinen Augen war Subaru der bessere Spieler, hat kurz vor Schluss aber doch noch das 1:2 kassiert“, bewertete Reiser. Das belegen auch die Statistiken: Mit insgesamt vier Schüssen schloss „SubaruMikey“ doppelt so häufig in Richtung des gegnerischen Tores als sein Kontrahent.

Einen Last-Minute-Punkt sicherten sich Reiser und Öztürk im „2vs2“ in einer Partie, die sie durchweg dominierten. Den ersten und einzigen Abschluss versenkte Leverkusen sechs virtuelle Minuten vor dem Ende, in der Nachspielzeit gelang dem Club-Duo aber immerhin noch das Remis.

10. Spieltag: FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg 1:7 (2:4, 1:1, 0:1)

Einen starken Erfolg feierte der Club gegen den FC Schalke, den „Bubu“ im ersten Einzel auf der PlayStation einleitete. Trotz zwischenzeitigem 1:2-Rückstand drehte Butenko im zweiten Durchgang auf, gewann schlussendlich mit 4:2. „Ein hochverdienter Sieg und eine starke Moral“, attestierte Reiser „Bubu", der in seinem siebten Einzel-Spiel den fünften Sieg holte.

Im zweiten Xbox-Spiel lieferten sich Sagano und „S04 Tim Latka“ ein Duell auf Augenhöhe, ehe beim Stand von 1:1 ein Disconnect eintrat (75.). Die restlichen 15 Minuten spielten die beiden in einer neuen Partie, in der kein weiteres Tor hinzukam (Stand 03.12.2019, 15 Uhr: Aktuell prüft die VBL noch die Wertung des Spiels, Änderungen möglich).

Für eine kleine Sensation sorgten am Ende des Tages „Kev1n“ und „Serhatinho01“ im Doppel, bezwangen die im „2vs2“ bislang unbesiegten Latka und Deos.

  • Die Ergebnisse in der Übersicht:

1. FC Nürnberg – Bayer Leverkusen

Einzel-PS4-Match: Serhat „Serhatinho01“ Öztürk – Kai „Deto“ Wollin 1:2

Einzel-Xbox-Match: Subaru „SubaruMikey“ Sagano – Fabian „B04_Dubzje“ de Cae 1:2

2vs2-Match: Kevin "Kev1n" Reiser & Serhat "Serhatinho01" Öztürk - Fabian „B04_Dubzje“ de Cae & Kai „Deto“ Wollin 1:1

FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg

Einzel-PS4-Match: Julius „S04_Julii“ Kühle – Daniel „Bubu“ Butenko 2:4

Einzel-Xbox-Match: Tim „S04 Tim Latka“ Schwartmann – Subaru „SubaruMikey“ Sagano 1:1

2vs2-Match: Julius „S04_Julii“ Kühle & Tim „S04 Tim Latka“ Schwartmann - Kevin „Kev1n“ Reiser & Serhat „Serhatinho01“ Öztürk 0:1

  • So geht’s weiter:

Einmal darf die eSports-Truppe dieses Jahr noch ran, ehe es in die Winterpause geht. Am Donnerstag, 12.12.2019, steigt der elfte Spieltag mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Die Schwaben rangieren derzeit zwar sechs Plätze hinter dem Club auf Rang elf, liegen aber mit einer Differenz von gerade mal vier Zählern in Schlagdistanz. Reiser: „Wir wollen uns natürlich mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause verabschieden und werden alles dafür geben.“ Das Duell mit dem VfB läuft wie gewohnt live auf dem Twitch-Account des FCN.

Hier geht's zum Spielplan und der aktuellen Tabelle in der VBL.