Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Freitag, 10.01.2020

Erinnerungen ans letzte Derby: "Da war Feuer drin!"

Foto: Sportfoto Zink

Am Samstag, 11.01.2020, bestreitet der Club um 15.30 Uhr (live im FANRADIO und auf Magenta.tv) sein erstes Testspiel der Winter-Vorbereitung. Keine leichte Aufgabe angesichts des Gegners: acht Monate nach dem letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga gastiert erneut der FC Bayern München im Max-Morlock-Stadion.

Zugegeben: Viele Highlights hielt das abgelaufene Jahr den Club-Fans nicht bereit. Ein Sieg in der ersten Bundesliga und zwei Siege in der zweiten stehen einem Abstieg und weiteren Rückschlägen entgegen. Fragt man in der Fan-Runde aber nach dem Höhepunkt, fällt die häufigste Antwort auf den 28. April. Als Tabellenvorletzter empfing der Club den Liga-Primus aus München zu einer neuen Ausgabe des fränkisch-bayerischen Derbys. Satte 52 Zähler trennten die beiden Teams zu dem Zeitpunkt. Während Bayern jeden Zähler für die Titelverteidigung benötigte, japste der 1. FCN im Abstiegskampf nach Luft und Punkten. Am Ende lieferten sich beide Teams im ausverkauften Max-Morlock-Stadion ein denkwürdiges Spiel und wider Erwarten ein Duell auf Augenhöhe.

Ein dreiviertel Jahr später erinnert sich Georg Margreitter an die letzte Begegnung mit den Bayern: „Da war schon Feuer drin. Ich habe gemischte Gefühle, wenn ich an diese Partie zurückdenke.“ Da wäre natürlich zum einen das sensationelle Führungstor durch Matheus Pereira, das in und um die Nordkurve eine wahre Stimmungsexplosion auslöste – ein absoluter Gänsehaut-Moment! Zum anderen allerdings ließ der Club die Big Points im Abstiegskampf liegen, als er in der Nachspielzeit einen Handelfmeter an den rechten, unteren Pfosten setzte.

Eine Mammut-Aufgabe

„Das war alles schon sehr emotional, am Ende hätten wir ja sogar beinahe noch verloren“, erzählt Margreitter und verweist auf die Riesenmöglichkeit der Münchener, die Mathenia im Eins-gegen-Eins-Duell mit Coman abwehrte. „Das Unentschieden war vielleicht das gerechtere Ergebnis, aber trotzdem hätten wir natürlich gerne gewonnen. Das hätte zu dem Saison-Zeitpunkt sehr gut getan. Wir hätten gerne gegen einen so großen Namen gewonnen. Das passiert schließlich auch nicht häufig in einer Karriere, zumindest in meiner.“

Dass der Club den Bayern ein Bein stellen kann, hat er somit im vergangenen Jahr bewiesen, wenn auch die Voraussetzungen vor dem Testspiel am Samstag, dem erneuten Aufeinandertreffen im Max-Morlock-Stadion, gänzlich andere sind. „Die Bayern sind in der Vorbereitung fortgeschrittener, haben dann auch das Trainingslager bereits hinter sich. Deswegen erwarte ich schon einen bärenstarken Gegner, gegen den es gilt, alles in die Waagschale zu werfen und den Laden bestmöglich dicht zu halten. Aber dass das eine Mammut-Aufgabe wird, ist natürlich keine Frage“, prognostiziert der österreichische Innenverteidiger.

Tickets weiterhin erhältlich

Was man dennoch aus so einer Partie mitnehmen könne, erklärte Margreitter ebenfalls: „Es gibt auch in unserer Liga Spiele, in denen wir weniger Ballbesitz haben werden, weil es vielleicht gegen spielerisch stärkere Mannschaft geht. Da gilt es, die Defensivstruktur aufrecht zu erhalten, gleichzeitig aber offensiv Nadelstiche zu setzen.“ Und wer weiß, vielleicht gelingt dem Club wie an diesem 28. April eine kleine Überraschung.

Für das Testspiel-Highlight der Winter-Vorbereitung sind weiterhin Eintrittskarten erhältlich. Tickets gibt’s in allen Fanshops, online und via Ticket-Hotline 0911-2173-333. Auch VIP-Tickets sind hier noch erhältlich. Zudem werden die Tageskassen geöffnet sein.

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2019/2020
5 : 2
1. FC Nürnberg
1:0 Frey (22.), 2:1 Ishak (46.), 3:1 Zrelak (58.), 4:1 Schleusener, (61.) 5:1 Hack (77.)
FC Bayern München
1:1 Davies (35.), 5:2 Tillman (85.)
Stadion
Datum
11.01.2020 15:30 Uhr
Zuschauer
27409

Aufstellung

1. FC Nürnberg
1. Halbzeit: Dornebusch, Jäger, Sörensen, Margreitter, Heise, Kerk, Behrens, Nürnberger, Lohkemper, Dovedan, Frey

2. Halbzeit: Dornebusch, Sorg, Erras, Mühl, Handwerker, Hack (83. Fuchs), Geis, Cerin, Schleusener, Ishak, Zrelak (83. Besong)
Trainer
Jens Keller
FC Bayern München
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse