Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Mittwoch, 22.04.2015

"Er erinnert mich an Manuel Neuer"

Foto: Picture Alliance

Manuel Riemann ist aktuell Sandhausens Nummer 1. Noch ist allerdings nicht klar, wo er im nächsten Jahr spielt.

Mit überschwänglichen Worten um sich zu werfen, gehört nicht zum Wesenszug des Sandhäuser Trainers Alois Schwartz. Somit lässt es einen die Ohren spitzen, wenn er seinen Stammtorhüter Manuel Riemann über den grünen Klee lobt. "Er ist für uns superwichtig. Von seiner Spielweise erinnert er mich an Manuel Neuer", sagte Schwartz unlängst über den 26-Jährigen, der eine gehörige Portion dazu beiträgt, dass die SVS-Defensive mit 31 Gegentoren die sechstbeste der Liga ist.

Besagte Defensive dirigiert der Oberbayer Riemann reaktionsschnell mit großer Bierruhe und glänzendem Auge, was nichts anderes bedeutet, als dass er glänzend antizipiert. Einen Makel hat der 26-Jährige aus Sandhäuser Sicht allerdings. Sein Vertrag läuft aus, und der Ehrgeiz Riemanns ist groß. Laut denkt er darüber nach, ob jetzt nicht der Zeitpunkt gekommen ist, den Sprung zu einem Traditionsverein in  Liga 1 zu wagen.

Torwarttradition fortgeführt

Andererseits ist er, der 2013 vom Drittligisten Osnabrück zu den Kurpfälzern wechselte, auch dem SVS zur Dankbarkeit verpflichtet. "Der Verein hat mir die Chance gegeben, in der 2. Liga zu spielen", so Riemann, der mit 1,84-Metern nicht die im Profibereich häufig übliche Gardegröße mitbringt. Nicht zu vergessen, dass der Verein um ihn kämpft und ihm die Entscheidung so schwer wie möglich zu machen versucht.

Präsident Jürgen Machmeier hat seiner Nummer 1 einen Vorschlag zur Vertragsverlängerung unterbreitet, bei der sich dessen Bedeutung für den SVS entsprechend im Gehalt niederschlägt. Besagter Präsident, der seit nunmehr fast 16 Jahren an der Spitze des Vereins steht, ist übrigens ein echter Experte in Sachen Torhüter. Der 54-jährige Geschäftsmann war schließlich selbst mal einer, ein guter noch dazu. Lag an den Genen, sein Vater Theo stand schließlich mal im Notizblock des ehemaligen deutschen Nationaltrainers Helmut Schön.

Entscheidung in den nächsten Wochen

Diese Familientradition hält aktuell der Sohn des Präsidenten aufrecht, der 19-jährige Dominik steht als Nummer 3 im Kader des SV Sandhausen. Ob er in der nächsten Saison um einen Platz aufrückt, weil die momentane Nummer 1 nicht mehr da ist? "Alles ist offen, in drei, vier Wochen fällt die Entscheidung", sagt Riemann.

Spieldaten

30. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 0
1. FC Nürnberg
75. Sebastian Kerk 1:0
90. Guido Burgstaller 2:0
SV Sandhausen
Stadion
Grundig Stadion
Datum
24.04.2015 17:30 Uhr
Schiedsrichter
Martin Petersen
Zuschauer
25233

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka - Hovland - Petrak (88. Koch) - Bulthuis - Stark - Pinola - Burgstaller - Schöpf - Mlapa (56. Kerk) - Sylvestr (75. Blum)
Reservebank
Rakovsky, Bihr, Blum, Kerk, Koch, Nikci, Pachonik
Trainer
René Weiler
SV Sandhausen
Riemann - Kübler - Hübner - Kister - Achenbach - Linsmayer - Kratz (82. Jovanovic) - Wooten - Bieler - Adler (73. 18466) - Bouhaddouz
Reservebank
Knaller, Delgado Villar, 18466, Olajengbesi, Thiede, Zellner, Jovanovic
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

17. min Spielstand: 0:0
Even Hovland

30. min Spielstand: 0:0
Peniel Kokou Mlapa

34. min Spielstand: 0:0
Florian Hübner kommt für Seyi Olajengbesi

42. min Spielstand: 0:0
Kevin Kratz

49. min Spielstand: 0:0
Nicky Adler

56. min Spielstand: 0:0
Sebastian Kerk kommt für Peniel Kokou Mlapa

68. min Spielstand: 0:0
Ondrej Petrak

73. min Spielstand: 0:0
18466 kommt für Nicky Adler

75. min Spielstand: 0:0
Danny Blum kommt für Jakub Sylvestr

75. min Spielstand: 1:0
Sebastian Kerk

82. min Spielstand: 1:0
Tim Kister

82. min Spielstand: 1:0
Ranisav Jovanovic kommt für Kevin Kratz

88. min Spielstand: 1:0
Robert Koch kommt für Ondrej Petrak

90.(+2) min Spielstand: 2:0
Guido Burgstaller

90.(+3) min Spielstand: 2:0
Javier Pinola