Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 30.04.2016

Eintracht - 1. FCN: "Wir haben schlecht verteidigt"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem vorletzten Auswärtsspiel der laufenden Spielzeit stellten sich Trainer und Spieler den Medienvertretern.

René Weiler: "Der Sieg für Braunschweig ist nicht unverdient. Wir hatten in den ersten 15 Minuten Mühe, bekamen in dieser Phase keinen Zugriff. Danach waren wir besser und hatten auch die besseren Chancen. Das Gegentor kam dann eigentlich überraschend. Aber es war bezeichnend für dieses Spiel. Wir haben heute schlecht verteidigt. Daraus müssen wir unsere Lehren ziehen. Nach dem 1:3 habe ich schon nochmal gehofft, dass wir zurückkommen. Wenn man da noch ein Tor macht, ist immer alles möglich. Wir müssen jetzt die letzten beiden Spiele nutzen, um bestmöglich für die Relegation aufgestellt zu sein."

Torsten Lieberknecht (Eintracht Braunschweig): "Ich bin heute sehr zufrieden, nicht nur mit dem Ergebnis, sondern mit unserem ganzen Auftritt. Die Mannschaft hat heute 90 Minuten Fußball gespielt, mit viel Struktur, einer guten Raumaufteilung und einem guten Passspiel. Am meisten zufrieden bin ich allerdings mit der Mentalität, die wir heute gezeigt haben. Wir wollten eine Antwort auf das Spiel bei 1860 geben. Und das ist richtig gut gelungen."

Miso Brecko: "Wir hatten uns viel vorgenommen. Vor dem 0:1 waren wir eigentlich ganz gut im Spiel. Aber so ein Tor nach einem Konter darf uns nicht passieren. Wir haben heute insgesamt blöde Gegentore bekommen. Aber so ist es eben manchmal. Wir müssen jetzt nach vorne schauen."

Guido Burgstaller: "In den ersten 20 Minuten waren wir nicht so gut im Spiel, anschließend waren wir bis zum Gegentor die bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit haben wir dann als Mannschaft nicht gut verteidigt. An den Schwächen, die wir heute gezeigt haben, müssen wir arbeiten und dann wieder zeigen, was uns auszeichnet und stark macht."

Niclas Füllkrug: "Braunschweig hat gut verteidigt, wir haben schwach verteidigt. Das war heute der Unterschied. Insgesamt war es keine Leistung von uns, mit der man zufrieden sein kann. Das muss sich schnell wieder ändern. Wir werden analysieren, woran es lag."

Spieldaten

32. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
3 : 1
Eintracht Braunschweig
43. Salim Khelifi 1:0
59. Ken Reichel 2:0
66. Maximilian Sauer 3:0
1. FC Nürnberg
78. Guido Burgstaller 3:1
Stadion
Eintracht-Stadion
Datum
30.04.2016 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
21145

Aufstellung

Eintracht Braunschweig
Gikiewicz - Sauer - Decarli - Kijewski - Reichel - Boland - Pfitzner (90. Matuschyk) - Hochscheidt - Khelifi (87. Omladic) - Holtmann - Ademi (80. Kumbela)
Reservebank
Fejzic, Matuschyk, Omladic, Schönfeld, Düker, Kumbela
Trainer
Torsten Lieberknecht
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Brecko - Margreitter - Hovland - Sepsi (61. ERROR!) - Behrens - Leibold - Gíslason (60. Blum) - Kerk (67. Hercher) - Füllkrug - Burgstaller
Reservebank
Castellucci, Blum, ??, Petrak, Stieber, Hercher, Teuchert
Trainer
René Weiler

Ereignisse

13. min Spielstand: 0:0
Sebastian Kerk

32. min Spielstand: 0:0
Saulo Decarli

36. min Spielstand: 0:0
Laszlo Sepsi

43. min Spielstand: 1:0
Salim Khelifi

53. min Spielstand: 1:0
Marc Pfitzner

59. min Spielstand: 2:0
Ken Reichel

60. min Spielstand: 2:0
Danny Blum kommt für Rúrik Gíslason

61. min Spielstand: 2:0
ERROR!Laszlo Sepsi

66. min Spielstand: 3:0
Maximilian Sauer

67. min Spielstand: 3:0
Philipp Hercher kommt für Sebastian Kerk

78. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

80. min Spielstand: 3:1
Domi Kumbela kommt für Orhan Ademi

87. min Spielstand: 3:1
Nik Omladic kommt für Salim Khelifi

90.(+1) min Spielstand: 3:1
Domi Kumbela

90.(+1) min Spielstand: 3:1
Adam Matuschyk kommt für Marc Pfitzner

]]>