Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 26.11.2009

„Eine große Chance“

Club am Samstag gegen den SC Freiburg. Über 40.000 Fans wollen stimmungsvollen Advent einleiten.

Premiere: Beim Club-Spiel gegen Freiburg am Samstag kommen erstmals die neuen 1. FCN-Eckfahnen zum Einsatz.

Beste Erinnerungen hat der Club – ausnahmsweise – mal an den SC Freiburg. Gegen den Zweitliga-Meister der vergangenen Saison gewann unser 1. FCN 2008/09 beide Spiele: erst mit 2:0 daheim und dann – ganz wichtig! – durch Dario Vidosic‘ späten Treffer mit 1:0 auch bei den Breisgauern. Natürlich keine Entschädigung für jenen bitteren Abstieg 1999, als der Sportclub in letzter Sekunde den Club ausbremste – aber gut, lassen wir das …

Auswärts läuft es in dieser Spielzeit prima für den Samstags-Gast. 1:0 sensationell bei Schalke 04, sogar 4:0 bei Hertha BSC und 2:1 beim VfL Bochum – die drei Siege auf fremdem Geläuf lassen die bösen Heimniederlagen gegen Bayer Leverkusen (0:5) und zuletzt gegen Werder Bremen (0:6) in den Schatten treten.

Sorgen um Mike Frantz

„Sehr gefährlich!“, warnt Marek Mintal, der allerdings darauf setzt, dass sein Team nach dem 3:2-Feuerwerk in Wolfsburg nachlegt. Das Phantom: „Wir haben jetzt die große Chance, mit einem ganz wichtigen Sieg an Freiburg vorbei zu ziehen.“

Dafür bedarf es aber einer konzentrierten Leistung, verdeutlicht Trainer Michael Oenning: „Wir müssen klug spielen und von Anfang an all‘ die Dinge einbringen, die wir in den vergangenen Wochen gezeigt haben.“ Ein Fragezeichen steht eigentlich nur hinter Mike Frantz, der ob einer Verspannung in der Rückenmuskulatur mit dem Training aussetzen musste. Auch Marcel Risse ist noch nicht wieder fit, darüberhinaus kann der Trainer aber auf all‘ seine „Oenninge“ bauen.

"Fällt schwer, zum Fußball-Geschehen überzugehen"

Mehr als 40.000 Fans erwartet der Club am Samstag, 28.11.09, im easyCredit-Stadion, eine stimmungsvolle Atmosphäre soll den Advent einen Tag nach Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarktes einläuten. Referee der Begegnung ist Babak Rafati.

Ganz zur Normalität übergehen können und wollen die Cluberer allerdings nicht. Der SC Freiburg trauert um seinen Präsidenten Achim Stocker, der im Alter von 74 Jahren verstorben ist, und auch die Tragödie um Robert Enke lässt noch nicht los. „Ja“, verdeutlicht 1. FCN-Sportdirektor Martin Bader im Editorial des CLUBmagazins, „es fällt schwer, wieder zum Fußball-Geschehen überzugehen.“ Den Zuschauern wünscht er, dass „Ihnen die kommenden 90 Minuten Abwechslung aus dem normalen Leben bringen, dass Ihnen die Akteure mit diesem Duell auf dem Rasen Spaß und Spannung bereiten.“

Stadion-Kassen öffnen am Samstag um 11.30 Uhr

Eintrittskarten gibt es noch in den beiden 1.FCN-Fan-Shops, in allen offiziellen Ticket-Agenturen des 1. FCN und natürlich am Spieltag am easyCredit-Stadion. Die Frühkasse am Max-Morlock-Platz öffnet am Samstag bereits um 11.30 Uhr.