Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Sonntag, 03.05.2015

"Ein richtiger Gradmesser"

Trainer René Weiler blickt mit Freude auf die Begegnung beim Tabellenführer. Hinter dem Einsatz eines Trios steht noch ein Fragezeichen.

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg gastiert am Montagabend, 04.05.15, im Topspiel beim FC Ingolstadt. Anpfiff der Partie im Audi Sportpark ist um 20.15 Uhr. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Zuletzt konnte die Mannschaft von René Weiler am Freitag, 24.04.15, mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den SV Sandhausen endlich wieder dreifach punkten. "Wir werden alles unternehmen, damit wir wieder schwer zu schlagen sind", so der Club-Coach auf der Pressekonferenz am Sonntag, 03.05.15, vor der Partie beim FC Ingolstadt. Dabei freut sich der Schweizer auf den Vergleich mit dem Tabellenführer: "Das ist es ein richtiger Gradmesser. Jeder Spieler kann sich mit den Besten messen."

Natürlich möchte Weiler mit seinen Spielern auch beim FCI erfolgreich sein. "Ingolstadt ist offensiv sehr variabel und hat verschiedene Spieler, die Tore erzielen können und stehen defensiv gut", weist der Schweizer allerdings auf die Stärken der Schanzer hin. Daher gelte es, "alles abzurufen" und "geschlossen als Mannschaft" aufzutreten.

  • Das Personal

Auf Willi Evseev, Timo Gebhart und Niclas Füllkrug muss René Weiler weiterhin verzichten. Ob der gegen Sandhausen ausgefallene Jan Polak (muskuläre Probleme) spielen kann, steht noch nicht fest. Ebenso offen sind die Einsätze von Ondrej Petrak (Gehirnerschütterung) und Junior Mössmer (Bänderriss). "Alle drei Spieler sind mehr als fraglich", so der Trainer. "Ich kann jetzt noch nicht sagen, wer spielen kann. Es ist noch ein Tag Zeit", gab der Schweizer zu Protokoll.

Ondrej Celustka hingegen steht nach seiner Zwangspause während der Trainingswoche wieder zur Verfügung, wäre allerdings bei einer weiteren gelben Karte im nächsten Spiel gesperrt. Auch Robert Koch und Jakub Sylvestr sind von einer Sperre bedroht.

  • Der Gegner

Mit aktuell 59 Punkten steht der FC Ingolstadt an der Tabellenspitze – eine Position die die Ingolstädter seit dem achten Spieltag innehaben. In 30 Spielen kassierten die Schanzer lediglich drei Niederlagen, eine davon allerdings im November 2014, als René Weiler mit einem 2:1-Heimsieg ein gelungenes Debüt auf der Trainerbank des Club feierte.

Mit Almog Cohen, Christian Eigler und Tomas Pekhart stehen gleich drei ehemalige Club-Profis bei den Schanzern unter Vertrag. Allerdings wird Eigler verletzungsbedingt fehlen. Daneben muss FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl sicher auf Marvin Matip und vermutlich auf Danny da Costa verzichten.

  • Die Fakten

Bislang gab es drei Partien der beiden Mannschaften, allesamt in Liga zwei. Dabei konnte der Club dreimal als Sieger vom Platz gehen. In der Spielzeit 2008/09 gab es einen 3:0- und einen 1:0-Erfolg, im Hinspiel der laufenden Saison siegte der 1. FCN mit 2:1.

Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmidt. Insgesamt gut 2.500 Anhänger begleiten den Club am Montag (Fan-Info) in den ausverkauften Audi Sportpark. Wer nicht ins Stadion kommen kann, kann die Partie über den Twitter-Kanal des Club oder im Live-Ticker in der Mobile App verfolgen.

Spieldaten

31. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
1 : 1
FC Ingolstadt 04
70. Javier Pinola (Eigentor) 1:0
1. FC Nürnberg
72. Danny Blum (Kopfball) 1:1
Stadion
Audi Sportpark
Datum
04.05.2015 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
15000

Aufstellung

FC Ingolstadt 04
Özcan - Levels - de Oliveira Bernardo - Hübner - Soares - Bauer - Groß - Morales - Lex (87. 18466) - Hartmann (90. Pledl) - Leckie (46. Hinterseer)
Reservebank
Weis, Engel, 18466, Christiansen, Cohen, Pledl, Hinterseer
Trainer
Ralph Hasenhüttl
1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka - Hovland - Bulthuis - Pinola - Stark - Mössmer - Burgstaller - Schöpf (85. Mlapa) - Kerk (66. Koch) - Sylvestr (60. Blum)
Reservebank
Rakovsky, Bihr, Blum, Koch, Nikci, Mlapa
Trainer
René Weiler

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:0
Jakub Sylvestr

36. min Spielstand: 0:0
Even Hovland

46. min Spielstand: 0:0
Lukas Hinterseer kommt für Mathew Leckie

60. min Spielstand: 0:0
Danny Blum kommt für Jakub Sylvestr

62. min Spielstand: 0:0
Dave Bulthuis

66. min Spielstand: 0:0
Robert Koch kommt für Sebastian Kerk

70. min Spielstand: 1:0
Eigentor: Javier Pinola

72. min Spielstand: 1:1
Danny Blum

75. min Spielstand: 1:1
Moritz Hartmann

83. min Spielstand: 1:1
Jürgen Mössmer

85. min Spielstand: 1:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Alessandro Schöpf

86. min Spielstand: 1:1
Guido Burgstaller

87. min Spielstand: 1:1
18466 kommt für Stefan Lex

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Thomas Pledl kommt für Moritz Hartmann