Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Freitag, 10.07.2020

"Ein absoluter Fight": Das Saisonfinale steht an

Foto: Sportfoto Zink

Am Samstagabend, 18.15 Uhr (ab 18 Uhr live im FANRADIO, ZDF, DAZN und Amazon Prime Video), steigt für den Club das letzte und ohne Frage wichtigste Spiel dieser Saison. Wiesinger weiß, dass seine Mannen von Beginn an hellwach sein müssen. "Ingolstadt hat nichts mehr zu verlieren, dementsprechend sind wir darauf vorbereitet, dass es gerade in der Anfangsphase intensiv wird."

  • Die Situation

Das Saison-Finale steht an – und es könnte kaum mehr auf dem Spiel stehen. Beim FC Ingolstadt hat der Club die große Chance, die Saison mit dem Klassenerhalt abzuschließen. Und auch wenn die Ausgangssituation ohne Auswärtsstor der Schanzer und dem eigenen Zwei-Tore-Polster aussichtsreich scheint, warnte Wiesinger im Vorfeld vor dem Gastspiel im Audi-Sportpark. „Es wird morgen ein absoluter Fight, das steht fest.“

Bedenken über einschleichende Nachlässigkeiten oder ein "Sich-in-Sicherheit-wiegen" einzelner Spieler hat der Interims-Coach aber keine. „Mein Empfinden war am Dienstagabend schon, dass wir das alle sehr realistisch eingeschätzt haben. Niemand spaziert hier rein und glaubt, dass uns irgendwas geschenkt wird.“ Im Gegenteil: „Wir werden eine Mannschaft auf dem Platz haben, die alles raushaut – wie zuletzt auch.“

  • Das Personal

Gute Nachricht Nummer eins: Gleich fünf Spielern drohte im Hinspiel eine Sperre für das Saison-Finale. Handwerker, Sörensen, Behrens, Valentini und Dovedan standen bei vier gelben Karten. Eine weitere Verwarnung sah am Dienstag keiner der Club-Akteure. „Es ist wirklich positiv, dass niemand gelbgesperrt ist“, freute sich daher auch Wiesinger.

Gute Nachricht Nummer zwei: kein Cluberer ging mit ernsthaften Blessuren aus dem Hinspiel. „Alle, die im Kader standen, sind auch für morgen wieder eingeplant. Also alle Mann dabei“, verkündete Wiesinger.

  • Der Gegner

Den Gastauftritt im Max-Morlock-Stadion hatten sich die Schanzer sicherlich anders vorgestellt. „Die ersten 15 bis 20 Minuten waren wir überhaupt nicht auf dem Platz“, analysierte der Ingolstädter Krauße nach der Partie. „Wir kamen gar nicht erst in die Zweikämpfe. Zwar ist das 0:2 bitter, aber wir haben noch ein Spiel und das zu Hause. Jetzt müssen wir ein anderes Gesicht zeigen und das wollen wir auch.“

Gut möglich, dass ihnen dafür ihr Top-Torschütze (13 Treffer) wieder zur Verfügung steht. Das Hinspiel verpasste Ex-Cluberer Stefan Kutschke noch mit Oberschenkelproblemen. Ohne Kutschke feuerte der FCI keinen einzigen Schuss aufs Tor von Christian Mathenia – zum ersten Mal in dieser Saison nach zuvor 38 Drittliga-Spielen. Ausfallen wird dagegen Maximilian Beister, der sich am Dienstag eine Muskelverletzung zuzog.

  • Die Fakten

Wenn das mal kein gutes Omen ist: Noch nie konnte der FC Ingolstadt ein Heimspiel gegen den Club gewinnen. Der FCN wiederum sollte gewarnt sein, denn in drei der vergangenen vier Relegationsduelle unterlag am Ende letztendlich doch noch der Sieger des Hinspiels. So erging es den Schanzern beispielsweise im Vorjahr: Dem 2:1-Hinspielsieg folgte eine 2:3-Heimniederlage gegen Wehen Wiesbaden.

Zum letzten Mal in dieser Saison starten wir in unserer CLUB-App den Spieltagsmodus – wie gewohnt bekommt ihr dort ab 9 Uhr sämtliche Infos zur Partie und weitere exklusive Inhalte zum Matchday. Ab 15 Minuten vor Anpfiff geht das FANRADIO on air und im Twitter-Ticker sowie auf Facebook und Instagram halten wir euch über das aktuelle Geschehen auf dem Laufenden. Darüber hinaus überträgt das ZDF die Partie live im Free-TV, die Vorberichterstattung startet um 18 Uhr. Freunde des Internet-Streams können zudem auf die Übertragungen von DAZN und Amazon Prime Video zurückgreifen. Nach der Partie bekommt ihr auf fcn.de den Spiel- und Stimmenbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

Rückspiel, Relegation
3 : 1
FC Ingolstadt
53. Stefan Kutschke 1:0
62. Tobias Schröck (Kopfball) 2:0
66. Robin Krauße (Kopfball) 3:0
1. FC Nürnberg
90. Fabian Schleusener 3:1
Stadion
Datum
11.07.2020 18:15 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

FC Ingolstadt
Knaller - Heinloth - Antonitsch - Schröck - Gaus - Paulsen - Bilbija - Krauße (79. Keller) - Thalhammer (75. Kotzke) - Elva (90. Kurzweg) - Kutschke (75. Kaya, Eckert Ayensa90. )
Reservebank
Buntic, Keller, Kotzke, Kurzweg, Hawkins, Sussek, Wolfram, Eckert Ayensa, Kaya
Trainer
Tomas Oral
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini (70. Sorg) - Sörensen - Mühl - Handwerker (88. Margreitter) - Behrens (79. Dovedan) - Erras - Hack - Nürnberger - Zrelak (70. Schleusener) - Ishak (79. Frey)
Reservebank
Dornebusch, Knothe, Margreitter, Mavropanos, Sorg, Dovedan, Geis, Frey, Schleusener
Trainer
Michael Wiesinger

Ereignisse

25. min Spielstand: 0:0
Tim Handwerker

53. min Spielstand: 1:0
Stefan Kutschke

56. min Spielstand: 1:0
Filip Bilbija

57. min Spielstand: 1:0
Robin Krauße

62. min Spielstand: 2:0
Tobias Schröck

64. min Spielstand: 2:0
Hanno Behrens

66. min Spielstand: 3:0
Robin Krauße

70. min Spielstand: 3:0
Fabian Schleusener kommt für Adam Zrelak

70. min Spielstand: 3:0
Oliver Sorg kommt für Enrico Valentini

75. min Spielstand: 3:0
Fatih Kaya kommt für Stefan Kutschke

75. min Spielstand: 3:0
Jonatan Kotzke kommt für Maximilian Thalhammer

79. min Spielstand: 3:0
Thomas Keller kommt für Robin Krauße

79. min Spielstand: 3:0
Nikola Dovedan kommt für Hanno Behrens

79. min Spielstand: 3:0
Michael Frey kommt für Mikael Ishak

88. min Spielstand: 3:0
Georg Margreitter kommt für Tim Handwerker

90.(+1) min Spielstand: 3:0
Robin Hack

90.(+3) min Spielstand: 3:0
Dennis Eckert Ayensa kommt für Fatih Kaya

90.(+3) min Spielstand: 3:0
Peter Kurzweg kommt für Caniggia Elva

90.(+6) min Spielstand: 3:1
Fabian Schleusener