Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Donnerstag, 13.06.2019

Eduard Löwen verlässt den Club

Foto: Sportfoto Zink

Den Rechtsfuß zieht es in die Hauptstadt zu Hertha BSC.

Neues Kapitel für Eduard Löwen. Der 22-Jährige wechselt zur kommenden Saison 2019/20 vom 1. FC Nürnberg zu Hertha BSC. Löwen und der FCN haben sich darauf verständigt, den laufenden Vertrag zur neuen Spielzeit aufzulösen. Nach drei Jahren im Club-Trikot läuft der Allrounder damit künftig in der Hauptstadt und weiterhin in der Bundesliga auf. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten alle Beteiligten Stillschweigen.

„Edu wollte den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Wir haben mit ihm und Hertha gute Gespräche geführt und eine Lösung gefunden, die für alle Seiten passt“, erklärt Sportvorstand Robert Palikuca. „Wir bedanken uns schon jetzt bei ihm für seine Zeit in Nürnberg und seinen Einsatz für den Club und wünschen ihm für seinen persönlichen Weg alles Gute.“

Löwen: „Wunderschöne Zeit“

Löwen kam im Sommer 2016 vom 1. FC Saarbrücken an den Sportpark Valznerweiher und war zunächst für die U21-Mannschaft vorgesehen. Bereits in seiner ersten Saison schaffte er den Sprung nach oben und feierte im März 2017 sein Profi-Debüt. Im darauffolgenden Jahr hatte er mit 32 Einsätzen (fünf Tore) maßgeblichen Anteil am Aufstieg. In der zurückliegenden Spielzeit kam er in der Bundesliga auf 22 Partien und drei Treffer.

„Ich hatte eine wunderschöne Zeit in Nürnberg und bin dem Verein sehr dankbar, dass ich hier den Schritt in den Profi-Fußball machen konnte. Der Club hat ganz besondere Fans, bei denen ich mich ganz herzlich für die bemerkenswerte Unterstützung bedanken möchte, gerade auch in den sportlich schwierigen Zeiten. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass wir uns bald in der Bundesliga wiedersehen“, so Eduard Löwen zum Abschied.