Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 23.04.2019

Durch signifikant positives Eigenkapital: Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen

Foto: Sportfoto Zink

Die DFL bescheinigt dem Club in ihrem Lizenzierungsverfahren für die kommende Spielzeit eine weitere Konsolidierung seiner Finanzen.

Am Dienstag, 23.04.19, verkündete die Deutsche Fußball Liga GmbH den Profivereinen der Bundesliga und 2. Bundesliga ihre Erstentscheidungen im Lizenzierungsverfahren für die Saison 2019/2020. Der 1. FC Nürnberg hat demzufolge die Lizenz für die Bundesliga und zweite Liga ohne finanzielle Auflagen und Bedingungen erhalten. Dies gelang dem 1. FCN zuletzt vor mehr als einem Jahrzehnt nach dem Pokalsieg 2007.

Relevanz für die diesjährige positive Entscheidung für die kommende Saison 2019/20 hatte, dass der Club zum Stichtag 31.12.2018 ein signifikant positives Eigenkapital ausweisen konnte. Im vergangenen Jahr hatte der Club für die Lizenzerteilung noch finanzielle Auflagen zu erfüllen.

„Weg der finanziellen Gesundung weiterhin erfolgreich beschreiten“

„Das Ergebnis der DFL in der Erstentscheidung mit der Lizenzerteilung ohne Auflagen und Bedingungen bestärkt uns in unserem Handeln, den Weg der finanziellen Gesundung weiterhin erfolgreich zu beschreiten“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.