Profis Spielbericht Mittwoch, 26.03.2014

Drmic-Doppelpack! Wichtiger Dreier für den Club

Der 1. FC Nürnberg gewinnt sein Heimspiel gegen den VfB Stuttgart durch zwei Treffer von Josip Drmic.

Foto: Picture Alliance

Das war wichtig! Der 1. FC Nürnberg hat sein Heimspiel gegen den VfB Stuttgart gewonnen und nach zuletzt vier Niederlagen in Folge wieder einen Sieg gefeiert. Vor 38.188 Zuschauern im Nürnberger Grundig Stadion war Josip Drmic der Mann des Tages. Der Schweizer erzielte beim 2:0 (1:0)-Erfolg beide Treffer für das Team von Trainer Gertjan Verbeek (43., 53.).

  • Die Highlights

16. Minute: Konstantin Rausch fackelt aus 20 Metern nicht lange und knallt den Ball an die Latte.

23. Minute: Nach einem schönen Spielzug über Adam Hlouseks linke Seite gibt's Ecke für den Club. Marvin Plattenhardt bringt das Leder nach innen. Mike Frantz steigt hoch, köpft den Ball aber aus kurzer Distanz vorbei.

36. Minute: Klasse Pass von Niklas Stark in die Sturmspitze auf Josip Drmic, der den Ball schön mitnimmt, aus elf Metern aber an Keeper Sven Ulreich scheitert.

43. Minute: TOOOR für den Club! Tolle Balleroberung von Stark in der Stuttgarter Hälfte. Der Ball kommt über Hiroshi Kiyotake zu Drmic, der mit Schwung an Stuttgarts Sakai vorbei geht und Ulreich dann keine Chance lässt. Links unten schlägt's ein!

53. Minute: TOOOR für den Club! Konter über Hlousek, der auf der rechten Seite Markus Feulner bedient. Dessen perfekte Flanke findet in der Mitte Drmic, der den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzt.

65. Minute: Campana setzt sich im Mittelfeld stark durch und sieht dann Drmic, dessen Schuss im letzten Moment von einem Stuttgarter Abwehrspieler geblockt wird.

69. Minute: Freistoß aus halblinker Position. Campana zieht den Ball direkt aufs Tor, doch Ulreich fischt ihn aus der linken unteren Ecke.

78. Minute: Ibisevic legt mit dem Kopf quer auf Alexandru Maxim, der frei vor Schäfer auftaucht, doch der Club-Kapitän pariert klasse.

  • Das Fazit

Beide Mannschaften begannen vorsichtig und mieden in den Anfangsminuten das Risiko. Nach einer Viertelstunde nahm die Partie dann etwas an Fahrt auf. Der VfB hatte durch Rauschs Lattenschuss die erste Chance des Spiels, in der Folge übernahm der Club mehr und mehr das Kommando. Die 1:0-Halbzeitführung war deshalb auch durchaus verdient.

In der ersten Minuten nach der Pause startete der VfB schwungvoll, der Club fing sich allerdings schnell und schlug durch Drmic ein zweites Mal zu. Danach kontrollierte die Verbeek-Elf die Begegnung, ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und kombinierte sich immer wieder in die Stuttgarter Hälfte. In den letzten Minuten versuchte es der VfB nochmal mit der Brechstange, doch der Club brachte den verdienten Sieg souverän über die Zeit.

  • Personal und Taktik

Gertjan Verbeek war durch die Sperre von Javier Pinola und die Verletzung von Ondrej Petrak einmal mehr zum Wechseln gezwungen. Für Petrak rückte Niklas Stark in die Abwehrzentrale und verteidigte an der Seite von Emanuel Pogatetz. Auf der rechten Seite der Viererkette durfte wieder Martin Angha ran, auf dem linken Flügel kehrte Adam Hlousek ins Team zurück. Auf der Gegenseite begann Markus Feulner, während Josip Drmic im 4-1-4-1-System die einzige Spitze gab.

Nach 74 Minuten wechselte Verbeek erstmals. Der starke Jose Campana verließ den Platz, ihn ersetzte Hanno Balitsch. In den Schlussminuten kamen auch noch Tomas Pekhart und Robert Mak für Josip Drmic und Markus Feulner ins Spiel.

  • Sonstiges

Niklas Stark stand erstmals seit dem 11. Spieltag wieder in der Startelf. Sebastian Gärtner wurde von Trainer Gertjan Verbeek zum dritten Mal in dieser Saison ins Aufgebot berufen, auch Berkay Dabanli zählte wieder zum 18er-Kader.

Spieldaten

27. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
2 : 0
1. FC Nürnberg
43. Josip Drmic 1:0
54. Josip Drmic 2:0
VfB Stuttgart
Stadion
Grundig Stadion
Datum
26.03.2014 19:00 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
38188

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Angha, Stark, Pogatetz, Plattenhardt - Frantz, Feulner (84. Mak), Campaña (75. Balitsch), Kiyotake, Hloušek - Drmic (87. Pekhart)
Reservebank
Rakovsky, ??, Balitsch, Gärtner, Mak, Colak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek
VfB Stuttgart
18466 - Schwaab, Rüdiger, Niedermeier, Sakai (68. Gruezo) - 18466, 18466, 18466 (46. Maxim), 18466, 18466 (46. Werner) - Ibisevic
Reservebank
Vlachodimos, 18466, Gruezo, Leitner, 18466, Maxim, Werner
Trainer
Huub Stevens

Ereignisse

43. min Spielstand: 1:0
Josip Drmic

46. min Spielstand: 1:0
Alexandru Maxim kommt für 18466

46. min Spielstand: 1:0
Timo Werner kommt für 18466

54. min Spielstand: 2:0
Josip Drmic

61. min Spielstand: 2:0
Gotoku Sakai

68. min Spielstand: 2:0
Carlos Gruezo kommt für Gotoku Sakai

75. min Spielstand: 2:0
Hanno Balitsch kommt für José Campaña

84. min Spielstand: 2:0
Robert Mak kommt für Markus Feulner

86. min Spielstand: 2:0
Niklas Stark

87. min Spielstand: 2:0
Tomas Pekhart kommt für Josip Drmic

]]>