Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Interview Donnerstag, 17.01.2013

Drei Fragen an Martin Bader

Vor dem Rückrundenstart spricht Martin Bader über das neue Trainergespann und wagt einen Ausblick.

Foto: Sportfoto Zink

fcn.de: Viele Fans hat über die Feiertage beschäftigt: Wie kam der kurzfristige Wechsel von Dieter Hecking zustande? Warum gab es eine Ausstiegsklausel?

Martin Bader: Ich bin kurz vor Weihnachten von Klaus Allofs und Dieter Hecking über ein beidseitiges Interesse informiert worden und dass Dieter Hecking versucht, von seiner vertraglich fixierten Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen. Alle von mir dargebrachten Argumente, die für eine Arbeit beim Club sprechen und die die Einzigartigkeit des Vereins deutlich machen, haben ihn nicht zu einem Verbleib überzeugt. Dieter Hecking hat schon bei seiner ersten Vertragsunterschrift offen und klar kommuniziert, dass die Ausstiegsklausel Grundvoraussetzung für eine Unterzeichnung des Kontraktes beim 1. FC Nürnberg ist. Ein Vertrag besteht immer aus Kompromissen, deshalb haben wir die Ausstiegsklausel, die bis 31.12.12 terminiert und mit einer marktgerechten Ablösesumme verbunden war, akzeptiert. Zusätzlich wurden weitere Regelungen in den Kontrakt eingearbeitet, die aus vertraglicher Sicht zu Gunsten des 1. FC Nürnberg ausgefallen sind.

fcn.de: Wie kam es zur Entscheidung für die Nachfolgeregelung mit Michael Wiesinger und Armin Reutershahn?

Martin Bader: Parallel zur Anfrage vom VfL Wolfsburg haben wir uns über mehrere Tage intensive Gedanken über die Nachfolge gemacht und sind einhellig zu der Meinung gelangt, dass wir eine interne Lösung anstreben. Wir haben Michael Wiesinger vor eineinhalb Jahren aus voller Überzeugung zur U23 in das NachwuchsLeistungsZentrum des 1. FC Nürnberg geholt. Und warum sollten wir das, was Jugendspielern mit dem Sprung in den Lizenzbereich gelungen ist, nicht auch einem Trainer zutrauen? Wir haben Michael als kompetenten Fußballlehrer kennengelernt. Armin Reutershahn hingegen ist die Konstante, die weiterhin für Kontinuität sorgen soll. Beiden Trainern sollte genauso viel Kredit eingeräumt werden, wie jedem anderen, der von außen gekommen wäre, auch. Wir sind optimistisch, dass beide die gute Arbeit der letzten Jahre fortsetzen, aber auch neue Impulse einbringen, die dem Team gut tun.

fcn.de: Welchen Ausblick wagen Sie auf die anstehende Rückrunde?

Martin Bader: Mit 20 Punkten haben wir eine solide und stabile Ausgangslage für die Rückrunde gelegt. Wir wissen um die Schwere des Auftaktprogramms, sind aber zuversichtlich, die nötigen Punkte in den restlichen 17 Spielen zu holen.

Spieldaten

18. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
1 : 1
1. FC Nürnberg
75. Tomas Pekhart 1:1
Hamburger SV
70. Artjoms Rudnevs (Kopfball) 0:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
20.01.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
40000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler (65. Feulner) - Simons - Klose - Pinola - Balitsch - Cohen - Mak (68. Frantz) - Gebhart - Esswein (76. Kiyotake) - Pekhart
Reservebank
Rakovsky, Korczowski, Plattenhardt, Feulner, Frantz, Kiyotake, Polter
Trainer
unbekannt
Hamburger SV
18466 - Diekmeier - Mancienne (14. Bruma) - 18466 - 18466 - Badelj - Arslan (38. Skjelbred) - Aogo - 18466 - Son - Rudnevs
Reservebank
Neuhaus, Bruma, Beister, Ilicevic, Rincon, Skjelbred, Berg
Trainer
Thorsten Fink

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:0
Jeffrey Bruma kommt für Michael Mancienne

28. min Spielstand: 0:0
Tolgay Arslan

36. min Spielstand: 0:0
18466

38. min Spielstand: 0:0
Per Ciljan Skjelbred kommt für Tolgay Arslan

47. min Spielstand: 0:0
Almog Cohen

65. min Spielstand: 0:0
Markus Feulner kommt für Timothy Chandler

68. min Spielstand: 0:0
Mike Frantz kommt für Robert Mak

70. min Spielstand: 0:1
Artjoms Rudnevs

75. min Spielstand: 1:1
Tomas Pekhart

76. min Spielstand: 1:1
Hiroshi Kiyotake kommt für Alexander Esswein

85. min Spielstand: 1:1
Dennis Diekmeier

85. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz