Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Interview Freitag, 03.04.2015

Dominik Kaiser: "Beide Mannschaften wollen den Sieg"

Foto: Picture Alliance

Vor dem Auswärtsspiel bei Leipzig sprach fcn.de mit RB-Kapitän Dominik Kaiser über die anstehende Partie, seine Standardstärke und die Ziele.

fcn.de: Am Wochenende steht eine Premiere an. Zum ersten Mal spielt der 1. FC Nürnberg bei RB Leipzig. Wie schätzen Sie die Begegnung ein? 

Dominik Kaiser: Es wird ein sehr interessantes Spiel. Beide Mannschaften haben, was das Ergebnis betrifft, im vergangenen Spiel einen kleinen Rückschlag erlitten. Beide wollen jetzt wieder einen Sieg einfahren. Zudem begleiten viele Nürnberger Fans ihre Mannschaft. Wir freuen uns auf eine gute Atmosphäre in unserem Stadion.

fcn.de: Leipzig hat mit 20 Gegentreffern die drittbeste Defensive der Liga. Mit 29 erzielten Treffern in 26 Spielen taten Sie sich allerdings bislang mit dem Toreschießen schwer. Woran lag es?

Dominik Kaiser: Es ist richtig, dass wir über weite Strecken der Saison defensiv gut standen, uns teilweise offensiv aber schwer getan haben, klare Torchancen herauszuarbeiten. Es wäre aber falsch, nur die Offensivakteure in Frage zu stellen. Alle Spieler müssen sich auf dem Platz mehr zutrauen und in die Gefahrenzone eindringen, um so mehr Chancen zu kreieren. Zum Ende der Hinrunde haben wir dies selten geschafft, in den letzten Wochen ist es uns aber besser gelungen.

fcn.de: Sie waren mit 4 Toren und 5 Vorlagen als Mittelfeldspieler an 9 Treffern beteiligt. Zwei ihrer Treffer schossen sie per Freistoß, ein Tor erzielten Sie zudem per Elfmeter. Würden Sie sich als Standardspezialist bezeichnen?

Dominik Kaiser: Es ist für mich sicherlich eine Möglichkeit, Tore zu erzielen. Ich habe auch in der vergangenen Spielzeit in der dritten Liga das ein oder andere Mal per Freistoß getroffen. Aber es gibt in der Liga bestimmt noch andere gute Schützen. Trotzdem freue ich mich, dass ich schon zwei Treffer per Freistoß erzielt habe und hoffe, dass in den nächsten Partien noch der ein oder andere dazu kommt.

fcn.de: Ralf Rangnick war schon in Hoffenheim Ihr Trainer, nun ist er Sportdirektor bei RB Leipzig. Welche Rolle spielte er bei Ihrem Wechsel? 

Dominik Kaiser: Ralf Rangnick hat bei meinem Wechsel sicherlich eine große Rolle gespielt. Ein weiterer Grund war aber auch, dass mich unser damaliger RB-Trainer Alexander Zorniger bereits aus meiner Amateurzeit beim 1. FC Normannia Gmünd kannte. Ich hatte einfach ein gutes Gefühl.

fcn.de: Sie sind letzte Saison mit RB Leipzig in die 2. Bundesliga aufgestiegen und sind aktuell Kapitän der Mannschaft. Welche Ziele haben Sie noch mit RB Leipzig? 

Dominik Kaiser: Es ist sehr schwierig, in dieser Saison noch in die Spitzengruppe vorzudringen. Das ist uns bewusst. Dafür waren wir dieses Jahr nicht konstant genug. Wir müssen die noch ausstehenden Spiele nutzen, um gute Leistungen zu bringen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Dann werden wir sehen, wohin es uns noch führt. Alles andere zweitrangig.

Spieldaten

27. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 1
RB Leipzig
46. Yordy Reyna 1:1
76. Dominik Kaiser 2:1
1. FC Nürnberg
29. Guido Burgstaller (Kopfball) 0:1
Stadion
Red Bull Arena
Datum
05.04.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Jablonski
Zuschauer
30479

Aufstellung

RB Leipzig
Coltorti - Teigl - Klostermann - Francisco de Lima - Jung (40. Compper) - Kaiser - Kimmich - Hierländer (46. 18466) - Poulson - Reyna - Forsberg (86. Ernst)
Reservebank
Bellot, Compper, 18466, Ernst, Kalmar, Strauss, Frahn
Trainer
Achim Beierlorzer
1. FC Nürnberg
Schäfer (46. Rakovsky) - Celustka (78. Nikci) - Petrak - Hovland - Pinola - Stark - Polak - Burgstaller - Schöpf - Kerk - Sylvestr (78. Mlapa)
Reservebank
Rakovsky, Bulthuis, Mössmer, Pachonik, Blum, Nikci, Mlapa
Trainer
René Weiler

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

40. min Spielstand: 0:1
Marvin Compper kommt für Anthony Jung

46. min Spielstand: 0:1
18466 kommt für Stefan Hierländer

46. min Spielstand: 1:1
Yordy Reyna

46. min Spielstand: 1:1
Patrick Rakovsky kommt für Raphael Schäfer

76. min Spielstand: 2:1
Dominik Kaiser

78. min Spielstand: 2:1
Adrian Nikci kommt für Ondrej Celustka

78. min Spielstand: 2:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Jakub Sylvestr

79. min Spielstand: 2:1
Niklas Stark

86. min Spielstand: 2:1
Henrik Ernst kommt für Emil Forsberg

90.(+2) min Spielstand: 2:1
Javier Pinola