Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 09.01.2009

Diekmeier kommt: Dritter U19-Europameister da!

Der 1. FC Nürnberg hat Dennis Diekmeier (19) vom SV Werder Bremen verpflichtet. Der U19-Europameister erhält beim Club einen Vertrag bis zum Sommer 2012.

Der Rechtsverteidiger, als bester deutscher Nachwuchsfußballer in der Altersklasse U19 ausgezeichnet, ist nach Marcel Risse und Stefan Reinartz der dritte U19-Europameister beim 1.FCN.

Dennis, der beim Club die Rückennummer 2 bekommt, gab fcn.de gleich ein kurzes Interview.

fcn.de: Am 20. August 2008 warst du schon einmal in Nürnberg, genauer im Historischen Rathaussaal ...

Dennis Diekmeier: Stimmt, ich bin als bester Nachwuchsspieler des Jahrgangs 1989 mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet worden. Horst Hrubesch hat die Medaille überreicht, die Auszeichnung fand im Rahmen des Länderspiels zwischen Deutschland und Belgien statt.

fcn.de: Warst du vorher schon einmal in der Frankenmetropole?

Dennis Diekmeier: Ja, Ich war schon auf der Burg, das hat mir sehr gut gefallen. Den Christkindlesmarkt habe ich besucht - und dabei schon die guten Nürnberger Rostbratwürste entdeckt.

fcn.de: Freust du dich besonders auf die zwei anderen Winter-Zugänge beim Club, Stefan Reinartz (19) und Marcel Risse (19) von Bayer Leverkusen?

Dennis Diekmeier: Wir kennen uns in der Tat sehr gut. In der Nationalmannschaft hat Stefan links neben mir gespielt, Marcel vor mir im rechten Mittelfeld. Und natürlich haben wir auch öfter miteinander telefoniert. Als einmal ein Länderspiel ausgefallen ist, haben wir noch darüber gelacht, dass wir also besser in einem Verein zusammen spielen sollten …

fcn.de: Im Sommer seid ihr zusammen Überraschungs-U19-Europameister geworden. Schildere doch einmal ein paar schwarz-rot-goldene Eindrücke?

Dennis Diekmeier: Das war das beste Erlebnis in meinem Leben – sportlich gesehen. Wir haben zum Start gleich den Turnierfavoriten Spanien mit 2:1 geschlagen, da war uns klar, dass es weit gehen kann. Im Finale gegen Italien sind wir früh in Führung gegangen, dann aber gab’s die Rote Karte gegen Jungwirth. Wir waren geschockt, sind aber im Spiel geblieben und haben sogar noch 3:1 gewonnen. Eine Riesen-Sache!

fcn.de: Warum hast du dich für den 1. FC Nürnberg als deine neue Fußball-Adresse entschieden?

Dennis Diekmeier: Dass ich jetzt beim Club bin, dafür gibt es viele Faktoren: vor allem die Gespräche mit Sportdirektor Martin Bader und Trainer Michael Oenning, aber auch das gute Umfeld mit den vielen Fans, die Stadt, das Stadion. Ich sehe hier viele gute Perspektiven.

fcn.de: Was hast du dir hier vorgenommen?

Dennis Diekmeier: Ich will mich so gut wie möglich beweisen, durch gute Trainingsleistungen auf mich aufmerksam. Und natürlich will ich in den Kader und spielen.

Das ist Dennis Diekmeier

Geburtsdatum: 20.10.1989 
Geburtsort: Thedinghausen
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,88 m
Gewicht: 80 kg
im Verein seit: 2009
Position: Abwehr
Rückennummer: 2
Bisherige Vereine: Werder Bremen (2003 -12/2008), TSV Verden (2001-2003), TSV Bierden (1995-2001)