Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 22.09.2010

"Gelaufen, gekämpft, gewonnen"

Heimspielsieg gegen den VfB Stuttgart. Die Stimmen zum Spiel aus dem easyCredit-Stadion.

VfB-Trainer Christian Gross: "Nürnberg hat ein frühes Tor gemacht, das natürlich schmerzt. Dazu hatten wir viel Pech bei dem Lattentreffer, der durchaus hätte reingehen können. In vielen Situationen standen wir zu offen. So haben wir es Nürnberg zu leicht gemacht. Leider hat uns dann die Frische zum Schluss gefehlt."

Club-Trainer Dieter Hecking: "Heute hat meine Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt. Vor allem beim ersten Tor haben wir gut kgombiniert und einen tollen Treffer herausgespielt. Wir haben Stuttgart gefordert. Bis zur Gelb-Roten Karte war es ein ausgeglichenes Spiel. Man konnte sehen, dass die Mannschaft dazugelernt hat und unbedingt gewinnen wollte. Am Ende hatten wir aber auch ein bisschen Glück."

Javier Pinola: "Am Ende des Spiels hatte ich noch Luft auf einen Konter zu gehen. Julian hat einen super Ball gespielt, ich wusste, dass ich alleine war und habe deshalb bis zur letzten Minute gewartet und den Ball dann versenkt. Ich freue mich sehr, dass wir so ein gutes Spiel geliefert haben. Wir sind viel gelaufen, haben gekämpft und endlich ein Heimspiel gewonnen!"

Julian Schieber: "Super, dass es gegen meinen Ex-Club geklappt hat. Ich habe mich riesig über mein Tor gefreut. Ich hatte zwar einigen Druck durch die große Aufmerksamkeit, aber damit kann ich leben und es ist mir gelungen, das Tor zu schießen."