Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Stimmen zum Spiel Sonntag, 20.01.2013

Stimmen: "Die Truppe hat Moral bewiesen"

Der Club ist mit dem Punkt gegen den Hamburger SV zufrieden. Die Stimmen zum Spiel.

Fotos: Daniel Marr

Tomas Pekhart: "Ich denke es war ein gutes Spiel. Nach der Winterpause wollten wir endlich wieder spielen. In der ersten Hälfte waren wir das bessere Team, in der zweiten standen wir dann mehr unter Druck. Es war schwer und wir gerieten in Rückstand, aber wir haben gut reagiert und haben den Ausgleichstreffer erzielt. Natürlich ist für einen Stürmer jedes Tor wichtig und gibt Selbstvertrauen. Beide Teams hätten gewinnen können, die Chancen waren da. Aber das Ergebnis geht im Großen und Ganzen in Ordnung. Mit dem neuen Trainer läuft es gut, er ist selber ein Ex-Profi und hat viel Erfahrung."

Raphael Schäfer: "In der ersten Halbzeit wäre mehr drin gewesen, aber wenn man sich die zweite Halbzeit ansieht können wir mit dem Punkt leben. Die Truppe hat Moral bewiesen und nach dem Spielverlauf geht das Ergebnis in Ordnung."

Hanno Balitsch: "Es waren zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Halbzeit waren wir besser und haben meist die zweiten Bälle kontrolliert. In der zweiten Halbzeit war es schwerer. Aber das Spiel hätte anders verlaufen können, wenn zum Beispiel Arslan nach dem Foul die gelb-rote Karte bekommen hätte. Nach dem 0:1 sind wir gut zurückgekommen. Am Ende hat Rapha mehrmals 1a reagiert. Das Ergebnis passt, für den Verein ist jeder Punkt wichtig!"

Thorsten Fink (HSV-Trainer): "Ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Nürnberg war in der ersten Hälfte aggressiver, wir haben aber mit Beginn der zweiten Halbzeit besser gespielt und viele Chance herausgespielt. Davon allerdings auch zu viele ausgelassen. Unser Minimalziel von einem Punkt haben wir aber erreicht."

Michael Wiesinger: "Beim Spiel kann ich nur mit der ersten Hälfte zufrieden sein. Dort waren wir aggressiv und haben versucht, schnell nach vorne zu spielen. Die schnelle Antwort nach dem 0:1 war zwar gut, doch danach mussten wir mit viel Glück verteidigen. Zum Glück hatte auch Schäfer einen klasse Tag erwischt. Wir nehmen den Punkt aber gerne mit."

Spieldaten

18. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
1 : 1
1. FC Nürnberg
75. Tomas Pekhart 1:1
Hamburger SV
70. Artjoms Rudnevs (Kopfball) 0:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
20.01.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
40000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler (65. Feulner) - Simons - Klose - Pinola - Balitsch - Cohen - Mak (68. Frantz) - Gebhart - Esswein (76. Kiyotake) - Pekhart
Reservebank
Rakovsky, Korczowski, Plattenhardt, Feulner, Frantz, Kiyotake, Polter
Trainer
unbekannt
Hamburger SV
18466 - Diekmeier - Mancienne (14. Bruma) - 18466 - 18466 - Badelj - Arslan (38. Skjelbred) - Aogo - 18466 - Son - Rudnevs
Reservebank
Neuhaus, Bruma, Beister, Ilicevic, Rincon, Skjelbred, Berg
Trainer
Thorsten Fink

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:0
Jeffrey Bruma kommt für Michael Mancienne

28. min Spielstand: 0:0
Tolgay Arslan

36. min Spielstand: 0:0
18466

38. min Spielstand: 0:0
Per Ciljan Skjelbred kommt für Tolgay Arslan

47. min Spielstand: 0:0
Almog Cohen

65. min Spielstand: 0:0
Markus Feulner kommt für Timothy Chandler

68. min Spielstand: 0:0
Mike Frantz kommt für Robert Mak

70. min Spielstand: 0:1
Artjoms Rudnevs

75. min Spielstand: 1:1
Tomas Pekhart

76. min Spielstand: 1:1
Hiroshi Kiyotake kommt für Alexander Esswein

85. min Spielstand: 1:1
Dennis Diekmeier

85. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz