Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 03.10.2009

Die Reaktionen

Lest hier die Trainer-Reaktionen nach dem 0:4 in Leverkusen.

Michael Oenning: "Glückwunsch an Leverkusen, zu dem mehr als verdienten Sieg. In solch einem Spiel ist es denkbar schlecht, so früh in Rückstand zu geraten. Der Standard passte genau ins Leverkusener Konzept. Durch die frühe Führung waren wir viel zu schnell gefordert. Danach hatten wir eine kurze gute Phase mit ein, zwei Chancen. Dann kommt dieser Elfmeter, und dann ging es dahin. Leverkusen ist ein Team, das vor Selbstbewusstsein nur so strotzt und hatte das Spiel unter Kontrolle. Wir haben dann versucht, dass Spiel in der zweiten Halbzeit zum Stehen zu bringen. Das ging auch, machte das Spiel nicht unbedingt schöner. Es ist eine sehr schmerzhafte Niederlage, die wir in der Höhe so nicht erwartet haben. Wir wollten eine Antwort auf das Spiel gegen Bochum geben. Jetzt haben wir vierzehn Tage Zeit, in der Psyche das Spiel zu verarbeiten. Wir müssen aufstehen, ruhig bleiben und einen Neuanfang beim Spiel gegen Berlin starten."

Jupp Heynckes: "Ich war zuversichtlich, wusste aber von der Stärke der Nürnberger, vor allem auswärts. Deshalb kam uns das frühe Tor entgegen. Dann haben wir über weite Strecken guten Fußball gespielt, hatten eine Phase drin, wo wir unkonzentriert waren. Über Standards sind wir ins Spiel gekommen. Der heutige Tag war sehr erfreulich."