Profis Vorbericht Donnerstag, 19.12.2013

"Wir machen unser Ding"

Foto: Picture Alliance

Mit Optimismus und einer positiven Trainingswoche im Rücken geht's am Samstagabend gegen den FC Schalke 04. Wer Emanuel Pogatetz ersetzt, ließ Coach Gertjan Verbeek noch offen.

Zur Topspielzeit bestreitet der 1. FC Nürnberg am Samstag, 21.12.13, sein letztes Pflichtspiel im Jahr 2013. Zu Gast im Grundig Stadion ist um 18.30 Uhr der FC Schalke 04. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Das turbulente Spiel in Hannover am vergangenen Wochenende gehört der Vergangenheit an, der Club blickt seit Beginn der Trainingswoche nur nach vorne Richtung Schalke und arbeitet intensiv am ersten „Dreier“.

„Ich habe gemerkt, dass die Mannschaft in dieser Woche Freude am Training hatte“, teilte  Gertjan Verbeek seine Eindrücke am Donnerstag, 19.12.13, auf der Pressekonferenz mit. Das unglückliche Remis in Hannover ist längst abgehakt. Der Club-Coach nahm sogar viele positive Eindrücke mit. "Wenn man in Hannover so dominant auftritt und viele Chancen herausspielt, dann zeigt das, dass wir in den letzten Wochen große Fortschritte gemacht haben." 

  • Das Personal

Neben den Verletzten Timo Gebhart und Niklas Stark wird auch Emanuel Pogatetz aufgrund seiner 5. Gelben Karte bei Hannover 96 nicht zur Verfügung stehen. Wer für den Österreicher in die Startformation rückt, wollte Gertjan Verbeek noch nicht verraten: „Wer Pogatetz ersetzt, möchte ich erst der Mannschaft sagen.“

Der Chef-Trainer erklärte aber: „Mit Ausnahme der Pogatetz-Position wird es in der Aufstellung keine Änderungen geben. Wir wissen nicht, wie Schalke spielen wird, deshalb machen wir unser Ding.“

  • Der Gegner

Die Königsblauen befinden sich nach dem 16. Spieltag mit 27 Punkten auf Platz sechs der Tabelle. Das Team von Jens Keller konnte im Laufe der Vorrunde achtmal gewinnen, verlor fünfmal und holte dreimal einen Punkt. Im Frankenland muss S04 die Ausfälle von Dennis Aogo, Benedikt Höwedes, Julian Draxler, Marco Höger und Klaas-Jan Huntelaar kompensieren.

Um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren, wäre ein Sieg für die Knappen wichtig, wie auf der Vereinshomepage Ralf Fährmann betont: „Wir wollen gewinnen. Wir wissen, was in uns steckt. Wenn jeder auf dem Platz seine Qualitäten abruft, sehe ich sehr gute Chancen für uns, die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen.“ Dass ein Sieg allerdings kein Selbstläufer wird, weiß Schalkes Keeper ebenso: „Nürnberg hatte bislang unglaublich viel Pech. Das Team ist besser als es die Tabelle momentan aussagt.“

  • Die Fakten

Die letzten drei Heimspiele gegen Schalke 04 konnte der Club allesamt gewinnen, zuletzt im März dieses Jahres mit 3:0. Die Torschützen damals: Markus Feulner, Alexander Esswein und Mike Frantz.

Zum Hinrundenabschluss erwartet der 1. FC Nürnberg 42.000 Zuschauer, darunter etwa 5.400 königsblaue Anhänger. Für alle Kurzentschlossenen gibt es also noch die Möglichkeit, Tickets zu erwerben. (Mehr Infos)

Spieldaten

17. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
0 : 0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Stadion
Grundig Stadion
Datum
21.12.2013 17:30 Uhr
Schiedsrichter
Florian Meyer
Zuschauer
42687

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Nilsson - Pinola - Plattenhardt - Hasebe - Frantz - Drmic (85. Mak) - Kiyotake - Hloušek - Ginczek (86. Pekhart)
Reservebank
Rakovsky, ??, Balitsch, Esswein, Feulner, Mak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek
FC Schalke 04
Fährmann - Uchida - Matip - Santana - Kolasinac - 18466 - Neustädter - Farfán - Meyer (90. Papadopoulos) - Fuchs (31. Goretzka) - Szalai (70. Obasi)
Reservebank
Hildebrand, Ayhan, Hoogland, Papadopoulos, Clemens, Goretzka, Obasi
Trainer
Peter Hermann

Ereignisse

31. min Spielstand: 0:0
Leon Goretzka kommt für Christian Fuchs

70. min Spielstand: 0:0
Chinedu Obasi kommt für Adam Szalai

85. min Spielstand: 0:0
Robert Mak kommt für Josip Drmic

86. min Spielstand: 0:0
Tomas Pekhart kommt für Daniel Ginczek

90.(+1) min Spielstand: 0:0
Kyriakos Papadopoulos kommt für Max Meyer

]]>