Vorbericht Mittwoch, 07.11.2012

"Die Freude ist wieder da"

Am Freitag, 09.11.12, geht es für den 1. FC Nürnberg im Auswärtsspiel zum FSV Mainz 05.

Foto: Picture Alliance

Am Freitag, 09.11.12, geht es für den 1. FC Nürnberg zum Auswärtsspiel nach Mainz. Die Mannschaft um Trainer Dieter Hecking eröffnet im Freitagabend-Spiel bei den Rheinhessen den 11. Spieltag. Vor dem Spiel stellte sich Club-Coach Hecking wie immer den Fragen der Medienvertreter auf der obligatorischen Pressekonferenz am Mittwoch, 07.11.12.

Dass die Aufgabe nicht einfach sein wird, da ist sich Hecking sicher: „Mainz hat einen guten Eindruck hinterlassen. Es gab bei ihnen keine größeren Umbrüche und sie haben ein stabiles, spielstarkes Gebilde. Bei ihrem letzten Spiel gegen Bremen sind sie unverdient als Verlierer vom Platz gegangen.“ Die Ziele für das kommende Spiel sind jedoch klar gesteckt: „Unser Ziel ist es, in Mainz zu punkten. Im Spiel gegen Wolfsburg haben wir erste gute Ansätze gezeigt und das trotz der Drucksituation, in der wir uns befanden.“

Lazarett lichtet sich langsam

Das Lazarett des 1. FC Nürnberg lichtet sich hingegen langsam. Marcos Antonio hat zum ersten mal wieder gemeinsam mit der Mannschaft trainieren können, wird allerdings noch nicht spielen. Ebenso beschwerdefrei ist Kapitän Raphael Schäfer, für den ein Einsatz jedoch zu früh kommt. „Raphael hat zweimal mit der Mannschaft trainiert und ist schmerzfrei. In Absprache mit unserem Torwart-Trainer Adam Matysek möchten wir aber, dass er noch öfters trainiert, um den Spielrhythmus wieder herzustellen. Im Derby gegen den FC Bayern München erwarten wir ihn wieder zurück im Tor.“

Die Krankenakte von Almog Cohen dagegen, konnte noch nicht geschlossen werden. Er wird weiterhin wegen eines Entzündungsprozesses im Bauchraum ärztlich behandelt und fällt daher noch aus. In den Kader zurückkehren wird hingegen Javier Pinola nach seiner Gelbsperre. Ob er am Freitag in Mainz auflaufen wird, ließ Trainer Dieter Hecking noch offen. Marvin Plattenhardts Einsatz im Wolfsburg-Spiel habe ebenfalls „gezeigt, dass er will und kann.“

„Die Leistungssteigerung hat sich angedeutet“

Über den Trainingseifer seiner Jungs kann sich der Chef-Trainer derzeit nicht beklagen. „Robert Mak trainiert sehr gut und zeigt die richtige Reaktion auf die letzten Wochen. Und auch Timothy Chandler gibt im Training immer 100 Prozent und hat sich aus seinem Leistungsloch herausgearbeitet. Gegen den VfL Wolfsburg war er von der ersten Sekunde an hochkonzentriert und hat sich selbst für seine harte Arbeit belohnt“, lobte Hecking seinen Schützling.

Abschließend äußerte sich Dieter Hecking noch zu der möglichen Aufstellung am kommenden Freitag: „Es spricht alles dafür, dass ein Großteil der Truppe aus dem Spiel gegen Wolfsburg wieder auflaufen wird. Die Leistungssteigerung hatte sich angedeutet und wir müssen den Mut haben, nach vorne zu spielen. Wenn wir defensiv gut stehen, werden wir auch die Möglichkeit bekommen, offensiv Chancen und Räume zu bekommen.“

Noch Tickets da

Der Club trainiert am Donnerstag, 08.11.12, um 12.30 Uhr noch einmal, bevor es dann in Richtung Mainz geht. Etwa 3.000 Fans des 1. FC Nürnberg werden die Mannschaft begleiten. An den Gästekassen der Coface-Arena, gibt es noch Resttickets für Kurzentschlossene.

Für all diejenigen, die es nicht ins Rheinland zieht, übertragen SKY und Liga total! das Match live und mit Smartphone oder PC kann man den Spielverlauf via Club-Twitter-Ticker verfolgen. Also, unterstützt auch ihr den Club und schaltet ein!

Hier ein kleiner Auszug von der PK.

Spieldaten

11. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
2 : 1
FSV Mainz 05
12. Nicolai Müller 1:0
21. Julian Baumgartlinger 2:0
1. FC Nürnberg
40. Per Nilsson 2:1
Stadion
Coface Arena
Datum
09.11.2012 19:30 Uhr
Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

FSV Mainz 05
Wetklo - Pospech - Svensson (46. Kirchhoff) - Noveski - Díaz - Baumgartlinger - Soto - Rukavytsya (59. Polanski) - Ivanschitz (80. Zabavnik) - Müller - Szalai
Reservebank
Karius, Zabavnik, Kirchhoff, Polanski, Risse, Malli, 18466
Trainer
Thomas Tuchel
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Chandler - Nilsson - Klose - Plattenhardt - Simons - Balitsch (73. Polter) - Gebhart (73. Mak) - Kiyotake - Esswein (73. Frantz) - Pekhart
Reservebank
Uphoff, Korczowski, Pinola, Feulner, Frantz, Mak, Polter
Trainer
Dieter Hecking

Ereignisse

12. min Spielstand: 1:0
Nicolai Müller

17. min Spielstand: 1:0
Per Nilsson

21. min Spielstand: 2:0
Julian Baumgartlinger

32. min Spielstand: 2:0
Marvin Plattenhardt

35. min Spielstand: 2:0
Júnior Díaz

40. min Spielstand: 2:1
Per Nilsson

46. min Spielstand: 2:1
Jan Kirchhoff kommt für Bo Svensson

58. min Spielstand: 2:1
Elkin Soto

59. min Spielstand: 2:1
Eugen Polanski kommt für Nikita Rukavytsya

65. min Spielstand: 2:1
Nikolce Noveski

73. min Spielstand: 2:1
Sebastian Polter kommt für Hanno Balitsch

73. min Spielstand: 2:1
Robert Mak kommt für Timo Gebhart

73. min Spielstand: 2:1
Mike Frantz kommt für Alexander Esswein

79. min Spielstand: 2:1
Adam Szalai

79. min Spielstand: 2:1
Hiroshi Kiyotake

80. min Spielstand: 2:1
Radoslav Zabavnik kommt für Andreas Ivanschitz

85. min Spielstand: 2:1
Hanno Balitsch

88. min Spielstand: 2:1
Julian Baumgartlinger

90. min Spielstand: 2:1
Timmy Simons