Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Montag, 27.01.2020

Die Clubfans in Marbella: Sommer, Sonne, Glubb

Seit nunmehr über 20 Jahren organisiert der Fan- & Zuschauerservice Fan-Reisen zu den Trainingslagern. Wie im letzten Jahr führte der Weg wieder ins südspanische Andalusien, diesmal aber nicht nach Benahavis, sondern direkt daneben nach Marbella, schlappe 2.484 km vom Max-Morlock-Stadion entfernt. Der Fan- und Zuschauerservice fasst das Trainingslager aus Fan-Sicht zusammen...

In der Spitze waren über 150 Fans der Mannschaft hinterher gereist. Und diese sollten ihr Kommen nicht bereuen, durften sie doch eines der besten Trainingslager überhaupt miterleben. Es hat einfach alles gepasst, das Wetter, die Trainingsanlage, der Fanabend, aber der Reihe nach... Da viele in unterschiedlichen Hotels oder Ferienwohnungen untergebracht waren, zudem nicht alle die komplette Zeit in Spanien verbrachten, stand der regelmäßige Besuch der Trainingseinheiten im Mittelpunkt. Es war ein reges Kommen und Gehen, bei bis auf die beiden letzte Tage fast wolkenlosen Himmel und Sonnenschein mit Höchsttemperaturen um die 18-20 Grad.

Neben den Trainingseinheiten nutzten viele Anhänger die Gelegenheit und besuchten die zahllosen Fußballspiele in der näheren oder auch weiteren Umgebung. Zweitligafußball in Malaga, dritte Liga in Marbella, einige scheuten auch den Weg nach Cadiz oder gar Sevilla zum Copa del Rey-Spiel nicht. Im Viktoria-Stadion in Gibraltar wechselten sich die Clubfans fast täglich ab.

Unvergesslicher Fanabend

Zwischendurch standen aber auch Shopping-Touren oder gemütliches Sitzen in Cafes oder Bars auf dem Terminkalender der fränkischen Schlachtenbummler. Ein Bier für 9,50 Euro am Hafen Puerto Banus konnte die gute Stimmung da nur kurzfristig trüben. Einige Mutige trauten sich am Strand gar ein Bad im etwa 14 Grad kühlen Meer zu. Und auch kulturell hat Andalusien jede Menge zu bieten, so stießen Ausflüge nach Mijas Pueblo, Gibraltar oder auch Tanger auf reges Interesse.

Eine gute, alte Tradition: Auch im Trainingslager in Marbella bedankte sich die Mannschaft für die Unterstützung der zahlreichen Cluberer in Form eines Fan-Abends. Und dieser hatte es diesmal in sich. Mit dem ClubHaus des Golf-Clubs, direkt am Trainingsgelände gelegen, war schnell die perfekte Location gefunden. Liebevoll wurde der runde, völlig mit Fensterflächen ausgestattete Raum mit Zaunfahnen dekoriert. Leckeres Essen, gute Musik und ein FCN-Andalusien-Gibraltar-Quiz sorgten für beste Laune bei allen. Ein denkwürdiger Abend, der für viele unvergessen bleiben wird und seinen Abschluss erst spät in der Nacht auf einer Bulldoggen-Plastik neben der Veranda fand.

Richtige Tipps

Nachdem im ersten Testspiel gegen NK Osijek noch etwas Sand im Getriebe war und für den ein oder anderen sieben Osijek-Ultras interessanter als das Spiel waren, gab es beim zweiten Test, immerhin gegen ZSKA Sofia, ein nicht unbedingt so erwartetes überzeugendes 5:0. Da passte es natürlich, dass der ein oder andere „aufs richtige Pferd“ gesetzt hatte und so gleich einen Teil der Trainingslagerkosten wieder eingespielt hatte.

Zum Schluss bleibt uns nur, uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für eines der besten Trainingslager überhaupt zu bedanken. Uns hat es jedenfalls riesigen Spaß gemacht, die zehn Tage vergingen wie im Flug. Drücken wir nun unserer Mannschaft für die verbleibende Rückrunde alle Daumen und freuen uns schon jetzt ein klein wenig auf das nächste Trainingslager im Sommer.