Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Stimmen zum Spiel Mittwoch, 28.11.2012

"Der Knoten ist geplatzt"

Die Stimmen zum Heimerfolg über die TSG Hoffenheim.

Zeigte sich bescheiden nach seinem Auftritt - Hiroshi Kiyotake.

Sebastian Polter: „Wir haben ein sehr gutes Spiel als Mannschaft abgeliefert. Wir wussten, dass wir gewinnen müssen. Aus den vorherigen Spielen haben wir das Kämpferische mitgenommen und noch eine Schippe Spielerisches drauf gepackt. Durch unsere Standards sind wir gut ins Spiel gekommen und durch das frühe Tor haben wir Selbstvertrauen gewonnen. Wir waren diszipliniert und aggressiv in den Zweikämpfen. Jetzt müssen wir gut regenerieren und ein ordentliches Spiel in Leverkusen abliefern. Es ist ein geiles Gefühl Tore zu schießen, dadurch tankt man natürlich Selbstvertrauen. In die nächsten Spiele müssen wir das mitnehmen!“

Hiroshi Kiyotake: „Es war nicht mein bestes Spiel, meine persönliche Leistung fand ich im Spiel in Mainz besser. Ich hätte meine Chancen besser nutzen müssen, dazu fehlte mir die Ruhe. Aber die Gesamtleistung der Mannschaft war super und ich bin froh ein Tor gemacht zu haben!“

Timo Gebhart: „Es war ein tolle Erfahrung, bei den Fans im Block zu stehen, aber ich war froh heute wieder auf dem Platz zu stehen. Wir haben heute sehr gut gespielt und auch verdient gewonnen. Ich hätte sehr gerne heute ein Tor erzielt. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie zusammensteht und dass die Tendenz nach oben geht. Am Samstag wartet ein schweres Spiel in Leverkusen, aber auch dort können wir Punkte mitnehmen.“

Per Nilsson: „Der Sieg heute war sehr wichtig für uns. Der Knoten ist geplatzt und ich hoffe wir können in Leverkusen ebenso ein gutes Spiel zeigen. Wir mussten uns heute die drei Punkte erkämpfen. Aber wir konnten heute alles abrufen, was wir uns vorgenommen haben. Es war etwas Besonderes für mich heute gegen meinen Ex-Verein, aber ich bin sehr glücklich über unseren Sieg.“

Markus Babbel: „Es ist ein sehr enttäuschendes Resultat und es waren auch enttäuschende Gegentore. Da fragt man sich, was in den Köpfen der Spieler vor sich geht. Wir hatten Glück, dass der 1. FC Nürnberg einige Chancen nicht genutzt hat. Wir waren nicht zwingend genug, sind aber im Laufe des Spiels gefährlicher geworden und haben mehr Druck aufgebaut. Doch durch individuelle Fehler, schwaches Zweikampfverhalten und fahrlässige Fehler in der Defensive kassierten wir die Gegentore. Das sind Fehler, die auf diesem Niveau nicht passieren dürfen.“

Dieter Hecking: „Wir haben verdient gewonnen. Leidenschaft, Laufbereitschaft und das Zweikampfverhalten haben gestimmt. Wir hatten das Glück, in Führung zu gehen, nach dem Ausgleichstreffer haben wir die richtige Reaktion gezeigt. Der Elfmeter war fragwürdig. Wir haben allerdings auch viele gute Möglichkeiten liegengelassen. Trotzdem haben wir guten Fußball gespielt und gute Aktionen herausgespielt, dadurch war es ein verdienter Sieg. Die Mannschaft ist stabil, das wirkte sich in den letzten Partien leider nicht auf die Ergebnisse aus. Aber jetzt ist die Kompaktheit wieder da.“

Spieldaten

14. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
4 : 2
1. FC Nürnberg
6. Hiroshi Kiyotake 1:0
43. Per Nilsson (Kopfball) 2:1
69. Sebastian Polter 3:1
86. Hiroshi Kiyotake 4:2
1899 Hoffenheim
33. Sven Schipplock (Kopfball) 1:1
81. Sejad Salihovic (Elfmeter) 3:2
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
28.11.2012 19:45 Uhr
Schiedsrichter
Dr. Jochen Drees
Zuschauer
31000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler (58. Cohen) - Nilsson - Klose - Pinola - Simons - Balitsch - Kiyotake (87. Mak) - Gebhart - Frantz - Polter (73. Pekhart)
Reservebank
Rakovsky, Plattenhardt, Korczowski, Esswein, Mak, Cohen, ??, Pekhart
Trainer
Dieter Hecking
1899 Hoffenheim
Casteels - Beck - Compper - Delpierre (46. Usami) - Johnson - Rudy - Salihovic - Firmino (68. Joselu) - Volland - Williams - Schipplock
Reservebank
Grahl, Schröck, Streker, Usami, Grifo, Derdiyok, Joselu
Trainer
Markus Babbel

Ereignisse

6. min Spielstand: 1:0
Hiroshi Kiyotake

14. min Spielstand: 1:0
Roberto Firmino

18. min Spielstand: 1:0
Matthieu Delpierre

23. min Spielstand: 1:0
Timm Klose

33. min Spielstand: 1:1
Sven Schipplock

43. min Spielstand: 2:1
Per Nilsson

46. min Spielstand: 2:1
Takashi Usami kommt für Matthieu Delpierre

58. min Spielstand: 2:1
Almog Cohen kommt für Timothy Chandler

65. min Spielstand: 2:1
Sebastian Rudy

68. min Spielstand: 2:1
Joselu kommt für Roberto Firmino

69. min Spielstand: 3:1
Sebastian Polter

73. min Spielstand: 3:1
Tomas Pekhart kommt für Sebastian Polter

81. min Spielstand: 3:2
Sejad Salihovic

86. min Spielstand: 4:2
Hiroshi Kiyotake

87. min Spielstand: 4:2
Robert Mak kommt für Hiroshi Kiyotake

89. min Spielstand: 4:2
Andreas Beck