Profis Teamcheck Samstag, 26.09.2020

Der Gegner-Check: Koschinat, Kanten, Körperlichkeit

Foto: Sportfoto Zink

Am Sonntag heißt es Anpfiff im Max-Morlock-Stadion, der Club empfängt den SV Sandhausen. fcn.de hat für euch das Wichtigste zum kommenden Gegner zusammengefasst.

  • Der Verein

Der Verein gründete sich im Jahr 1916 und bleibt abseits eine Hochphase in den 30er Jahren relativ unter dem Radar, was unter anderem die Tabellenführung der Ewigen Tabelle der Oberliga Baden-Württemberg unterstreicht. Zur Saison 2011/12, der ersten Spielzeit in Liga 2, bisweilen noch belächelt, ist Sandhausen seitdem ununterbrochener Stammgast und geht nun zum neunten Mal in der 2. Bundesliga ins Rennen.

  • Die Form

Ergebnistechnisch legte der SV einen perfekten Start hin, auch wenn es in beiden Spielen denkbar knapp war. In der ersten Runde des DFB-Pokals mühte man sich gegen den Regionalligisten zu einem 2:1-Sieg, während man in der Liga den SV Darmstadt 98 mit einem 3:2 niederringen konnte.

  • Der Spielstil

In den vergangenen Spielen setzte Koschinat auf ein 3-4-1-2. Ziel der Formation ist eine dichte Staffelung im Zentrum, während das Flügelspiel vermehrt, wenn nicht sogar ausschließlich, über die Außenverteidiger stattfindet. Währenddessen verlässt sich Sandhausen eher darauf, dass der Gegner das Spiel macht – so hatte man beispielweise beim Sieg gegen Darmstadt nur magere 29 Prozent Ballbesitz. Vorne wirft der SVS mit den Sturmkanten Behrens, Bouhaddouz und Keita-Ruel viel Körperlichkeit ins Spiel.

  • Der Spieler im Fokus

Spätestens seit dem letzten Spiel sollte klar sein, dass man Stürmer Daniel Keita-Ruel im Blick behalten sollte. Der Sturmtank erzielte vergangene Wochen einen Dreierpack und schoss somit seine Mannschaft im Alleingang zum Sieg. Bereits vergangene Saison konnte er seine Fähigkeiten, damals noch in Diensten der SpVgg Greuther Fürth unter Beweis stellen, als er 14 Scorer-Punkte sammelte.

  • Was beide Vereine verbindet

Der Kapitän der Sandhäuser, Dennis Diekmeier! Dieser unternahm beim 1. FC Nürnberg seine ersten Schritte im Fußball. Über den Umweg Hamburger SV landete er 2019 in Sandhausen. Hier konnte er an seine alten Leistungen anknüpfen und gilt nun als einer der besten Rechtsverteidiger der 2. Bundesliga.

Spieldaten

2. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 0
1. FC Nürnberg
77. Lukas Mühl (Kopfball) 1:0
SV Sandhausen
Stadion
Datum
27.09.2020 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Reichel
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis - Nürnberger (86. Krauß) - Hack (86. Margreitter) - Lohkemper (79. Köpke) - Dovedan (70. Singh) - Schleusener (79. Zrelak)
Reservebank
Früchtl, Knothe, Margreitter, Sorg, Behrens, Krauß, Singh, Köpke, Zrelak
Trainer
Robert Klauß
SV Sandhausen
Fraisl - Nauber - Kister - Zhirov - Diekmeier - Contento - Linsmayer (26. Taffertshofer, Ouahim58. ) - Nartey - Biada - Behrens (58. Bouhaddouz) - Keita-Ruel
Reservebank
Wulle, Klingmann, Röseler, Ouahim, Pena Zauner, Scheu, Taffertshofer, Zenga, Bouhaddouz
Trainer
Uwe Koschinat

Ereignisse

23. min Spielstand: 0:0
Nikola Dovedan

26. min Spielstand: 0:0
Emanuel Taffertshofer kommt für Denis Linsmayer

31. min Spielstand: 0:0
Aleksandr Zhirov

56. min Spielstand: 0:0
Felix Lohkemper

58. min Spielstand: 0:0
Aziz Bouhaddouz kommt für Kevin Behrens

58. min Spielstand: 0:0
Anas Ouahim kommt für Emanuel Taffertshofer

70. min Spielstand: 0:0
Sarpreet Singh kommt für Nikola Dovedan

77. min Spielstand: 1:0
Lukas Mühl

79. min Spielstand: 1:0
Pascal Köpke kommt für Felix Lohkemper

79. min Spielstand: 1:0
Adam Zrelak kommt für Fabian Schleusener

86. min Spielstand: 1:0
Robin Hack

86. min Spielstand: 1:0
Georg Margreitter kommt für Robin Hack

86. min Spielstand: 1:0
Tom Krauß kommt für Fabian Nürnberger