Profis Samstag, 11.01.2014

Der Club in Spanien: Training, Taktik, Testspiele

Foto: Sportfoto Zink

Im Trainingslager in Spanien bereitet sich der Club auf die Rückrunde vor. Gertjan Verbeek will an neuen Systemen feilen. Niklas Stark reiste nicht mit.

Teamanager Boban Pribanovic und Zeugwart Marko Riegel bildeten die Vorhut, am Samstagmorgen folgten Mannschaft und Trainer- und Betreuerstab: Der 1. FC Nürnberg ist im Trainingslager. Neun Tage lang wird Trainer Gertjan Verbeek sein Team im spanischen Mijas unter perfekten Trainingsbedingungen auf die Rückrunde vorbereiten.

Täglich stehen mindestens zwei Einheiten und jede Menge harte Arbeit auf dem Programm. "Das Trainingslager ist jetzt wichtig, um körperlich fit zu werden ", sagte der Club-Coach am Freitag, 10.01.14, vor der Abreise.

Einstudieren neuer Systeme

Die Eindrücke der bisherigen Einheiten auf heimischem Boden stimmen Gertjan Verbeek positiv, nun soll in Mijas der nächste Schritt folgen – auch in taktischer Hinsicht. "Wir haben jetzt schon angefangen, im Training neue Systeme zu trainieren. Das werden wir fortsetzen", so Verbeek, der erklärt: "Wir wollen in der Lage sein, umzustellen, wenn es nötig ist."

Der Niederländer will der Mannschaft eine gewisse taktische Variabilität verordnen und dadurch für die Gegner noch schwerer ausrechenbar werden, um an die guten Leistungen der letzten Partien vor der Winterpause anknüpfen zu können. "Ich glaube, dass wir es in den letzten Spielen gut gemacht haben", so Verbeek. "Das Selbstvertrauen hat unter den fehlenden Ergebnissen nicht gelitten. Das hat man im Spiel gegen Schalke auch wieder gesehen." Und: " Die Mannschaft hat in der Hinrunde gezeigt, dass sie mental stark ist."

Stark nicht im Trainingslager dabei

Mit dabei in Spanien ist auch der zuletzt fehlende Timo Gebhart. "Schön, dass er nun auch wieder bei der Mannschaft ist. Er ist dabei, auch wenn er noch nicht alles mitmachen wird. Timo ist ein Spieler, der schnell sein Niveau wieder erreichen kann", sagte Verbeek. Niklas Stark musste das Trainingslager dagegen kurzfristig absagen. Der Youngster wird wegen seiner Leistenbeschwerden eine Woche Reha in Donaustauf absolvieren. Markus Mendler reiste zu letzten Gesprächen nach Sandhausen und wird voraussichtlich an den Zweitligisten ausgeliehen.

Noch ganz neu ist beim Club Neuzugang Ondrej Petrak. Der Tscheche hat seine ersten Einheiten mit der Mannschaft hinter sich und dabei einen guten Eindruck hinterlassen. "Ich werde ihn jetzt besser kennenlernen, dafür ist das Trainingslager ideal", erklärte Verbeek.

Drei Testspiele geplant

Neben den zahlreichen Trainingseinheiten stehen in Spanien auch drei Testspiele auf dem Programm. Am Dienstag, 14.01.14, testet der Club gegen den rumänischen Spitzenklub Steaua Bukarest, zwei Tage später gegen den FC Luzern und am Samstag, 18.01.14, gegen den Grasshopper Club Zürich. Für Gertjan Verbeek allesamt wichtige Partien. "Wir wollen die Spiele gewinnen", so der Coach und fügte mit einem Schmunzeln an: "Mein Bart wird aber erst abrasiert, wenn wir in der Bundesliga gewinnen. Testspielsiege gelten nicht."


]]>