Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Interview Freitag, 23.10.2015

Dennis Grote: "Das Spiel wird uns alles abverlangen"

Foto: Picture Alliance

fcn.de sprach mit Duisburgs Dennis Grote über den bisherigen Saisonverlauf, die bevorstehende Partie und die Ziele.

fcn.de: Herr Grote, Sie sind im vergangenen Jahr mit Duisburg aufgestiegen. In der aktuellen Spielzeit lief es aber noch nicht wie gewünscht. Woran lag es bislang?

Dennis Grote: Wir wussten von vorneherein, wie schwer es werden würde, als Aufsteiger in dieser starken zweiten Liga zu bestehen. Doch in den vergangenen Wochen kann man klar eine Entwicklung ausmachen, wir sind auf einem guten Weg. Bisher haben uns Kleinigkeiten um den verdienten Lohn gebracht – wie zuletzt in Heidenheim, wo wir das Tor nicht gemacht haben, dann aber spät den Gegentreffer kassieren. In der Vergangenheit haben wir immer wieder gezeigt, dass wir mit Rückschlägen umgehen können und das werden wir auch jetzt schaffen!

fcn.de: Der MSV holte bislang alle Punkte in der heimischen Arena. In wie fern tun Sie sich zu Hause leichter?

Dennis Grote: Klar ist es immer positiv, zu Hause zu spielen, mit den eigenen Fans im Rücken. Und in dieser Saison haben wir ja tatsächlich unsere Punkte nur daheim geholt. Allerdings würde ich in solche Statistiken nicht zu viel hinein interpretieren. Auswärts sind unsere Fans auch oft zahlreich dabei. Außerdem zeigen wir auf fremden Rasen ebenso gute Leistungen wie bei uns in der Arena. Bislang hat uns einfach das nötige Quäntchen Glück gefehlt.

fcn.de: Sie haben zuletzt in der dritten Liga gespielt, aber auch bereits Erstliga-Erfahrungen in 69 Partien gesammelt. Worauf kommt es in Liga zwei an?

Dennis Grote: Die zweite Liga ist natürlich noch einmal etwas ganz anderes im Vergleich zur dritten Liga – von der Qualität und Schnelligkeit her. Aber in beiden Ligen gilt: Du musst immer 100 Prozent geben und an deine Leistungsgrenze gehen.

fcn.de: Am Samstag geht es gegen den 1. FC Nürnberg, der aktuell die zweitbeste Offensive stellt. Welche Partie erwarten Sie?

Dennis Grote: Das Spiel wird uns alles abverlangen, wir müssen von der ersten bis zur letzten Minuten zeigen, dass wir die Partie gewinnen wollen. Mit den Fans im Rücken wird uns das hoffentlich auch gelingen.

fcn.de: Welche Ziele haben Sie mit dem MSV Duisburg und welche Rolle spielt der 1. FC Nürnberg im weiteren Saisonverlauf?

Dennis Grote: Für uns kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein! Nürnberg ist sicher ein Verein mit großen Ambitionen, der zurück in die erste Liga möchte. Welche Rolle der 1. FCN spielen wird, ist zu diesem Zeitpunkt schwer zu sagen – noch ist alles drin!

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
0 : 0
MSV Duisburg
1. FC Nürnberg
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Datum
24.10.2015 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Timo Gerach
Zuschauer
16418

Aufstellung

MSV Duisburg
Ratajczak - Feltschner - Meißner - Bajic - Wolze - Bohl (88. Albutat) - Holland - Chanturia - Dausch (66. Scheidhauer) - 18466 - Iljutcenko (78. Onuegbu)
Reservebank
Lenz, Dvali, Albutat, Klotz, Obinna, Onuegbu, Scheidhauer
Trainer
Gino Lettieri
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Leibold - Erras - Behrens - Schöpf - ?? - Burgstaller - Blum (46. Koch)
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Sepsi, Füllkrug, Koch, Polak, Kutschke
Trainer
René Weiler

Ereignisse

42. min Spielstand: 0:0
Branimir Bajic

46. min Spielstand: 0:0
Robert Koch kommt für Danny Blum

57. min Spielstand: 0:0
Dave Bulthuis

65. min Spielstand: 0:0
Alessandro Schöpf

66. min Spielstand: 0:0
Kevin Scheidhauer kommt für Martin Dausch

68. min Spielstand: 0:0
Giorgi Chanturia

70. min Spielstand: 0:0
Stefan Kutschke kommt für

72. min Spielstand: 0:0
Thomas Meißner

78. min Spielstand: 0:0
Kingsley Onuegbu kommt für Stanislav Iljutcenko

88. min Spielstand: 0:0
Tim Albutat kommt für Steffen Bohl