Nachwuchs Montag, 14.09.2020

Das Wochenende im NLZ: Letzte Tests vor Saisonstart

Foto: Sportfoto Zink

Auf die Talente des NLZ warteten die letzten Testspielgegner vor den Saisonstarts am kommenden Wochenende.

  • U21: 4:2-Sieg gegen SV Seligenporten

Vor dem Re-Start in der Regionalliga Bayern am kommenden Samstag ging es noch einmal testweise auf den Platz: in Pyrbaum ging es für die Mannschaft von Marek Mintal gegen Bayernligisten SV Seligenporten. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der der FCN nicht komplett überzeugte, kam es für die Nürnberger knüppeldick – ein Doppelschlag in der 49. und 50. Minute sorgte für einen 0:2-Rückstand. Anscheinend ein Aufwecker, denn der Club konnte ebenfalls durch zwei Tore von Kevin Goden (68.) und Arman Ardestani (69.) in kürzester Zeit ausgleichen. Die Beiden hatten danach aber noch nicht genug und legten jeweils ein weiteres Tor drauf, Goden in der 71. Minute, Ardestani durch einen Elfmeter in Minute 1 der Nachspielzeit. Mintal: ""Die letzte halbe Stunde war so, wie ich mir das vorstelle. Aber auch nur die."

  • U19: 4:3-Sieg gegen 1. FC Heidenheim

Zur Auswärts-Generalprobe nach Baden-Württemberg fuhr die U19. Als Gastgeber wartete Ligakonkurrent 1. FC Heidenheim auf die von Fabian Adelmann trainierten Nachwuchs-Clubberer. In der ersten Halbzeit startete der FCN fulminant. Durch Tore von Tom Kunert (9.), Jannik Hofmann (27.), David Ismail (29.) und Erik Shuranov (30.) ging man verdient mit 4:0 in Führung. „Das war die beste Halbzeit der kompletten Vorbereitung“, zeigte sich Adelmann begeistert. Die zweite Halbzeit löste indes keine Begeisterungsstürme aus; zwar blieb man die spielbestimmende Mannschaft, fing sich aber noch drei Gegentore, was die Partie gegen Ende noch spannend machen sollte. „Wir waren zu leichtfertig. Heidenheim kam durch zwei individuelle Fehler noch einmal ran, obwohl wir eigentlich ein gutes Spiel machten. So etwas müssen wir abstellen“, so Adelmann selbstkritisch.

  • U17: 1:2-Niederlage gegen Dynamo Dresden

Die U17 trat am Wochenende die Reisen nach Sachsen an, wo B-Junioren-Bundesligist Dynamo Dresden den Gegner für die Generalprobe darstellte. Die erste Viertelstunde gestalteten die Mannen von Trainer Peter Gaydarov mit hohem Pressing, fing sich aber in der 14. Minute den Gegentreffer. Die Partie konnte durch einen Elfmetertreffer von Deniz Koc in Minute 26 zwar zwischenzeitlich egalisiert werden, im Endeffekt damit aber die Niederlage nicht vermeiden. In der Schlussviertelstunde fiel der entscheidende Gegentreffer zum 1:2-Endstand. „Wir wollten Situationen zu kompliziert lösen. Dynamo Dresden spielte es simpler mit langen Bällen und mehr Körperbetonung“, so das Fazit von Trainer Gaydarov.

  • U16: 9:1-Sieg gegen SK Lauf U17

Für die Mannschaft von Reinhold Hintermaier ging es derweil nach Lauf, wo die U17 der heimischen SK als letzter Testgegner wartete. Hier ließen die Jung-Clubberer nichts anbrennen und dominierten das Spiel. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigentafel schon ein verdientes 4:1, worauf man sich aber nicht ausruhte. Fünf weitere Tore besorgten den 9:1-Endstand – ein Ergebnis, worüber sich auch der Trainer freute. „Das war ein positiver Test, bevor die Saison wieder losgeht. Es war eine deutliche Steigerung zu den letzten Spielen zu erkennen“, so Hintermaier zufrieden.

 

Weitere Ergebnisse:

U15 – Testspiel

FSV Waiblingen – FCN 1:1

U14- Testspiele

ATSV Erlangen – FCN 0:8

FCN – SpVgg Bayern Hof 5:1

U13 – Testspiel

FC Eintracht Bamberg U14 – FCN 1:7

U12 – Testspiel

FCN – FC Coburg U13 2:2

U10 – Testspiel

FCN – TSV 1860 München 0:0