Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Hintergründe Mittwoch, 09.09.2015

Das Spiel der Spiele: "Ein Stück Fußballgeschichte"

Dominic Maroh traf beim 2:1-Sieg 2008 zum zwischenzeitlichen Ausgleich (Foto: Picture Alliance)

Vor dem Derby am Sonntag hat fcn.de die Fans gefragt, warum es aus ihrer Sicht das Spiel der Spiele ist. Hier eine Auswahl der Kommentare.

Das 259. fränkische Derby: wichtigstes Spiel des Jahres oder einfach nur eine Partie, in der es um drei Punkte geht? Auf Facebook durften alle Club-Fans ihre Meinung äußern, warum das Duell am Sonntag, 13.09.15, aus ihrer Sicht das Spiel der Spiele ist? fcn.de hat eine Auswahl der Kommentare zusammengetragen.

Die Begegnung zwischen dem Club und der SpVgg Greuther Fürth ist das Spiel der Spiele, weil…

... es die Mutter aller Derbys ist.

... es ein Stück Fußballgeschichte ist.

... das Derby Tradition bedeutet und der Club Tradition verkörpert.

... Nürnberg die schönste Stadt in der Region ist und die Partie eines der wichtigsten und prestigereichsten Derbys aller Zeiten ist.

... die Fans wesentlich motivierter sind. Zudem gilt es (auch für die Profis) zu beweisen, dass man die beste Mannschaft in Franken ist.

...  zwischen den beiden Städten kein Zentimeter Grenzübergang besteht.

... immer eine besondere Stimmung herrscht.

... es zwar, wie bei anderen Spielen auch, nur um drei Punkte geht. Aber diese drei Punkte wären für die Fans die schönsten der Saison.

... man sich als Fan der Verlierer-Mannschaft wochenlang die Häme der anderen anhören muss.

... es für jeden anderen Zweitliga-Zuschauer eine normale Begegnung ist. Man muss schon Fan sein, um etwas Besonderes darin zu sehen.

... René Weiler am Sonntag von seiner Mannschaft drei Punkte zum Geburtstag geschenkt bekommt.

Spieldaten

6. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
3 : 2
SpVgg Greuther Fürth
39. Veton Berisha 1:1
58. Tom Weilandt 2:1
90. 18466 3:2
1. FC Nürnberg
7. Guido Burgstaller 0:1
85. Alessandro Schöpf 2:2
Stadion
Stadion am Laubenweg
Datum
13.09.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
17200

Aufstellung

SpVgg Greuther Fürth
Mielitz - Schröck, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Hofmann, Sukalo, Stiepermann (73. 18466), Gjasula (90. Zulj), Weilandt (78. Kumbela) - Berisha
Reservebank
Flekken, Thesker, Trinks, Tripic, Zulj, 18466, Kumbela
Trainer
Stefan Ruthenbeck
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko, Hovland, Margreitter, Sepsi (65. Blum) - Polak (77. Behrens), ??, Kerk (54. Leibold), Burgstaller - Schöpf, Füllkrug
Reservebank
Rakovsky, Bulthuis, Gíslason, Behrens, Blum, Leibold
Trainer
René Weiler

Ereignisse

7. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

13. min Spielstand: 0:1
Miso Brecko

39. min Spielstand: 1:1
Veton Berisha

46. min Spielstand: 1:1
Laszlo Sepsi

54. min Spielstand: 1:1
Tim Leibold kommt für Sebastian Kerk

58. min Spielstand: 2:1
Tom Weilandt

65. min Spielstand: 2:1
Danny Blum kommt für Laszlo Sepsi

67. min Spielstand: 2:1
Niko Gießelmann

67. min Spielstand: 2:1
unbekannt

73. min Spielstand: 2:1
18466 kommt für Marco Stiepermann

77. min Spielstand: 2:1
Hanno Behrens kommt für Jan Polak

78. min Spielstand: 2:1
Domi Kumbela kommt für Tom Weilandt

84. min Spielstand: 2:1
Goran Sukalo

85. min Spielstand: 2:2
Alessandro Schöpf

90.(+1) min Spielstand: 2:2
Robert Zulj kommt für Jurgen Gjasula

90.(+2) min Spielstand: 3:2
18466

90.(+4) min Spielstand: 3:2
Sebastian Mielitz