Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 27.02.2009

"Das letzte Quäntchen Glück hat uns gefehlt"

Die Stimmen zum 0:0-Unentschieden gegen Mainz 05.

(c): Bongarts

Albert Bunjaku: "Bei meiner großen Chance kam ich ein wenig zu früh. Aber keine Frage, den muss ich reinmachen. Wir waren die bessere Mannschaft, haben ein gutes Spiel gezeigt und hätten 1:0 gewinnen müssen. Wir haben heute zwei Punkte verloren. Allerdings kam der letzte Pass nicht an und das letzte Quäntchen Glück hat uns gefehlt."

Andreas Wolf: "Die Mannschaft hat gut gespielt, uns hat leider das eine, entscheidende Tor gefehlt. Wir müssen jetzt auf uns schauen, und an unser gutes Spiel anknüpfen. Wir waren über weite Strecken dominierend, und hatten gute Torchancen. Leider fehlte uns das letzte Quäntchen Glück."

 

Michael Oenning: "Wir haben versucht, das Spiel zu gewinnen und die drei Punkte hier zu behalten. Positiv ist, dass wieder die Null hinten stand, unsere Deckungsarbeit war gut und konsequent. Insgesamt war es eine gute Leistung meiner Mannschaft mit einigen Lichtblicken innerhalb des Teams. Vor allem Stefan Reinartz hat mir sehr gut gefallen. Wir werden jetzt konzentriert weiterarbeiten und alles versuchen, um oben dran zu bleiben."

Jörn Andersen: "Ich bin nicht unzufrieden mit dem Spiel. Wir hatten vor, hier einen Punkt zu holen, das haben wir geschafft. Jede Mannschaft hatte eine einhundertprozentige Chance, allerdings konnte keines der beiden Teams in Führung gehen. Wir standen taktisch gut und haben diszipliniert gespielt. Allerdings hat es uns der Club durch sein aggressives Spiel sehr schwer gemacht, in der Offensive Akzente zu setzen."