Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Mittwoch, 29.08.2018

Das ist neu im Max-Morlock-Stadion 2018/2019

Foto: Thomas Riese

Der Club ist zurück in der Bundesliga. Auch für die Heimspiele haben sich daraus resultierend ein paar Neuerungen ergeben. Eine Übersicht.

#1 Neuer Ordnungsdienst

Zur neuen Saison ist mit der Unternehmensgruppe POWER ein neuer Sicherheits- und Ordnungsdienst im Einsatz, der sich um alle sicherheitsrelevanten Aspekte rund um den Spieltag kümmert. Das Ordnungspersonal wurde ausführlich geschult und eingearbeitet, die absolute und relative Ordnerzahl für die Personenkontrollen wird erhöht. Dennoch bitten wir um Verständnis, sollten zum Auftakt noch nicht alle Abläufe reibungslos klappen.

#2 Stadionöffnung zwei Stunden vor Anpfiff

Ab sofort öffnen die Stadiontore jeweils zwei Stunden vor Spielbeginn (bisher 1,5 Stunden), um die Einlasssituation zu entzerren. Zur Vermeidung langer Wartezeiten an den Stadioneingängen empfehlen wir eine möglichst frühzeitige Anreise. Zur neuen Saison wird auch die Südkurve wieder geöffnet sein.

#3 Verzicht auf Fraueneingänge

Das weibliche Ordnerpersonal wird an allen Eingängen postiert, so dass weibliche Besucher das Stadion künftig an sämtlichen Durchlässen betreten können. Die Wartezeiten an einzelnen Einlassbereichen sollen dadurch erheblich verkürzt werden.

#4 Mehr rauchfreie Blöcke

Neben dem ESW-Familienblock 34 sind künftig auch die Blöcke 19a (Gegengerade) und 33 (Südkurve) rauchfreie Bereiche.

#5 Auslass-Stopp in der Pause

Gemäß Stadionordnung haben Besucher, die das Stadion einmal verlassen haben, keinen Zutritt mehr. Zur neuen Saison wird dies konsequent umgesetzt, da insbesondere durch das Verlassen in der Halbzeitpause ein deutlicher Mehraufwand für das Ordnerpersonal an den Eingängen entsteht.

#6 Neue Getränke & Preise

Zur neuen Saison wird es im Max-Morlock-Stadion auch Weinschorle geben (0,5 Liter für 5,50 Euro). Ein halber Liter Bier (auch alkoholfreies) kostet 4,30 Euro zuzüglich 2 Euro Becherpfand, Softgetränke gibt es für 3,75 Euro und Wasser für 3,55 Euro plus jeweils 25 Cent Pfand.

#7 Umstellung auf Mehrweg- & Cap-off-System

Bier wird ab sofort in Mehrwegbechern (Pfand 2 Euro) ausgeschenkt. Softdrinks gibt es in Flaschen ohne Verschluss (Pfand 25 Cent). Durch die Umstellungen kann der Ausschank effizienter gestaltet und so die Wartezeiten für unsere Besucher verringert werden. Die Rückgabe der Becher/Flaschen ist an allen Verkaufsstellen möglich, zudem wird es im Stadionumlauf mehrere mobile Abgabestationen geben.

#8 Pfand für den guten Zweck

Zusätzlich zu den „gewöhnlichen“ Abgabestellen gibt es an verschiedenen Punkten im Stadion auch Abgabestellen „für den guten Zweck“. Wer seinen Becher/seine Flasche dort abgibt, spendet die 2 Euro bzw. 0,25 Euro für soziale Projekte. So gehen künftig jeweils 50 Prozent der Spenden an die Wasserinitiative „Viva con Agua“ sowie an die CSR-Initiative des 1. FC Nürnberg, NÜRNBERG GEWINNT. Am 1. Spieltag unterstützt der Club eine karitative Aktion der Nordkurve. Der Erlös geht zu 100 Prozent an Club-Fan Tobi und seine Familie, der vor acht Jahren bei einem Autounfall schwer verletzt wurde und dessen Behandlungskosten leider nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

#9 Deckel gegen Polio

Deckel ab! Bei allen nichtalkoholischen Getränken werden ab sofort an allen Verkaufsständen im Max-Morlock-Stadion die Deckel abgeschraubt (siehe #7 Cap-off), gesammelt und zugunsten der Aktion „Deckel gegen POLIO“ (für die Ausrottung der Krankheit Kinderlähmung) recycelt.

#10 Technische Neuerungen

Ab der neuen Saison werden auch im Max-Morlock-Stadion die Torlinientechnologie „Hawk Eye“ sowie der Videobeweis zum Einsatz kommen. Rund um die Trainerbänke wird in der sogenannten „technischen Zone“ zukünftig auch die Nutzung des Internets, unter anderem für spielanalytische Zwecke, erlaubt sein.