Vorbericht Donnerstag, 19.09.2013

"Das ist für uns Motivation pur"

Am Samstag kommt der Tabellenführer nach Nürnberg. Der Club will den BVB ärgern. Eine Änderung in der Startelf wird es definitiv geben.

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg empfängt am Samstag, 21.09.13, um 15.30 Uhr zum dritten Heimspiel der Saison Borussia Dortmund. Im Grundig Stadion wartet mit dem aktuellen Tabellenführer dann ein ganz schwerer Brocken. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Drei Punkte stehen für den Club nach fünf Spieltagen zu Buche. Daniel Ginczek beurteilt die Situation sachlich: „Wir sind noch nicht am 34. Spieltag. Natürlich haben wir zwei schlechte Spiele abgeliefert, aber wir werden alles daran setzten, dem BVB als erstes Team die Punkte zu klauen.“

Trotz der heftigen Kritik nach dem Spiel in Braunschweig gab sich Trainer Michael Wiesinger am Donnerstag, 19.09.13, auf der Pressekonferenz optimistisch: „Wichtig ist für mich, dass ich die Rückendeckung des Vereins habe. Der Druck treibt mich an.“

  • Das Personal

Javier Pinola steht nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen den FC Augsburg wieder zur Verfügung. Fehlen wird dagegen weiterhin Timo Gebhart, der sich im Aufbautraining befindet. Ebenso verzichten muss der Club auf Markus Mendler und Markus Feulner, den ein grippaler Infekt länger als erwartet außer Gefecht setzt.

Robert Mak könnte dagegen wieder ins Aufgebot zurückkehren. "Das entscheiden wir nach dem Abschlusstraining am Freitag", erklärte Michael Wiesinger. Nicht zum Kader zählen wird gegen den BVB Hanno Balitsch. "Diese Entscheidung haben wir getroffen", so der Club-Coach.

  • Der Gegner

Mit Borussia Dortmund ist eine der europäischen Topmannschaften zu Gast im Frankenland. Die Elf von Jürgen Klopp hat in der Bundesliga noch immer eine weiße Weste. Nach fünf Siegen und 15 erzielten Toren schauen die Westfalen von ganz oben auf die Tabelle.

Am letzten Wochenende fertigte die Borussia vor heimischer Kulisse den Hamburger SV mit 6:2 ab. „Der BVB bringt überragende Qualität mit. Wir müssen wachsam und sorgsam sein, das Spiel sehr aggressiv angehen und die Sache in die Hand nehmen“, erklärte Michael Wiesinger.

  • Die Fakten

Das erste Mal in dieser Spielzeit erwartet den Club am Samstag ein restlos ausverkauftes Stadion. „Der Gedanke, vor 50000 Zuschauern zu spielen, ist für uns Motivation pur“, erklärt Wiesinger. Für alle, die leider leer ausgegangen sind, besteht die Möglichkeit, sich auf unserer Ticketbörse nach Karten umzusehen. Umgekehrt könnt ihr dort auch eure (Dauer-)Karten anbieten, falls ihr am Tag des Spiels verhindert seid.

33 Mal gastierten die Borussen in Nürnberg. 10 Siege konnten sie bei 10 Niederlagen und 13 Unentschieden einfahren - eine ausgeglichene Bilanz. Beim letzten Heimspiel trennten sich der Club und der BVB 1:1.

Spieldaten

6. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
1 : 1
1. FC Nürnberg
50. Per Nilsson 1:1
Borussia Dortmund
37. Marcel Schmelzer 0:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
21.09.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Knut Kircher
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt - Stark, Hasebe, Frantz, Kiyotake (89. Angha), Hloušek (67. Esswein) - Ginczek (81. Pekhart)
Reservebank
Stephan, Angha, ??, Pinola, Esswein, Drmic, Pekhart
Trainer
Michael Wiesinger
Borussia Dortmund
18466 - Durm, Subotic, Sokratis, Schmelzer (46. Sahin) - Bender, 18466 (65. Lewandowski), Aubameyang, Großkreutz, Reus (46. Hofmann) - Ducksch
Reservebank
Langerak, Günter, Hofmann, Mkhitaryan, Sahin, Lewandowski, Schieber
Trainer
Jürgen Klopp

Ereignisse

21. min Spielstand: 0:0
Timothy Chandler

34. min Spielstand: 0:0
Marco Reus

37. min Spielstand: 0:1
Marcel Schmelzer

46. min Spielstand: 0:1
Nuri Sahin kommt für Marcel Schmelzer

46. min Spielstand: 0:1
Jonas Hofmann kommt für Marco Reus

50. min Spielstand: 1:1
Per Nilsson

65. min Spielstand: 1:1
Neven Subotic

65. min Spielstand: 1:1
Robert Lewandowski kommt für 18466

67. min Spielstand: 1:1
Alexander Esswein kommt für Adam Hloušek

81. min Spielstand: 1:1
Tomas Pekhart kommt für Daniel Ginczek

89. min Spielstand: 1:1
Martin Angha kommt für Hiroshi Kiyotake

]]>