Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Montag, 27.10.2014

Darmstadt - 1. FCN: Stimmen zum Spiel

Der Club unterliegt in Darmstadt mit 0:3. fcn.de hat die Stimmen der Beteiligten zusammengefasst.

Foto: Picture Alliance

Valerien Ismael: „Wir haben das erwartete kämpferische Spiel erlebt. Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit den Kampf angenommen, vor der Pause war es eine ausgeglichene Partie. Wir hatten unsere Chancen, bei denen uns die Präzision gefehlt hat. Das Tor der Darmstädter war knapp Abseits, deshalb hätte es auch mit 0:0 in die Pause gehen können. Wir haben dann nach der Pause durch Jakub Sylvestr noch eine Kopfballchance. Das zweite und dritte Tor haben wir dann zu einfach weggeben. Das war heute wieder ein Spiel, das gezeigt hat, dass wir einen Lernprozess durchlaufen.“

Dirk Schuster: „Es war eine sehr kampfbetonte Partie. Nürnberg hat voll dagegen gehalten und nicht zurück gesteckt. Wir hatten uns vorgenommen, Nürnberg in Zweikämpfe zu verwickeln und wollten sie schon im Spielaufbau stören. Das ist uns gut gelungen. In Halbzeit eins hatten wir schon zwei, drei gute Möglichkeiten, das 1:0 zur Pause war deshalb nicht unverdient. Wir hatten aber auch ein bisschen Glück bei den Nürnberger Chancen. Nach der Pause wollten wir weiter aufs zweite Tor spielen. Das haben wir dann auch gemacht. Es war eine stabile Mannschaftsleistung. Wir haben verdient gewonnen – vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch.“

Robert Koch: „Wir haben in der ersten Halbzeit unseren Chancen nicht genutzt und kassieren das 0:1 viel zu einfach. Wir hatten uns in der Pause viel für die zweite Halbzeit vorgenommen, dann aber nicht die richtigen Mittel gefunden. Wir laufen dann in zwei Konter und kriegen zwei weitere Tore. Man kann der Mannschaft den Willen nicht absprechen. In den letzten drei Spielen war ein Aufwärtstrend erkennbar, heute ging es wieder einen Schritt zurück. Jetzt heißt es, wieder Ärmel hochkrempeln und am Samstag das heutige Spiel ausbügeln.“

Spieldaten

11. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
3 : 0
Darmstadt 98
39. Dominik Stroh-Engel 1:0
70. Leon Balogun 2:0
82. Tobias Kempe 3:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Stadion am Böllenfalltor
Datum
27.10.2014 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Martin Petersen
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

Darmstadt 98
Mathenia - Balogun - Bregerie - Sulu - Holland - Behrens - Jungwirth (84. Gorka) - Heller (90. Ivana) - Gondorf (90. Sailer) - Kempe - Stroh-Engel
Reservebank
Platins, Gorka, Sirigu, Ivana, Exslager, König, Sailer
Trainer
Dirk Schuster
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka - Petrak - Stark - Bihr - Mössmer - Koch - Candeias (73. Pachonik) - Schöpf (68. Mlapa) - Füllkrug - Sylvestr
Reservebank
Sahin-Radlinger, Hovland, Pachonik, Pinola, Ramirez, Polak, Mlapa
Trainer
unbekannt

Ereignisse

20. min Spielstand: 0:0
Manuel Bihr

24. min Spielstand: 0:0
Florian Jungwirth

39. min Spielstand: 1:0
Dominik Stroh-Engel

53. min Spielstand: 1:0
Alessandro Schöpf

68. min Spielstand: 1:0
Peniel Kokou Mlapa kommt für Alessandro Schöpf

70. min Spielstand: 2:0
Leon Balogun

73. min Spielstand: 2:0
Tobias Pachonik kommt für Daniel Candeias

82. min Spielstand: 3:0
Tobias Kempe

84. min Spielstand: 3:0
Benjamin Gorka kommt für Florian Jungwirth

86. min Spielstand: 3:0
Tobias Pachonik

90. min Spielstand: 3:0
Milan Ivana kommt für Marcel Heller

90. min Spielstand: 3:0
Marco Sailer kommt für Jerome Gondorf