Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 12.09.2009

Da ist der Dreier!

46780 jubeln und zittern den Club zum Heimsieg. Torschütze: Peer Kluge.

Die Schlüsselszene im Spiel 1. FC Nürnberg – Borussia VfL 1900 Mönchengladbach (so der offizielle Name der Fohlen) ereignete sich bereits in der 6. Spielminute. Ausgerechnet Ex-Borusse Peer Kluge – unter der Woche der beliebteste Interviewpartner von Zeitung, Funk und Fernsehen – brachte unseren Club in Führung. Christian Eigler hatte ihm den Ball aus vollem Lauf von der linken Seite mustergültig vorgelegt. Kämpfer Kluge war einen Schritt schneller als Abwehrspieler Dante und versenkte den Ball in den Maschen.

1:0 für den Club, was für ein Jubel bei den Fans! Mit dem Treffer gegen seinen Ex-Verein löste Kluge dann gleichzeitig das Ticket, in der Mixed-Zone nach dem Spiel als interessanter Gesprächspartner noch mehr Interviews geben zu müssen. Kluge: „Das war nicht unser bestes Spiel, dafür aber ein erfolgreiches. Für mich war das Spiel natürlich etwas Besonderes, und dann noch ein Tor!“ In der 54. Minute wurde Kluge mit einer Schwellung am Fuß ausgewechselt: „Ich hab‘ nen dicken Fuß. Aber das ist Fußball, da kriegt man immer auf die Knochen“, sagte der noch aus der Trainingswoche mit einem blauen Auge lädierte Kluge lächelnd.

Choupo feiert Debüt

Für Kluge kam in der zweiten Halbzeit Thomas Broich in die Partie – auch er spielte bei der Borussia – und gesellte sich im Mittelfeld zum frisch und frech aufspielenden Marcel Risse. Der Youngster brachte es auf die meisten Torschussvorlagen. Sein Debüt im rot-schwarzen Trikot feierte Maxim Choupo-Moting in der 63. Minute: „Mit diesen Fans im Rücken, das ist einfach überragend,“ freute sich „Choupo“ nach dem Spiel. Mit seinem ersten Schuss brachte er Borussia-Keeper Heimeroth gleich in die Bredouille, der Torhüter rettete mit einer Faustabwehr (69.).

46.780 Zuschauer jubelten und zitterten den Club zum ersten Dreier der Saison, ein Spiel mit viel Elan und Chancen auf beiden Seiten. Vor allem die Schlussminuten verlangten den Fans einmal wieder alles ab – immer wieder mussten die Zuschauer die Luft anhalten: Spannung pur im easyCredit-Stadion! Am nächsten Wochenende ist der Club beim FC Bayern zu Gast. Das Derby steigt am Samstag, 19.09.09, um 15.30 Uhr.