Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Montag, 09.12.2019

Clubverführungen gehen in den Jahresendspurt

Foto: fcn.de

Die letzten beiden Clubverführungen des Jahres stehen an (Anmeldung unter fanbeauftragte(at)fcn.de). Wir fassen das Führungsangebot des FCN zusammen und geben einen Überblick zu den noch anstehenden Touren.

  • Eine Führung durch die guten alten Zeiten

Der 1. FC Nürnberg bietet nicht nur Fußball, er bietet vor allem auch viel Geschichte. Und so bietet er auch Führungen für seine Mitglieder, Fans und alle anderen Interessierten an. Den Auftakt machte schon in der vergangenen Saison die Clubverführung „Vom Sportpark Zabo zu den Stuhlfauth Stuben: Spaziergang durch Zerzabelshof“, also dem Nürnberger Stadtteil, in dem der Club schon über 100 Jahre lang beheimatet ist.

Zum Start geht es zur alten Spielstätte des FCN, der Sportpark Zabo, in dem der Club über fünf Jahrzehnte zuhause war. Bei Spaziergang durch den Stadtteil werden die Teilnehmer zu verschiedenen Punkten im Ort geführt, die einen FCN-Bezug haben. Es geht dabei um die großen Erfolge, die der Club fast ausschließlich in Zabo feierte, sowie Spieler, deren Wurzeln im Ortsteil liegen. Abschließend geht es an den Valznerweiher und die heutige sportliche Heimat des FCN.

Führung für Mitglieder kostenfrei

Die letzte Möglichkeit an der Zabo-Clubverführung teilzunehmen bietet sich kommende Woche, am Sonntag, den 15.12.2019 um 10 Uhr, also kurz vor dem Spiel gegen die Kieler SV Holstein. Sie ist für Mitglieder kostenfrei, jedes Nicht-Mitglied zahlt eine Spende über fünf Euro, die ans NachwuchsLeistungsZentrum geht. Die Führung dauert ca. 90 Minuten. Anmelden können sich Interessierte unter [email protected].  Treffpunkt ist an der Ecke Jochensteinstraße 2/Kachletstraße.

  • Rundgang gegen das Vergessen

Die zweite Führung wurde in dieser Saison eingeführt: „Vom Märzfeld zum Max-Morlock-Stadion: Deportationsbahnhof, Zeppelintribüne und Kongresshalle.“ Hierbei macht der der FCN gegen das Vergessen aufmerksam. Beginnend am stillgelegten Bahnhof Märzfeld in Langwasser, von dem aus eine hohe Anzahl an Juden in der Nazizeit deportiert wurden, führt die Route quer durch das Reichsparteitagsgelände zu den Überresten ehemaliger Marschfelder, der Großen Straße und schließlich zum Max-Morlock-Stadion, das ebenfalls auf ehemaligem Nazi-Grund steht, wie auch der Sportpark Valznerweiher. Unter anderem mit dieser Führung arbeitet der Club seine jüdische Geschichte auf, erinnert an grausige Taten und daran, dass sie sich nie wieder abspielen dürfen.

Die letzte Märzfeld-Führung 2019 wird am Samstag, den 14.12.2019 um 14 Uhr abgehalten. Sie dauert ca. 120 Minuten und ist für Mitglieder ebenfalls kostenfrei. Alle weiteren Interessierten zahlen auch hier eine Spende ans NLZ in Höhe von fünf Euro. Die Anmeldung läuft ebenfalls über fanbeauftragte(at)fcn.de. Treffpunkt ist am Bahnhof Märzfeld in unmittelbarer Nähe der Bushaltestelle Groß-Strehlitzer-Straße (Buslinie 56 & 57).

  • Fahrrad-Tour durch die Innenstadt

Als letzte Führung kam noch eine Fahrrad-Tour dazu: „Vom ClubHaus zur Burenhütte: (Rad-)Tour durch die Nürnberger Innenstadt“ fand im November erstmals statt. Vom ClubHaus aus macht sich das Peloton auf zu einer Vielzahl an Orten mit ehemals FCN-Bezug inmitten Nürnbergs bis hin zu den Anfängen des 1. Fußball-Club Nürnberg, Verein für Leibesübungen e. V, in der Burenhütte und auf der Deutschherrnwiese. Speziell für die Führung stehen den Teilnehmern 1. FCN-Fahrräder zur Verfügung, die alle Interessierten von A nach B bringen.

Die erste Führung im November war ein voller Erfolg. Im neuen Jahr geht es mit der Rad-Clubverführung weiter. Nähere Infos zu den nächsten Rundfahrten werden zeitnah auf der Homepage bekannt gegeben. Generell gilt: Die Führung dauert 90 bis 120 Minuten und ist für Mitglieder kostenfreialle anderen zahlen fünf Euro als Spende für das NLZ. Die Anmeldungen laufen nach Bekanntgabe der weiteren Termine über fanbeauftragte(at)fcn.de. Es wird darum gebeten, während der Führung die 1. FCN-Fahrräder anstellte privater Räder zu benutzen. Helme sind nicht verpflichtend und müssen daher selbst mitgenommen werden. Jeder Führungsteilnehmer haftet für sich selbst.

  • Rundgang im Museum

Offiziell kein Teil der Clubverführungs-Reihe, aber trotzdem eine vom FCN angebotene Führung ist die durchs vereinseigene Museum. Bisher führte immer Günther Koch am letzten Mittwoch des Monats und auf Anfrage alle Interessierten durch das Museum. Im neuen Jahr zieht sich die „Stimme Frankens“ ein Stück weit zurück und überlässt zumindest beim Regeltermin neuen Museums-Guides den Vortritt.

Der Rundgang durchs Museum geht auf die Anfänge des Vereins ein, sowie auf die fast 120-jährige Geschichte, auf verdiente Spieler und die beinahe alltäglichen Kuriositäten, die diesen Verein ausmachen. In 2020 gehen die regelmäßigen Führungen durchs Club-Museum am letzten Mittwoch im Monat mit vielen neuen Guides weiter. Sie dauern jeweils 60 Minuten, kosten für Ermäßigte fünf Euro und für Vollzahler zehn Euro. Wer eine Museumsführung für eine Gruppe buchen möchte, kann dies telefonisch unter 0911/94079-100 oder per Email an info(at)fcn.de. Der Preis für die Buchung variiert je nach Länge der Führung und Größe der Besuchergruppe. Alle Infos zur Museumsführung gibt´s auf der Homepage.